intelligente Stromzähler

Störungen, störende Beeinflussungen
dj6an
Normaler Benutzer
Beiträge: 23
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 0:35

PLC im Computerclub zwei zum Download

Beitrag von dj6an » So 6. Jan 2008, 15:54

Vielleicht kann ja auch der Computerclub2 demnächst einmal über diese "intelligenten Stromzähler" ausführlicher berichten.
In der Sendung des NRW-TV vom 20.12.2007 ging es sowohl um Homeplug- als auch um Access PLC.
Siehe und höre:
http://www.cczwei.de/
- Kopfzeile TV-Sendungen
- Folge 6

73 Ulfried

dk9zu
Normaler Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: So 9. Okt 2005, 10:36
Wohnort: Darmstadt JN49HV

die plc/stromzähler reklame im tv geht weiter--diesmal ARD

Beitrag von dk9zu » Di 5. Feb 2008, 15:56

hallo PLC geschädigte frequenznutzer im allgemeinen

Am 02.02.08 um ca 17 uhr brachte die ARD das thema "intelligente stromzähler " in der sendung "Ratgeber Technik" zur sprache

http://daserste.ndr.de/ardratgebertechn ... 7272_.html

---in etwa das gleiche bild/tonmaterial , wie es aus der ZDF - mediathek bereits bekannt ist fand wieder verwendung , um die "innovativen vorzüge " dieser technik bundesweit --- ohne afu-gegenstimmen---wieder mal zu preisen---man macht sich gegen ende der sendung zwar über "datenschutz" gedanken ----aber das durch diese technik , in verbindung mit PLC-technik , entstehende hf-störpotential wird nicht erwähnt :twisted:

:idea: :arrow: ---man fragt sich : sind heutige reporter unfähig sich abzeichnende probleme zu erkennen :?:
------ WO -------bleibt in diesem zusammenhang eine stellungnahme/befragung der MARKTBEOBACHTUNG der BNETZA ---schliesslich zahlen wir als frequenznutzende bürger EMV-GEBÜHREN----- oder M U S S/D A R F man dort ( bei der bnetza )

--- N I C H T S ---

--- HÖREN /SEHEN/ SAGEN , da es sich wieder mal um PLC handelt und die s a c h e scheinbar von ganz o b e n politisch abgesegnet wird im rahmen des umweltschutzes---dank einer rührigen stromriesen/plc-lobby in verbindung mit ---" :?: sachverständigen :?: alles glaubenden" politikern, ohne eigenen sach/fachverstand :evil:---

:idea: :arrow:
---elektromagnetische wellen , abstrahlung und ausbreitung, gehören doch in den bereich der physik---
---- "frau merkel übernehmen sie" ,
----sie könnten PLC und seine negativen auswirkungen auf die heute bereits BESTEHENDE (funk)umwelt vielleicht mal, sachverständig , zur physikalischen "CHEFSACHE "machen in der BRD/bzw.EU/GLOBAL :wink:
--- und in ihren politischen entscheidungsgremien entsprechende "physikalische aufklärung/bzw. nachhilfe" betreiben :!: :!:
73 de dk9zu

2201804

intelligenter Stromzähler

Beitrag von 2201804 » Fr 8. Feb 2008, 13:22

Hallo Funkgemeinde,

also ums vorwegzunehmen, in dem Haus welches ich bewohne befinden sich zwei dieser intelligenten Zähler, und ich kann trotzdem ungestört auf der KW, UHF und VHF funken.
Der Zähler ist ein elektronischer Zähler, welcher das Lastprofil (Verbrauchsverhalten) vom Einbau des Zählers bis ... speichert. Diese Daten werden vom EVU zu immer der gleichen Zeit mittels Modem (GSM oder Festnetz) ausgelesen. Im Zähler befinden sich zwei Prozessoren.
Leider haben wir das innere dieser Zähler noch nicht zu sehen bekommen (ich habe tagtäglich mit Zählern zu tun, da ich hier an meinem Standort das Zählermanagement des regionalen EVU`s koordiniere).
Sollte mal solch Zähler aussteigen, werde ich ihn "schlachten lassen", um das Innenleben zu erforschen.
Auf jeden Fall braucht sich niemand sorgen machen, diese Zähler stören nicht.

Übrigens die Tarifumschaltungen werden hier bei uns mittels Schaltuhr gesteuert. Es gibt Tarife mit festgesetzten Zeiten, diese Zeiten sind in der Schaltuhr programmiert. Die Sache mit den Rundsteuergeräten hat man in unserem EVU schon vor längerer Zeit abgeschafft. Die Frequenzen liegen/lagen bei 167 Hz bis 2000 Hz.

So jetzt wünsche ich euch allen eine schönes WE.

vy´s 73 de Daniel
DG1DHW

dk9zu
Normaler Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: So 9. Okt 2005, 10:36
Wohnort: Darmstadt JN49HV

die elektronischen zähler selbst...

Beitrag von dk9zu » Fr 8. Feb 2008, 14:28

... sind eigentlich nicht s o o o interessant bei der störproblematik , daniel,dg1dhw ----
was hierbei stört ist , dass man immer wieder , in unterschiedlichster weise PLC heranzieht zur messdatenübertragung , auf den meist ungeschirmten 230 V hausverkabelungen der stromkunden!!!
---betrifft die n e u e s t e , intelligente, zählergeneration, google mal mit den bekannten " herstellernamen " :!: :!:

---und man sich bei den stromriesen generell immer s e h r bedeckt hält mit auskünften , wenn plc-störungsmöglichkeiten zur sprache kommen
---da wäre mehr "offenheit/transparenz" zu begrüssen , wenn man als evtl. betroffener frequenznutzer (funker , KW/MW-rundfunkhörer) klare antworten bekommen will ----- auf fragen nach:
:arrow: --- im einzelfall benutzte , örtliche , PLC-FREQUENZEN/LEISTUNG - :?:
---wo befinden sich die möglichen PLC-DATENÜBERTRAGUNGSWEGE IM 230V NETZ- :?:
---wie wird die plc-nutzung " technisch " durchgeführt bei diesen zählern :?:
---BETRIEBSABLAUF= zählerabfrage/datenübertragung = dauernd , bei jeder kleinsten laständerung beim verbraucher , oder --n u r-- einmal am tag die gespeicherten daten auf abruf , zu festgelegten zeiten :?:

73 de dk9zu

eine "fangfrage" zum schluss , für zukünftige "ELL-afu :?: prüfungen" ,evtl., geeignet: :roll: :cry:
---welche afu-betriebart verursacht beim KW-hören das höchst mögliche störpotential auf der kurzwelle bei einem funkamateur, verursacht durch seinen eigenen , dauerhaft , mit hilfe von PLC , abgefragten , intelligenten stromzählers , wenn dieser funkamateur selbst im 20 m-band ----
in
1. fm (nur theoretisch) :lol:
2. rtty
3. cw
4. ssb
--- (rx/tx 230 V netz gespeisst ), sendet (qso's durchführt) :lol:

:idea: :arrow: =alles falsch :lol:

:idea: :arrow: ---der eigene intelligente stromzähler wird den kw-empfang des "gemeinen funkamateurs" im sendefall aber gewiss nicht stören können ---weil dieser bekanntermassen, beim eigenen senden ja selbst nichts hört :oops:----- das "KW-empfangstören beim funkamateur" erledigen , dann beim endausbau der stromnetze mit solchen messgeräten, mit sicherheit , die dann in grosser anzahl :evil: vorhandenen , PLC-abgefragten , intelligenten stromzähler aller funkamateurnachbarn :evil:
Zuletzt geändert von dk9zu am So 10. Feb 2008, 7:55, insgesamt 3-mal geändert.

2201804

Beitrag von 2201804 » Fr 8. Feb 2008, 18:12

Ja, jetzt habe ich den richtigen weg. HI

Ja, die "Sache" PLC ist großer Mist, zum Glück ist in unserem EVU noch keiner auf diesen Mist gestossen, denn bis jetzt werden sämtliche Übertragungen mittels GSM oder anderen Modem`s realisiert.
Momentan werden bei uns Zähler getestet, welche man per Funk steuern, und schalten kann. Leider aber nicht in meinem Bereich.
Wer die modernen schwedischen Meßeinrichtungen kennt oder darüber gelesen hat weiß was ich meine. Da braucht kein Inkassomitarbeiter oder Ableser mehr direkt an den Zähler ran. Man sendet ein Funksignal, wodurch ein Relais geschaltet wird, und der Zähler geht aus. (Umgedreht natürlich auch)
Aber ich schweife hier vom Thema ab.
Wo innerhalb Deutschland ist es denn so akut mit dem PLC? (Habe mich bisher leider wenig mit dieser Thematik beschäftigt.)?

73 de DG1DHW

dk9zu
Normaler Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: So 9. Okt 2005, 10:36
Wohnort: Darmstadt JN49HV

antwort von vattenfall---plc in stromzählern

Beitrag von dk9zu » So 24. Feb 2008, 18:27

hallo daniel /OM's

ein mitarbeiter von vattenfall hat mir einige fragen beantwortet ihre stromzähler mit plc anteil betreffend:

die stromzähler ihres herstellers ---goerlitz AG---benutzen für ihre plc übertragungen den langwellenbereich ---cenelec band A( 9khz bis 95khz)

---das wäre ,-----wenn es denn immer so bliebe , positiv für den amateurfunk anzusehen ----ein lichtblick in der heutigen plc anwendung, da hier das "MESSEN/STEUERN/REGELN/SCHALTEN"---wieder auf einem frequenzbereich durchgeführt werden wird , der schon immer dafür verwendet worden ist --auch schon in der vergangenheit --nur mit etwas klobigeren techniken

plc-gesamtentwarnung kann man dennoch nicht geben--- bleiben da immer noch die inhouse plc modems eines anderen stromversorgers---und die arbeiten bestimmt nicht n u r im langwellenbereich
73 de dk9zu

dg3ffm
Normaler Benutzer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 21:02

Beitrag von dg3ffm » Di 23. Jun 2009, 5:36

Laut Energiewirtschaftsgesetz müssen ab 2010 „intelligente Zähler“ bei Neubauten und bei Totalsanierungen eingebaut werden.
Dann werden wir es ja sehn, was sie machen....


73 Jens

dh4mbm
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 13:47

Umfrage

Beitrag von dh4mbm » Do 25. Mär 2010, 17:45

Was halten Sie von intelligenten Stromzählern?

http://blogs.technet.com/germany/archiv ... entmessage

Microsoft möchte in die Technik einsteigen und befragt seine Kunden. Macht die Umfrage mit !

73 de Bernd DH4MBM

dd8ei
Normaler Benutzer
Beiträge: 11
Registriert: So 16. Apr 2006, 21:55

Manassas ein Vorreiter mit Rückgrat?

Beitrag von dd8ei » Do 15. Apr 2010, 13:47

Jetzt hat sich doch eine erste (?) Stadt dazu entschlossen zu zeigen, dass es auch ohne PLC geht. Bin mal gespannt ob das Auswirkungen hat und andere Städte folgen (Schneeballeffekt?).
Est mal USA und dann schwappt es über den Teich wie so oft mit zeitlicher Verzögerung.

vy73 DD8EI

dh4mbm
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 13:47

Re: Manassas ein Vorreiter mit Rückgrat?

Beitrag von dh4mbm » Mo 11. Okt 2010, 4:10

dd8ei hat geschrieben:Jetzt hat sich doch eine erste (?) Stadt dazu entschlossen zu zeigen, dass es auch ohne PLC geht. Bin mal gespannt ob das Auswirkungen hat und andere Städte folgen
Eine Anfrage bei den Stadtwerken Neuburg bringt Erstaunliches:

"Ein Betriebsversuch in Essen hat viele Probleme ergeben. Die Stadtwerke werden daher nicht in PLC einsteigen."

73 de Bernd DH4MBM

Antworten