QRM auf 80m

(Antennen, Anpassung, HF-Leitungen..)
Antworten
DO4AAM
Normaler Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: So 22. Jul 2018, 9:59

QRM auf 80m

Beitrag von DO4AAM »

Guten Tag zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich habe unheimlich viel QRM auf 80m, SSB ist unmöglich,ich habe mehrere Drahtantennen( Dipol Windom entgespeiste Langdraht )aufgebaut in einer Höhe von 9m.
Unser Hinterhof ist wie ein U geformt ,ichsitze hier sozusagen im Kessel. Ich wohne zwar im obersten Geschoss aber ich habe einen nicht überdachten Balkon.
Aufs Dach darf ich leider nicht drauf. Mit einem Mast vom Balkon über Flachdach zu kommen ist nicht das Problem nur fehlt mir dann der zweite Aufhängepunkt,ich müsste dann wieder schräg nach unten abspannen und wäre dann quasie wieder zwischen den Häusern.
Gibt es noch Alternativen? Mein Bekannter meinte eine Magnetic Loop, da hätte ich das mit dem QRM nicht mehr.Ich habe mir die Baby loop bei Wimo angeschaut und die Midnight .Diese liegen leider weit über 1000 Euro plus Rotor und soweiter. Da käme schon eine Summe zusammen wo ich ins Grübeln komme. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Antennen oder noch einen anderen Vorschlag?

73 DO4AAM Basti
df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 320
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: QRM auf 80m

Beitrag von df5ww »

Hi Basti,

klar kann es sein das mit einer Magloop der Störpegel ein wenig ausgeblendet werden kann aber eine
Magloop ist nunmal was sie ist, eine Kompromissantenne mit relativ geringem Wirkungsgrad und sehr
kleiner Bandbreite. Schon bei Frequenzänderung von 50 kHz wirst Du um ein nachstimmen nicht
herumkommen.

Das Problem sind vermutlich auch weniger Deine Antennen sondern eher die Störungen und da müsste
man ansetzen. Bei 9m Höhe und einer relativ guten Länge sollte in SSB mit 100 Watt dann doch schon
was gehen denn die Antenne ist bei der Höhe ein Steilstrahler und somit genau richtig für 80m DL und
auch Nachbarländer.

Ich würde versuchen herauszufinden was da stört und wo es herkommen könnte. Da hilft dann schonmal
ein Spaziergang im und ums Haus mit einem kleinen KW-Empfänger und einer kleinen Antenne. Ja nachdem
was da stört kann man dann durchaus auch die BNetzA einschalten.

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:
DF9HC
Normaler Benutzer
Beiträge: 23
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 15:42

Re: QRM auf 80m

Beitrag von DF9HC »

DO4AAM hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 10:16
Mein Bekannter meinte eine Magnetic Loop, da hätte ich das mit dem QRM nicht mehr.
Ich hatte mal mit einer Magnetic Loop angefangen, da hatte ich weniger QRM aber hab auch sonst viel weniger Stationen gehört. Von den Problemen beim Senden mal abgesehen.

73 Haiko
Antworten