gelöscht

Gesperrt
3000980

gelöscht

Beitrag von 3000980 » Sa 12. Mai 2007, 9:22

do9cp
Zuletzt geändert von 3000980 am So 17. Jun 2007, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

dk3fb

Nachlesen

Beitrag von dk3fb » Sa 12. Mai 2007, 11:07

Hallo
Lesen Sie doch einfach die div. Bestimmungen nach.
Dasselbe gilt für GEZ-Fragen.

73 de Rüdiger

2400192

Beitrag von 2400192 » Sa 12. Mai 2007, 12:44

es kommt auf die melodie an, zusätzlich könnte noch GEMA fällig werden.

dl6ock
Normaler Benutzer
Beiträge: 353
Registriert: Sa 15. Jul 2006, 16:27

Beitrag von dl6ock » Sa 12. Mai 2007, 16:02

Hallo,

prinzipiell kann das Rufzeichen auch gesungen werden. Früher gab es mal in der DV-AFuG ein Verbot von Musik, das aber aufgehoben wurde. Jetzt sind nur noch "rundfunkähnlichen Darbietungen" verboten (§ 16 Abs. 4 Satz 2 Amateurfunkverordnung). Wenn man nur das Rufzeichen singt, ist das offensichtlich noch keine rundfunkähnliche Darbietung.

Wie bereits von den anderen erwähnt unterliegen Melodien in Deutschland dem Schutz durch das Urheberrechtsgesetz, was bedeutet, dass der Komponist bis 70 Jahre nach seinem Tod Geld für die Verwendung verlangen kann. Viele Komponisten sind Mitglied der GEMA oder der entsprechenden Organisation im Ausland, dann müsstest du einen Vertrag mit der GEMA abschließen, was für deine Zwecke offensichtlich zuviel Bürokratie und auch zu teuer ist.

Du kannst aber alte (Komponist 70 Jahre tot) Melodien verwenden, also z.B. Mozart und viele Volkslieder. Außerdem gibt es (wenige) Komponisten, die nicht GEMA-Mitglied sind und kostenlos erlauben, ihre Stücke öffentlich zu senden, z.B. wenn sie das Stück als "Public Domain" erklären, etwa http://www.mutopiaproject.org/cgibin/ma ... er=BanksJK

Für Details und die Rechtslage außerhalb Deutschlands (Kurzwelle!) müsstest du dich an einen Anwalt werden.

Vy 73

Julian, DL6OCK

3000980

gelöscht

Beitrag von 3000980 » Di 15. Mai 2007, 17:50

do9cp
Zuletzt geändert von 3000980 am So 17. Jun 2007, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

dl6ock
Normaler Benutzer
Beiträge: 353
Registriert: Sa 15. Jul 2006, 16:27

bearbeitete Melodie

Beitrag von dl6ock » Mi 16. Mai 2007, 1:12

Hallo,

wenn du eine Melodie bis zur Unkenntlichkeit veränderst, kannst du gleich eine eigene Melodie komponieren. Denn auch an veränderten Melodien kann der ursprüngliche Komponist Rechte haben, wenn sie sich als doch nicht so unkenntlich herausstellt.

Vy 73

Julian, DL6OCK

dh1lb
Normaler Benutzer
Beiträge: 26
Registriert: Mi 22. Mär 2006, 10:05

Beitrag von dh1lb » Do 28. Jun 2007, 15:32

Was soll es eigentlich, das jemand Threads erstellt, und sie dann selber löscht? dann kann man es auch gleich lassen, wenn Threads dadurch zu Unkenntlichkeit zerstört werden.

Steh zu dem was Du schreibst und lass bitte so einen Kinderkram, danke. (Meine Meinung)

df8fe
Normaler Benutzer
Beiträge: 62
Registriert: So 17. Apr 2005, 17:58
Wohnort: JN48RW

Thema beendet

Beitrag von df8fe » Do 28. Jun 2007, 18:21

Da das ursprüngliche Thema nicht mehr erkennbar ist, mache ich diesen Thread zu.

vy 73
Martin
DF8FE

Gesperrt