Die Forumsoftware wurde aktualisiert. Dadurch wurde das Aussehen verändert, alle Inhalte sind aber erhalten geblieben.

Antennensplitter für zwei Scanner - wie bauen?

Antworten
2700032

Antennensplitter für zwei Scanner - wie bauen?

Beitrag von 2700032 » Mi 5. Apr 2006, 7:27

Hallo,

ich habe eine selbstgebaute QFH-Antenne, die an einem Satellitenverstärker hängt (47-2xxxMHz). Damit empfange ich die NOAA-Satelliten, die ISS, Afusats etc.

Nun möchte ich diese Antenne an zwei Scannern anschließen. Dazu benötige ich wohl einen Antennensplitter.

Wie baue ich den?

dj1zb
Normaler Benutzer
Beiträge: 113
Registriert: Sa 27. Aug 2005, 2:30
Wohnort: 84160 Frontenhausen

Beitrag von dj1zb » Mi 5. Apr 2006, 20:13

Lbr DE8MSH,

der einfachste Splitter ist der sogenannte Z-Drittel-Stern. Du benötigst ein kleines Blechgehäuse mit drei Koaxbuchsen entsprechend der von dir verwendeten Kabelnorm. Ich nehme an, Du benutzt 75-Ohm-Kabel. Von jedem Innenleiter dieser Buchsen geht dann ein Widerstand von 75/3 Ohm, also praktisch 24 oder 27 Ohm, an einen gemeinsamen Mittelpunkt. Das ist alles.

Dieser Splitter hat eine Verteilerdämpfung von (glaube auf die Schnelle) 6 dB. Das dürfte nach einer Vorverstärkung aber nicht kritisch sein.

Es gibt auch kompliziertere Splitter, die u. a. eine gewisse Entkopplung der einzelnen Ausgänge ermöglichen. Aber die sind natürlich schwieriger zu erklären und zu bauen. 3 dB Verteilerdämpfung ahben auch diese Splitter, weniger geht nicht.

Viel Erfolg
73 Ha-Jo, DJ1ZB

2700032

Beitrag von 2700032 » Do 6. Apr 2006, 11:27

Hallo lieber OM,

danke für die Info. Ja, Du hast recht: ich benutze 75-Ohm-Kabel.
Ich werde den Splitter dann mal bauen und es testen. 6dB sollten in meinem Fall nicht die Welt sein.

Könnte ich dann auch umgekehrt zwei Antennen an einen Scanner anschließen :?: Z.B. für 2m und 70cm?

dj1zb
Normaler Benutzer
Beiträge: 113
Registriert: Sa 27. Aug 2005, 2:30
Wohnort: 84160 Frontenhausen

Beitrag von dj1zb » Sa 8. Apr 2006, 0:21

Lbr DE8MSH,

im Prinzip ja, ebenfalls mit einem Durchgangsverlust von 6 dB. Auf den Scanner fällt dann aber die Energie von zwei Antennen, und es ist eine Frage der Vorselektion, wie er damit fertig wird (Intermodulationen). Die wirksame Vorselektion wird neben der des Scanner-Empfängers auch durch die Antennen selbst dargestellt.

OK?
73 Ha-Jo, DJ1ZB

2700032

Beitrag von 2700032 » Fr 2. Mai 2008, 13:09

Ok!

Auch das werde ich demnächst mal testen. Gebe dann Info.

Antworten