ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Satellitenbetrieb, Software
Antworten
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1789
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Beitrag von db6zh »

Vor ~ 3 Stunden habe ich zur Demo mit FT51 (normale Gummiwendel-Antenne) einem Freund und einigen Bekannten auf dem Recyclinghof der Gemeinde (zu Öffnungszeiten = Männerratsch-Platz :-) ) einen Teil des ISS Sked mit einem Gymnasium im Nachbarlandkreis mithören lassen. 145.800 um ~14.10 ±1-2 Minuten (MESZ) ein paar rauschfreie Durchgänge von DP0ISS "nach unten". Wegen der leichten Tallage war die Hörbarkeit insgesamt um 5 Minuten, anfangs und am Ende verständlich, aber verrauscht.

Leider gibt es immer noch Hirnis, die auf der QRG QSOs fahren und ein Ober-Hirni hat gemeint, er müßte auch noch auf der 145.800 Rück-Übertragen. So hatten aus dem Augsburger Raum und nördlich von München OMs an der Feststation das Nachsehen - außer Störungen nix vernünftiges zu hören. Meiner XYL hatte ich im Shack zwei RX an Außenantennen hergerichtet. Sie hörte bis auf ein paar ISS-Sprachfetzen nur Störungen. Mit meiner Handfunken-RX-Demo in an sich schlechter Tal-Lage - außer von oben, hatte ich noch Glück, weil der/die Störer Boden-Boden nicht zu hören waren, die ISS Weltraum-Boden dagegen zwar nur kurz - aber beim TCA sehr gut. Portabel-QTH etwa Mitte München-Ingolstadt Nähe BAB A9.

Ich frage mich manchmal schon, wie krank oder dämlich man eigentlich sein muß, um auf einer SAT-downlink zu senden oder auch bewußt zu stören (die QRG wurde erst zur Überflugzeit mit QRM belegt).
73 Peter

ps zu RS-Zeiten gab es bereits etliche Deppen, die auf SAT-Bakenfrequenzen sich unterhalten haben, ob der andere die Bake schon hört. Auf die Idee, daß andere auch noch da sind und evtl. bessere Lage und Antennen haben oder eine Parallel-QRG zu verwenden, kommt man nicht. Solche Intelligenzleistungen sterben anscheinend nicht aus oder kommen immer wieder neu hinzu.
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1789
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Re: ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Beitrag von db6zh »

Nachdem ich im DB3OM Forum das Thema auch angeschnitten habe, mit seinem Einverständnis von DC1YB :
--------------------------------------------------------------
Hier wurde offensichtlich ganz bewusst gestört, indem die Ausgabe des Wendelstein-FM-Repeaters (439.3375 MHz), wo gerade eine Plauschrunde lief, auf 145.800 übertragen wurde. Diese Übertragung war hier bei mir mit S9 an der Rundstrahlantenne. Von der ISS war meist nur ein Interferenzpfeifen zu hören.

Die Übertragung erfolgte m.E. per Lautsprechner und Mikrofon, wobei sendeseitig offenbar ein Dynamikkompressor verwendet wurde, was nicht unbedingt üblich ist. Es war also auch keineswegs ein UV3R oder ähnliches, abgesehen davon könnte das ohnehin nicht gleichzeitig senden und empfangen.

Es ist mir unverständlich, warum jemand die monatelange Vorbereitung durch DK1KC und des Gymnasiums für ein Projekt, das dem Amateurfunk in der Öffentlichkeit nutzt, mehr oder weniger zunichte macht.

Da stellt sich die Frage, ob man bei zukünftigen ähnlichen Aktionen die Frequenzen überhaupt vorher bekannt geben sollte.
do1pbl

Re: ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Beitrag von do1pbl »

Die Übertragung erfolgte m.E. per Lautsprechner und Mikrofon, wobei sendeseitig offenbar ein Dynamikkompressor verwendet wurde
Dann hege ich ja die Hoffung das dies kein Vorsatz war sondern einfach nur vergessen wurde die VOX beim zuhören abzuschalten.
Wäre schade wenn es anders wäre, obwohl so auf ein oder anderem Relais......

Die QRG des Downlink von der ISS ist ja leider Fix die 145.800.
Den Termin nicht bekannt zu geben wäre schade für alle OM welche gerne zuhören.
Ich hoffe das war ein einmaliger "Unfall", hier im Distrikt wird es ja im September auch einen ARISS Kontakt geben.
Drücken wir die Daumen und hoffen auf genug Ham Spirit.

73 de Peter
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1789
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Re: ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Beitrag von db6zh »

Glaube ich weniger. Wie soll das denn funktioniert haben ?? Es wurde ja vom ISS-Signal "getriggert" auf der gleichen QRG gesendet (der beim Störer empfangene Relaisoutput). 145.800 ist Downlink-Only (Simplex nur eine Richtung), da wurde schon etwas mehr Aufwand getrieben (zwei Geräte, entkoppelte Antennen) oder einfach nur nach Uhrzeit platt gemacht. Ich habe den Störer selbst nicht gehört, nur die ISS und kenne nur die Berichte. Bisher sind alle Betroffenen sich sicher, daß es Absicht war.
73 Peter
dl8sfz
Normaler Benutzer
Beiträge: 168
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 18:46
Wohnort: Esslingen

Re: ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Beitrag von dl8sfz »

Was heisst das "schwierig"? Jedes zweite, bessere Mobilgerät ist heute Crossbandtauglich, ich selber nutze diese Funktion, wenn ich im Dorf unterwegs bin, aber auf Direkt erreichbar bleiben will. Das ist mehr als einfach heut zu Tage.

Schade, dass es solche Miesepeter gibt....

Gruß
Stefan
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1789
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Re: ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Beitrag von db6zh »

Hallo Stefan, ich habe selber ein FT51, welches sogar Fullduplex zwei Relais über Kreuz verknüpfen kann (d.h. 4 Kanäle = 2x duplex), das können heute m.W. nicht all zu viele Geräte - laut Yaesu die neueren FT6x...8x nicht. Haben wir vor Jahren mal im OV mit unserem 70cm und 2m Relais getestet. Diese Störung geht nur dann simpel, wenn jemand Dauerübertragung macht, sobald die ISS da ist. Ansonsten sind min. zwei Geräte nötig. Ich wüßte nicht, wie Du sonst immer genau dann auf der 145.800 senden willst, wenn die ISS sendet und dabei eine weitere QRG überträgst. Cross-Link ja, aber mindestens noch ein Mithörgerät und zweite Antenne. Berichtet wurde so, als ob mitgehört wurde.
73 Peter
dl8sfz
Normaler Benutzer
Beiträge: 168
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 18:46
Wohnort: Esslingen

Re: ISS Sked 28.6.2014 mit Gym Markt Indersdorf

Beitrag von dl8sfz »

db6zh hat geschrieben:Hallo Stefan, ich habe selber ein FT51, welches sogar Fullduplex zwei Relais über Kreuz verknüpfen kann (d.h. 4 Kanäle = 2x duplex), das können heute m.W. nicht all zu viele Geräte - laut Yaesu die neueren FT6x...8x nicht. Haben wir vor Jahren mal im OV mit unserem 70cm und 2m Relais getestet. Diese Störung geht nur dann simpel, wenn jemand Dauerübertragung macht, sobald die ISS da ist. Ansonsten sind min. zwei Geräte nötig. Ich wüßte nicht, wie Du sonst immer genau dann auf der 145.800 senden willst, wenn die ISS sendet und dabei eine weitere QRG überträgst. Cross-Link ja, aber mindestens noch ein Mithörgerät und zweite Antenne. Berichtet wurde so, als ob mitgehört wurde.
73 Peter
Okay, Peter, jetzt steige ich etwas aus.... :lol:
Ich ging davon aus, dass während der ganzen Zeit am Stück die Störung lief, das wäre dann ohne Probleme möglich über die Crossband-Verknüpfung. Aber wenn da tatsächlich immer nur dann gesendet / gestört wurde, wenn die ISS am Senden war, dann saß da einer mit dem Finger an der PTT.
Antworten