Die Forumsoftware wurde aktualisiert. Dadurch wurde das Aussehen verändert, alle Inhalte sind aber erhalten geblieben.

Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Relais, Digipeater, Baken, BNetzA-Antrag, Technik, Software
Antworten
dm8mm
Normaler Benutzer
Beiträge: 83
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 22:11
Wohnort: Karken bei Heinsberg

Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von dm8mm » Mo 15. Dez 2014, 17:42

In DL gibt es im Moment drei Baken auf 6 m. Die sogenannte Westbake ist nun noch weiter nach Westen gezogen: seit ein paar Monaten ist sie aus JO31AC QRV.
Frequenz 50083 kHz, A1A, 2 WERP horizontal rundstrahlend. Mehr wurde nicht erlaubt.

73, Friedhelm, DM8MM

df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 270
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von df5ww » Mi 17. Dez 2014, 19:47

Hallo Friedhelm,

die Bakenbetreiber können ja sicherlich nichts dafür aber mir stellt sich die Frage warum Frequenzen oberhalb des 6m Bakenbereiches zugelassen werden. Mittlerweile dürfen die DL Amateure ja Sendeseitig bei 50.050 beginnen und nicht mehr erst ab 50.080 und da wäre es Sinnvoller (von der BNetzA) auch Frequenzen für Baken im Bakenbereich (50.000 - 50.080) zuzuteilen und auf solche Beschränkungen (2 Watt) zu verzichten ....

Da die Antenne horizontal Rundstrahlend ist dürften selbst 25 W ERP kein Problem darstellen sollen wobei Baken ja eher generell mit niedrigerer Leistung senden. Aber 5 Watt out max. und geschaltete Leistungsstufen auf 2,5, 1 und 0,5 Watt wären m.A. nach Sinnvoller um die Bedingungen anhand von Bakensignalen zu testen ...

Aber wie gesagt, die Betreiber können nichts dazu, hier muss die BNetzA (oder der Primärnutzer) wohl erst noch Hausaufgaben machen ??

dj7ww

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von dj7ww » Mi 17. Dez 2014, 22:06

df5ww hat geschrieben:
die Bakenbetreiber können ja sicherlich nichts dafür aber mir stellt sich die Frage warum Frequenzen oberhalb des 6m Bakenbereiches zugelassen werden. Mittlerweile dürfen die DL Amateure ja Sendeseitig bei 50.050 beginnen und nicht mehr erst ab 50.080 und da wäre es Sinnvoller (von der BNetzA) auch Frequenzen für Baken im Bakenbereich (50.000 - 50.080) zuzuteilen und auf solche Beschränkungen (2 Watt) zu verzichten ....

Da die Antenne horizontal Rundstrahlend ist dürften selbst 25 W ERP kein Problem darstellen sollen wobei Baken ja eher generell mit niedrigerer Leistung senden. Aber 5 Watt out max. und geschaltete Leistungsstufen auf 2,5, 1 und 0,5 Watt wären m.A. nach Sinnvoller um die Bedingungen anhand von Bakensignalen zu testen ...

Aber wie gesagt, die Betreiber können nichts dazu, hier muss die BNetzA (oder der Primärnutzer) wohl erst noch Hausaufgaben machen ??
Mich wundert eher das einem Sekundärnutzer überhaupt eine Dauersendung erlaubt wird.
Insofern wird da der Bandplan eine Vereins irrerelevant sein und die Frequenz eher eine sein mit bester Verträglichkeit zu eventuell genutzten Frequenzen des Primärnutzers.

73
Peter

df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 270
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von df5ww » Mi 17. Dez 2014, 22:20

Hi Peter,

kann man geteilter Meinung sein. Auf der einen Seite wird dem Sekundärnutzer mit 25 Watt ERP Betrieb ab 50050 erlaubt anstatt von 50080 und andererseits gibt man Baken eine Frequenz oberhalb des Bakenbereiches aber mit beschränkter Leistung .... Wirst mir doch jetzt nicht weis machen wollen das die "German Troups" von den Baken aus DL gestört werden könnten. Eher von denen aus den benachbarten EU-Ländern oder gerade auch aus Übersee (weil F2 möglich) ....

Mir geht es aber eher darum das wir einen Bakenbereich haben und das die Betreiber in DL auf Frequenzen oberhalb desselben geschickt werden und dazu noch mit verminderter Power ... Wie war die Diskussion noch mit IARU Bandplänen ??? :mrgreen: :mrgreen:

dj7ww

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von dj7ww » Mi 17. Dez 2014, 23:42

df5ww hat geschrieben:Wie war die Diskussion noch mit IARU Bandplänen ???

Bandpläne eines Vereins werden die wenig interessieren

73
Peter

dk4vw
Normaler Benutzer
Beiträge: 105
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 8:30

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von dk4vw » Do 18. Dez 2014, 9:35

Bei dem letzten Gespräch im August 2014 mit dem primären Nutzer (BW) wurde auch die Frequenz der in DL betriebenen 50-MHz-Baken angesprochen und vor kurzem auch ein Antrag auf Verlagerung in den Bakenbereich gemäß IARU Region 1 Bandplan gestellt. Die deutschen Bakenbetreiber sind in diesen Vorgang eingebunden; es wurden einige Frequenzen vorgeschlagen.

Laut Mitteilung der BW vom 15. Dezember wird die Bearbeitung des Antrags noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mittelfristig werden ja auch alle anderen Baken in den exklusiven Bakenbereich 50,4 MHz - 50,5 MHz wechseln, bis auf wenige, die in einem Projekt für synchroniserte Baken in 10-kHz-Segmente je ITU-Region eingebunden sein werden.

Die Erweiterung des Frequenzbereichs um 50 kHz nach unten bis 50,030 MHz wurde im Hinblick auf die internationale CW-Anruf-Frequenz 50,050 MHz beantragt und genehmigt.

Siehe Bandpläne:

http://iaru-r1.org/index.php/spectrum-a ... hf/6-meter

http://www.darc.de/uploads/media/VHF_Ba ... r_2014.pdf

Wie alle anderen Bandpläne auch, wird dieser Bandplan allen Funkamateuren im Rahmen der Selbstregulierung zur Beachtung empfohlen. Erfahrungsgemäß verstehen die meisten dieses Prinzip.

73 Ulli
DK4VW

dm8mm
Normaler Benutzer
Beiträge: 83
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 22:11
Wohnort: Karken bei Heinsberg

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von dm8mm » Do 18. Dez 2014, 10:50

Beim Umzug der 6 m Bake von JO31hf nach jetzt JO31ac hatte ich versucht etwas mehr Leistung genehmigt zu bekommen. Begründet hatte ich das mit der Nähe zur PA0 Grenze von nur 1800 Metern.
Dies wurde von der BNA abgelehnt.
Einfach aus formalen Gründen, die sich auf die Absprachen mit der Bundeswehr bezüglich der 6 m Baken bezogen.
Da kann man mit irgendwelchen Argumenten nix machen: xkW ERP von nebenan in PA0, in Sichtweite von der Bakenantenne hier , oder sowas.
Der Weg scheint nur über das Dickbrettbohren wie Uli, DK4VW, geschrieben hat, zu gehen.
Die Anwürfe von DL Funkamateuren, warum ich fälschlicherweise auf .083 ne Bake betreibe, lassen mich inzwischen sowas von kalt 8)

Aus Nostalgiegründen wünsche ich mir als neue Frequenz im neuen Bakenband .483
Wobei ich insgesamt Baken am Bandanfang besser fände, weil bei bestimmten Öffnungen 50,0 zuerst hörbar ist, wenn auf 50,5 noch nix geht. Soll ja vorkommen :wink:

73, Friedhelm, DM8MM

df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 270
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von df5ww » Fr 26. Dez 2014, 12:18

dm8mm hat geschrieben: Die Anwürfe von DL Funkamateuren, warum ich fälschlicherweise auf .083 ne Bake betreibe, lassen mich inzwischen sowas von kalt 8)
Sollte Dich auch nicht anfechten weil Du, als Betreiber einer automatisch arbeitenden Station, die Betriebsparameter ja von der BNetzA zugewiesen bekommst. Das betrifft u.a. ja auch die verwendete QRG. Mir ging es halt eben nur darum weshalb die BNetzA solche QRG´s zuteilt obwohl wir ja bereits seit letztem Jahr ab 50.030 (Sorry Uli 50.050 einfach nur ein Vertipper) senden dürfen und somit auch der eigentliche Bakenbereich für solche Projekte genutzt werden könnte ....

@ Uli,

eine Trennung der Bakenbereiche wie im verlinkten Bandplan ist natürlich Top aber es steht eben auch drin "Future". Gilt ergo dementsprechend derzeit noch nicht womit eine Verlagerung des CW Aktivitätszentrums (Anruf QRG 50.050) auch erst dann genutzt werden sollte wenn das ganze unter Dach und Fach ist. Derzeit würde man ganz einfach die Baken stören. Aber ich Denke ihr seid auf einem guten Weg.

Jetzt noch 70 MHz Dauerfreigabe dann wär es das .... Und für die "Nur KW" Leute noch 6 MHz :wink: :wink:

Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr noch ein Weihnachtsgeschenk von BNetzA und BMVg :mrgreen: :mrgreen:

dm8mm
Normaler Benutzer
Beiträge: 83
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 22:11
Wohnort: Karken bei Heinsberg

Re: Die 6 m Westbake ist aus JO31AC QRV

Beitrag von dm8mm » So 1. Mär 2015, 23:44

Nochmal was zum Thema 6 m Baken in DL:

alle drei Bakenbetreiber haben kürzlich Änderungsanträge an die BNA geschickt. Die neue Frequenz soll werden: 50,483 MHz.

vy 73, Friedhelm, DM8MM

Antworten