Angst vor blinkenden Touch-it Lampen

Störungen, störende Beeinflussungen
Antworten
do2ly

Angst vor blinkenden Touch-it Lampen

Beitrag von do2ly » Di 22. Jan 2008, 18:21

Hallo,
ich habe bei mir (Mietwohnung, 2Familienhaus) vor kurzem mit Zustimmung des Mieters eine 22m Sloper-Antenne (8m>3m Mast, Abstand zum Haus Einspeisung: 5m, Ende: ca.24m) aufgebaut.
Der Mieterin die über mir wohnt gefällt das leider gar nicht. Sie hat Angst vor der Strahlung. Die beim testen bei Ihr aufgetretenen leichten Störungen im Fernseher sind das kleinste Problem und mit ein paar Ferrit-Kernen wohl auch schnell beseitigt.
Problem: Die Touch-it Lampen blinken im Disco-Modus :idea: (das sind diese Lampen wo man irgendwo am Lampenfuß antippen muss um sie einzuschalten) und das selbst bei 10Watt auf 80 und 160m.
Nun ist Sie der Meinung, dass die Strahlung unheimlich hoch sein muss und stellt sich quer :roll: .
Ich habe Ihr die Info-Blätter in die Hand gedrückt, damit sie überhaupt mal weiß wo drum es geht. Die haben wohl nicht gewirkt. Meinen Erklärungen und denen eines anderen OMs glaubt sie anscheinend nicht. Meine angebotene Hilfe den Fernseher zu entstören und in die Lampen einen Widerstand einzubauen hat Sie nicht angenommen.
Im Gegenteil, sie hat sich nächsten Tag beim Vermieter beschwert.
Dieser will natürlich keinen Ärger und nun droht das ganze Unternehmen den Bach runter zu gehen... :cry:
Seit dem hab ich den Betrieb erstmal eingestellt...

Weiß jemand Abhilfe oder kennt jemand eine Möglichkeit das Verhalten der Lampen und der Strahlung so zu erklären, dass es auch ein Laie (Mieterin und Vermieter) versteht?
Wie kann ich der Mieterin die Angst nehmen?

Bin für jeden Ratschlag dankbar!

Danke :)
73, Axel...

dj6an
Normaler Benutzer
Beiträge: 23
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 0:35

Angst vor blinkenden Touch-it Lampen

Beitrag von dj6an » Fr 25. Jan 2008, 0:29

Wenn es sich um Glimmlampen handelt, dann dürfte wohl die gesamte Leitung der Leuchte in Resonanz sein und müßte Hf-mäßig verstimmt werden.
Falls es LED sind, wären zwar parallel gelötete Kondensatoren zu empfehlen.

Aber in beiden Fällen wirst Du der Dame wohl für diese Zeit eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer spendieren müssen.

73
Ulfried

2400192

Beitrag von 2400192 » Do 31. Jan 2008, 10:21

hatte das selbe problem an meinem 400km entfernten portabel-qth.
so übel es sich auch anhört, geholfen hat das abklemmen des schutzleiters ... nachmachen aber bitte auf eigenes risiko.

1171917

Lampen Schalter einpolig ??

Beitrag von 1171917 » Mo 17. Mär 2008, 15:54

Hallo OMs, ein möglicherweise als Blödsinn empfundener Test, aber er kostet nichts:
wenn die Lampe einpolig geschaltet wird, baut sich "abgeschaltet" einiges an hochohmiger Spannung entlang Zuleitung und Lampe auf - die HF kann den Rest geben. Stecker umdrehen versuchen, damit Phase geschaltet wird ( oder umgekehrt - der Erfolg zählt).

Ich habe bei E-Feld-Messungen (Elektrosmog - ...... ich weiß :-) aber man darf ja noch weitere Hobbies haben, hi) festgestellt, daß bei einpoliger Schaltung bei mir bei einer Stehlampe bis zu 900 V/m meßbar sind, Stecker rumdrehen bringt die Lampe auf "normale" 3-5 V/m. Übrigens: seit meine xyl durch solche Aktionen weniger Staub wischen muß, (ist echt so) lästert sie auch nicht mehr, so in Richtung Spinner .....

Es wäre zumindest einen Versuch wert ..... (und bitte keine Prügel, wenn es nichts hilft ---) 73 es 55 Peter

(ich habe die Messungen dokumentiert und stelle sie irgendwann auf meine DARC homepage - wir "verseuchen" uns mit 50 Hz plus Harmonische weitaus mehr als mit unserem Hobby - es ist verblüffend, wenn man mal nachmißt)

dg9dq
Normaler Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Do 11. Aug 2005, 9:36
Wohnort: Gevelsberg
Kontaktdaten:

Re: Angst vor blinkenden Touch-it Lampen

Beitrag von dg9dq » Do 27. Mär 2008, 23:33

do2ly hat geschrieben: Wie kann ich der Mieterin die Angst nehmen?
Sag ihr, dass die Stromleitungen, zum Beispiel neben dem Bett, viel mehr strahlen - 8.760 Stunden im Jahr. Dann sucht sie sich eine neue Wohnung.

Alternativ, sag ihr, dass schon viel mehr Personen durch Funk gerettet wurden als umgebracht wurden. Frage Sie was sie machen würde wenn Ihr Telefon mal wieder nicht funktioniert (Handy auch nicht.) und sie dringend einen Arzt braucht? - Also soll sie Dir doch entgegen kommen und versuchen lassen die Störungen zu beseitigen.

Evtl. sind die Lampen und der TV bzw. Antenne und Verstärker, auch nicht "CE-Konform". Dann ist es nicht Deine Schuld wenn es Störungen gibt.

Ein Versuch der nichts kostet. Die Stecker der Lampen um 180 Grad zu drehen.

Beim Fernseher kann man es zwar auch versuchen aber da rechne ich mit noch weniger Erfolgschancen wegen dem Antenneneingang und den ganzen anderen Gerätschaften. Wenn man da alles drehen will, ANT-Verstärker, SAT-ANT, SAT-RX, Videorecorder, HF-Verstärker, usw..

Aber so bekommst Du auch wieder Kontakt für weitere Möglichkeiten.
BCNU es 73 de

Ingo

1171917

Re: Angst vor blinkenden Touch-it Lampen

Beitrag von 1171917 » Fr 28. Mär 2008, 16:27

dg9dq hat geschrieben:Beim Fernseher kann man es zwar auch versuchen aber da rechne ich mit noch weniger Erfolgschancen wegen dem Antenneneingang und den ganzen anderen Gerätschaften. Wenn man da alles drehen will, ANT-Verstärker, SAT-ANT, SAT-RX, Videorecorder, HF-Verstärker, usw..
Hi, das ist relativ einfach ..... ich habe die Geräte (FS, Sat, ....) per E-Feld Messung umgesteckt (wie bereits beschrieben) - außer beim Videorecorder (komplett im Metallgehäuse) deutliche Unterschiede im ausgeschalteten Zustand - und alle auf einer zweipoligen Schaltleiste. Nachts wird alles abgeschaltet, nix stand-by und das läppert sich zusammen. Außer FS (2 Jahre alt, Sony mit Röhre 16:9, kein Kleingerät) mit 30 milliWatt standby (nachgemessen !!) liegen die anderen >>je Gerät<< bei 6-12 Watt, und etwa 12 Watt rund um die Uhr sind 100 kWh im Jahr. Beim SAT-rcvr ist es fast kein Unterschied, ob der standby oder ON ist - die schalten vermutlich nur die Leuchtdiode.

Elektrosmog .... nicht das Hauptthema, aber wird damit auch erledigt, billiger als Freischaltung. Ich habe inzwischen meine E-Feld Messungen gefunden und trage in den nächsten Tagen die Link hier nach. Muß ich noch als pdf drucken und hochladen.

73 es 55 Peter
Nachtrag link: http://www.mydarc.de/db6zh/tttn0/e1pol02.pdf

dh2uy
Normaler Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Do 29. Jun 2006, 17:40
Wohnort: Philippsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von dh2uy » So 25. Okt 2009, 6:28

gibt es mittlerweile eine Lösung für das Problem?
Habe auch 2 dieser Lampen, die beim Senden auf KW selbständig angehen.

Antworten