[Gelöst] S: Trio JR-599 Servicemanual

Antworten
dh4mbm
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 13:47

[Gelöst] S: Trio JR-599 Servicemanual

Beitrag von dh4mbm » Mi 27. Jan 2010, 21:57

Hallo OMs, wer kann mir weiterhelfen?
Ich habe einen Trio JR-599 Custom Deluxe bekommen, den ich wieder auf Vordermann bringen möchte. Hier ist der Fehler im VFO. Leider finde ich im Internet keine verwertbare Information für den RX.

Hat vieleicht jemand noch ein Servicemanual / Schaltplan, den er mir kopieren könnte? (Den Schaltplan von mods.dk kann ich mir leider nicht groß genug ausdrucken um als Sehbehinderter damit zurecht zu kommen.)

Danke und 73 de Bernd DH4MBM
Zuletzt geändert von dh4mbm am Fr 5. Feb 2010, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.

db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1745
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh » Mi 27. Jan 2010, 23:04

Bernhard, ich habe die Service Manuals. Bitte schreibe mir per email, ob Du eine schwarze oder silberne Frontplatte hast, der JR599 müßte eigentlich silbern sein. Es gab einen Nachfolger mit schwarzer Frontplatte (Gerät habe ich - Service Manaual müßte ich erst nachsehen) -- der unterscheidet sich durch den fehlenden Attenuator 20-40-60 db und hat statt dessen ein manuelle Regelung und heißt nur noch R599.. Für den JR599 gibt es Umbau-Empfehlungen von DJ7VY und ein paar Tips. teilweise habe ich die eingebaut. Ich kann meine Unterlagen kopieren, muß das aber extern machen - die nächsten zwei Wochen. Teile kann ich scannen, aber das Schaltbild ist eine Doppelseite ~A3.

Der VFO ist an sich unproblematisch, aber die Abgleichanleitung muß etwas penibel eingehalten werden. Den Rest können wir per Mail machen, meiner kommt demnächst auf den Tisch, weil zwei 10m Quarze ausgetauscht werden müssen. Dann gleiche ich ihn gleich komplett neu ab, ein Aufwasch. Das Schaltbild alleine hilft nicht so sehr -- warte auf das Manual. Die alten Geräte haben immer irgendwo Besonderheiten und mit Manual geht es leichter.

Ich kann auch alles scannen, wenn Du die Doppelseiten selber aus 2 scans zusammen schnippselst. Dann kannst Du drucken wie Du möchtest. Evtl. aber dann alles auf CD per Post.... gibt ein paar MB...

73 Peter

dh4mbm
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 13:47

Beitrag von dh4mbm » Do 28. Jan 2010, 22:01

Hallo Peter, danke für deine Antwort,

Ich hab das Gerät mit der silbernen Frontplatte, zum wegwerfen einfach zu schade. Wenn dein Gerät mal in der Werkstatt ist, könntest du mir bitte den Ausgangspegel des VFO sagen?

Vom Manual würde mir eine CD reichen. Den Schaltplan bräuchte ich in einer DIN A3 Kopie, weil ich nicht so groß ausdrucken kann. So gut sehe ich leider nicht mehr. Was es kostet bezahle ich natürlich. :D

danke de Bernd DH4MBM

db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1745
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh » Do 28. Jan 2010, 23:01

Hallo Bernhard, ich versuche mal auf A4 zu scannen und dann zusammen zu setzen, kann ich als backup auch gebrauchen. Im übrigen habe ich im TX599 folgende Info gefunden (ist im JR599 SM nicht drin, aber der VFO müßte im Prinzip gleich sein, weil ich im Betrieb Transceive rx und tx vfo beliebig wählen kann):
Spannung an den Anschlüssen:
B 9.0V // R 5.4V // Output 1.0V RF
Es heißt nur messen mit Röhrenvoltmeter, aber ob pp oder eff. steht da nicht.
Ich scanne Dir die Justage proc aus dem TX Manual -- die muß für den RX auch gelten - und schicke via call-darc. Das Schaltbild und Rest, so Zug um Zug, wen Du DSL hast. Nachmessen werde ich, wenn ich die Quarze einlöte, aber ...... (viel zu tun).
73 Peter.

dh4mbm
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 13:47

Beitrag von dh4mbm » Fr 29. Jan 2010, 1:07

Damit hast du mir schon geholfen, so weiß ich, das definitiv aus dem VFO nix rauskommt.

Meine E-Mailadresse ist dh4mbm [@] googlemail.com

hier noch mods zum TX T-599 : http://www.radiomods.co.nz/kenwood/kenwoodt599.html

db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1745
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh » Fr 29. Jan 2010, 12:46

Bei der URL .. http://www.radiomods.co.nz/kenwood/kenwoodr599.html .. hat mein Firewall erbärmlich zugeschlagen (kurz nach dem auslesen), ich muß es nur noch analysieren, habe erst einmal "ein Semester Reset" geübt. Ich habe eine etwas sehr hohe security-stufe, aber trotzdem als Warnung -- auf msgs und log achten.
73 Peter

dh4mbm
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 13:47

Gelöst: Unterbrechung VFO-SELECT-Schalter

Beitrag von dh4mbm » Fr 5. Feb 2010, 21:50

Hallo Peter, hier an dieser Stelle wollte ich mich nochmal ganz herzlich für deine Hilfe und für den Schaltplan bedanken. Der VFO-SELECT Schalter hatte eine Unterbrechung, die ich bereinigt habe. Jetzt läuft das Gerät wieder.
:D

Antworten