Die Forumsoftware wurde aktualisiert. Dadurch wurde das Aussehen verändert, alle Inhalte sind aber erhalten geblieben.

CW mit BUG ( auch Schlackertaste oder halbautomat. Taste )

Antworten
2025096

CW mit BUG ( auch Schlackertaste oder halbautomat. Taste )

Beitrag von 2025096 » Do 2. Sep 2010, 16:03

Hallo,

auch wenns nicht unbedingt "Schnelltelgrafie" betrifft sondern Telegrafie ganz allgemein hier mal meine Meinung zu Bug-CW aus aktuellem Anlaß.

Da ich nun zum wiederholten Mal auf KW relativ dumm "angemacht" wurde ( natürlich immer ohne Call-Nennung ) nachdem ich mit Bug CQ gerufen hatte und das offenbar einigen OMs nicht gefällt wenn das Punkt/Strich-Verhältnis nicht exakt 1:3 ist:

Sowohl ich als auch viele andere OMs wollen ganz bewußt nicht, daß das so klingt, als ob es mit ElBug gegeben wäre.
Gerade das macht ja den Reiz des Bugs aus, daß man seine individuelle Handschrift und auch seinen eigenen Geschmack zeigen kann.
So wie ich auch lieber einen handgeschriebenen Brief lese als einen, der mit Schreibmaschine oder Computer geschrieben wurde.
Und ähnlich wie dort das Schriftbild, sollte zumindest das Klangbild in sich
harmonisch sein, d.h. einigermaßen konstante Punkt/Strich/Pausen-Verhältnisse über den ganzen Text.
Eben so wie auch eine Text-Handschrift gerne Individualität haben darf,
aber möglichst im gesamten Brief gleich bleiben sollte.
Diesen ewigen QSD-Polizisten kann ich nur empfehlen, mal selbst einen Bug auszuprobieren.
Und wer einigermaßen souverän CW beherrscht, der wird auch keine Probleme beim Hören von o.g. individuellem Bug-Sound haben...

dk7vw
Normaler Benutzer
Beiträge: 204
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 22:18

Re: CW mit BUG ( auch Schlackertaste oder halbautomat. Taste

Beitrag von dk7vw » Sa 4. Sep 2010, 11:34

dd0cw hat geschrieben:Diesen ewigen QSD-Polizisten kann ich nur empfehlen ....

Das ist eben die MixW/CWGet - Fraktion.
;)
73 Joe

2025096

Re: CW mit BUG ( auch Schlackertaste oder halbautomat. Taste

Beitrag von 2025096 » Sa 4. Sep 2010, 19:32

dk7vw hat geschrieben:
dd0cw hat geschrieben:Diesen ewigen QSD-Polizisten kann ich nur empfehlen ....

Das ist eben die MixW/CWGet - Fraktion.
;)
73 Joe


Die sollen am besten CW lernen oder aber, wenns nicht geht, sich eine vernünftige Software zulegen , hi :D
Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut CW-Skimmer auch BUG-CW mitschreibt. Empfehlung: Mal irgendwo CQ rufen, möglichst mit Nennung des eigenen Calls :lol: und dann mal hier suchen: http://www.reversebeacon.net/

2025096

Re: CW mit BUG ( auch Schlackertaste oder halbautomat. Taste

Beitrag von 2025096 » Do 23. Sep 2010, 13:40

Da hier ja kaum mal jemand antwortet oder seine Meinung kund tut, halte ich das Thema mal selbst aktuell :-)

Also: Gestern sehr freundliche Reaktion von einem wirklichen OM ( 90 Wdg. auf der Spule ) auf meine Bug-Aktivitäten bekommen:

http://tools.freecity.de/guestbook/frank.panser

Und auch auf dem Band kommen immer wieder mal ältere OM, die das teilweise sogar früher im QRL gemacht haben, und sich daran erfreuen und "heimlich" üben ...

db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1743
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh » Do 23. Sep 2010, 18:07

Ich höre immer wieder gerne mit (alte SWL Angewohnheit), lasse die SW ab und an mitlaufen und freue mich diebisch, wenn es die bei Tempo-Übergängen schmeißt. Es geben doch noch einige "von Hand" und Schadenfreude ist die schönste Freude, auch wenn es die eigene SW ist (das SWL-Sahnehäubchen .. :-) .. -- zum Geben:...... verkneife ich mir z.Zt., da muß ich erst wenigstens wieder etwas Tempo üben)..
73 Peter

dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 616
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Beitrag von dl5ym » Fr 24. Sep 2010, 14:04

@dd0cw ,
grr... ich bin doch nicht verrückt :) -> mit nem Bug geben (lernen) . Natürlich hört sich das nicht unbedingt wie von einer Maschine an (oder du justierst den Bug für jede Geschwindigkeit neu..), aber sonst?

Ach ja... los.. einfach jeden "anmachen", der nicht perfekt das klassische "Hochdeutsch" spricht :)) . Letzlich: man muss mit solch einer Maschine umgehen können... und ich bin viel zu faul dazu ! ElKeyer reicht mir zu.

Fred
dl5ym

2025096

Beitrag von 2025096 » Mo 27. Sep 2010, 13:10

Hallo Fred,

auch wenn mich Deine Antwort hier etwas verwirrt und verwundert:

Schade, daß Du mit dem zufrieden bist, was Du schon kennst und kannst.
Ich erinnere mich, daß ich bereits mit Dir, als auch mit Deiner XYL, bereits Ende der 70er Jahre öfters QSO hatte in flottem CW.
Damals noch als DM3VCK aus Ilmenau und evtl. später ab 1985 als DL2ECW auch.

Ich konnte mich also schon damals nicht mit dem Ist-Zustand begnügen und habe mir lieber neue Herausforderungen gesucht ....

Vy 73 de Frank.


dl5ym hat geschrieben:@dd0cw ,
grr... ich bin doch nicht verrückt :) -> mit nem Bug geben (lernen) . Natürlich hört sich das nicht unbedingt wie von einer Maschine an (oder du justierst den Bug für jede Geschwindigkeit neu..), aber sonst?

Ach ja... los.. einfach jeden "anmachen", der nicht perfekt das klassische "Hochdeutsch" spricht :)) . Letzlich: man muss mit solch einer Maschine umgehen können... und ich bin viel zu faul dazu ! ElKeyer reicht mir zu.

Fred
dl5ym

dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 616
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Beitrag von dl5ym » Mo 27. Sep 2010, 18:02

ja ja.. ich meine, du kannst es gern auch per Handtaste versuchen...
so ist das nicht, aber auch das ist nicht jedermanns Sache.
Man muss ja nicht alles unbedingt haben müssen/machen müssen.
Ab und an mache ich ja mal 2..3 Stunden Handtastenparty mit..aber das ist dann auch genug :)

Egal...mach einfach..!
Fred

Antworten