Die Forumsoftware wurde aktualisiert. Dadurch wurde das Aussehen verändert, alle Inhalte sind aber erhalten geblieben.

WIFI-Repeater TL-WA860RE

Störungen, störende Beeinflussungen
Antworten
dl3baa
Normaler Benutzer
Beiträge: 149
Registriert: Do 5. Apr 2007, 12:14

WIFI-Repeater TL-WA860RE

Beitrag von dl3baa » Mo 13. Mai 2019, 18:09

Zur Erklärung meines Problems:

Ein Router und zwei WLAN-Repeater gleichmäßig im Haus und einer im Außenbereich verteilt!
Alles funktioniert, ABER einer von den drei ärgert mich REGELMÄßiG.....

Es ist der , der sich am nächsten am Router befindet.
Er befindet sich im Flur neben dem Wohnzimmer, in dem sich der Router befindet.
Die Steckdosen im Flur, Badezimmer und Schlafzimmer liegen auf derselben Phase.

Diesen Zustand kann ich nur durch extreme "Baumaßnahmen" ändern. Scheidet also definitiv aus !

Nach und nach habe ich den Fehler eingekreist:

Sobald die XYL den Fön einschaltet (ich benötige keinen Fön, mangels Masse) "meldet" sich der Repeater aus dem Netzwerk ab!
Gleicher Effekt, wenn in diesem Steckdosenkreis der Staubsauger in Betrieb genommen wird.
Also wirkt wohl der Einschaltimpuls über die Phase auf den WLAN-Repeater.

Klingt banal, aber um diesen Zusammenhang zu erkennen, habe ich Wochen gebraucht. :roll:

Hat jemand eine Idee, dieses Problem EINFACH zu lösen?

(Diese Frage habe ich auch in http://www.der-amateurfunk.de gestellt...Nach dem Motto: viel hilft viel)
cu es 73 de Michael
http://www.dl3baa.de/

df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 274
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: WIFI-Repeater TL-WA860RE

Beitrag von df5ww » Mo 13. Mai 2019, 20:00

Moin Michael,

hab Dir hier: https://www.der-amateurfunk.de/viewtopi ... 6569#p6569
schon eine "weitere" Antwort gegeben. Vor mir und nach mir gab es auch schon je eine bislang.

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:

dl3baa
Normaler Benutzer
Beiträge: 149
Registriert: Do 5. Apr 2007, 12:14

Re: WIFI-Repeater TL-WA860RE

Beitrag von dl3baa » Di 14. Mai 2019, 8:08

Moin Thomas,
danke Dir! Habe die diversen Antworten bereits gerade gelesen.
Allerdings habe ich noch keine wirkliche Lösung gefunden. Der Versuch mit dem C zusätzlich werde ich mal ausprobieren.
cu
Michael
cu es 73 de Michael
http://www.dl3baa.de/

df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 274
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: WIFI-Repeater TL-WA860RE

Beitrag von df5ww » Mi 15. Mai 2019, 18:11

Wer ist Thomas ? :D :D

DF5WW ist immer Jürgen gewesen, grins ... 8) 8)
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:

dk4vw
Normaler Benutzer
Beiträge: 107
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 8:30

Re: WIFI-Repeater TL-WA860RE

Beitrag von dk4vw » Do 16. Mai 2019, 9:49

Wenn es Spannungsspitzen sind: Man könnte ja mal einen VDR-Widerstand dem entsprechenden Netzkreis parallel schalten, z.B. in einem Schukostecker eingebaut und den dann in die Steckdose. Ich könnte VDRs passend für 230 V Wechselspanung verschenken.
73 Ulli
DK4VW

dl3baa
Normaler Benutzer
Beiträge: 149
Registriert: Do 5. Apr 2007, 12:14

Re: WIFI-Repeater TL-WA860RE

Beitrag von dl3baa » Do 16. Mai 2019, 16:54

Danke Ulli!
Melde mich bei Dir!
cu es 73 de Michael
http://www.dl3baa.de/

dl3baa
Normaler Benutzer
Beiträge: 149
Registriert: Do 5. Apr 2007, 12:14

Re: WIFI-Repeater TL-WA860RE

Beitrag von dl3baa » Di 21. Mai 2019, 21:05

Für die, die es wissen wollen....

Der "Alte" Peter, DB6ZH hatte es im Urin!
Nach den ersten Versuchen mit den VDR's von Ulli, DK4VW, war es leider nicht mit Erfolg gekrönt!
Nach einer PN von DB6ZH, habe ich mein ganzes Haus mit einer Schleifenmessung auf den "Kopf gestellt"!

(@Peter: als Hausbesitzer und "Elektrofachkraft" habe ich mir ein passendes Gerät meines ehemaligen oliv-grünen QRL's auch noch mit dem passenden "Bediener" mal augeliehen....) :)

Das Problem war wirklich DER Sicherungsautomat DIESER Phase, der wohl weich geworden ist!
Sprich: die Kontakte des Automaten hatten sehr gelitten und erzeugten einen Übergangswiderstand.

Erste Lösung: Umklemmen auf einen anderen Automat, Föhn an, Föhn aus, Föhn an.....
Fehler war weg!
Neuen Automat eingebaut...umgeklemmt auf den neuen Automat:
ALLES ist gut!
cu es 73 de Michael
http://www.dl3baa.de/

Antworten