Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Störungen, störende Beeinflussungen
Antworten
DL4CW
Normaler Benutzer
Beiträge: 102
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 14:15

Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Beitrag von DL4CW » Fr 23. Sep 2016, 20:59

Ich möchte folgendes Zitat herausgreifen
Die BNetzA betonte im Gespräch, dass auch Einzelfälle von Störmeldungen der Funkamateure weiterhin geprüft werden. „Über diese Aussage freuen wir uns sehr“, so der RTA-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG.
Einzelfälle? Herr Entsfellner, wie darf man die Aussage der BNetzA denn verstehen? Vielen Dank für die Erläuterung!

dh1ts

Re: Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Beitrag von dh1ts » Sa 24. Sep 2016, 17:56

http://www.bundestag.de
193. Sitzung, Donnerstag, 29.09.2016, 9.00 - ca. 21.35 Uhr
Tagesordnungspunkt 17
Zweite und dritte Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln (Elektromagnetische-Verträglichkeit-Gesetz – EMVG) Drucksache 18/8960 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Energie (9. Ausschuss)
Immerhin 30 Minuten sind dafür angesetzt, da wird man sich bestimmt noch mal so richtig in die Details vertiefen :wink: .

DL4CW
Normaler Benutzer
Beiträge: 102
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 14:15

Re: Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Beitrag von DL4CW » Sa 24. Sep 2016, 19:44

dh1ts hat geschrieben:http://www.bundestag.de
193. Sitzung, Donnerstag, 29.09.2016, 9.00 - ca. 21.35 Uhr
Tagesordnungspunkt 17
Zweite und dritte Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln (Elektromagnetische-Verträglichkeit-Gesetz – EMVG) Drucksache 18/8960 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Energie (9. Ausschuss)
Immerhin 30 Minuten sind dafür angesetzt, da wird man sich bestimmt noch mal so richtig in die Details vertiefen :wink: .
Vor allem mit technischen Laien. Ich befürchte schlimmstes!

dl3mbg
Normaler Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: So 19. Okt 2008, 0:27
Wohnort: Fridolfing
Kontaktdaten:

Re: Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Beitrag von dl3mbg » Sa 24. Sep 2016, 20:37

@Bernhard, DL3CW
Bitte spricht mich, wie bei Funkamateuren üblich, mit dem Vornamen am. :-)
Als Einzelfälle bezeichnet die Referatsleitung der Bundesnetz-Agentur Störfälle, die bei Funkamateuren nicht beseitigt werden konnten. Wir haben in der Besprechung auch einen Beispielfall aufgezeigt, bei dem die BNetzA bei einer Rundfunkstörung eine Grenzwertüberschreitung von 30 dB festgestellt hat und dann nichts unternommen hat. Der Vertreter der BNetzA hat dazu nur gemeint es wäre ein Einzelfall, denn er gerne nochmal prüfen will. Auch andere "Einzelfälle" wird er nochmal prüfen. Aus diesem Grund habe ich es auch so im Bericht festgehalten. Man darf es auch zwischen den Zeilen lesen... In 2015 sind uns 7 solcher Fälle bekannt geworden.
Für weitere Fragen kannst mich auch gerne anrufen oder eine Mail schrieben.

73
Christian, DL3MBG

Übrigens hast du Glück, dass mir ein OM eine Mail geschrieben hat, dass du hier Fragen an mich hast, ich hätte es wohl nicht bemerkt.

DL4CW
Normaler Benutzer
Beiträge: 102
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 14:15

Re: Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Beitrag von DL4CW » Sa 24. Sep 2016, 21:23

Hallo Christian,
dl3mbg hat geschrieben:@Bernhard, DL3CW
Bitte spricht mich, wie bei Funkamateuren üblich, mit dem Vornamen am. :-)
Als Einzelfälle bezeichnet die Referatsleitung der Bundesnetz-Agentur Störfälle, die bei Funkamateuren nicht beseitigt werden konnten. Wir haben in der Besprechung auch einen Beispielfall aufgezeigt, bei dem die BNetzA bei einer Rundfunkstörung eine Grenzwertüberschreitung von 30 dB festgestellt hat und dann nichts unternommen hat. Der Vertreter der BNetzA hat dazu nur gemeint es wäre ein Einzelfall, denn er gerne nochmal prüfen will. Auch andere "Einzelfälle" wird er nochmal prüfen. Aus diesem Grund habe ich es auch so im Bericht festgehalten. Man darf es auch zwischen den Zeilen lesen... In 2015 sind uns 7 solcher Fälle bekannt geworden.
Für weitere Fragen kannst mich auch gerne anrufen oder eine Mail schrieben.

73
Christian, DL3MBG
danke für die Erläuterung und das Angebot der direkten Kontaktaufnahme. Letztlich wird sich die BNetzA im Zweifelsfall aber wohl auf geltende Gesetzeslage berufen. Da diese jetzt schon gelegentlich - wie im Fallbeispiel der Petition von DJ5IL - zum Nachteil des Funkamateurs ausgelegt wird, dürfte sich die Situation nach Verabschiedung des EMVG eher verschlimmern. Ich kann die BNetzA an dieser Stelle bislang nur loben. In den letzten 5 Jahren wurden rund ein Dutzend Messeinsätze bei mir hier vor Ort durchgeführt und dabei 4 gravierende Störquellen beseitigt. Eine davon wurde nach Laboranalyse umgehend der Marktaufsicht zugeführt. Da immer wieder neue Störquellen hinzukommen, müsste ich bei Verabschiedung des neuen EMVG und der strikten Auslegung daraus vermutlich binnen 5 Jahren meinen Betrieb einstellen.
dl3mbg hat geschrieben:Übrigens hast du Glück, dass mir ein OM eine Mail geschrieben hat, dass du hier Fragen an mich hast, ich hätte es wohl nicht bemerkt.
Dem OM gebührt mein Dank! Ihr solltet vielleicht trotzdem öfter hier vorbeischauen ;-)

73 Bernhard DL4CW

dl3mbg
Normaler Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: So 19. Okt 2008, 0:27
Wohnort: Fridolfing
Kontaktdaten:

Re: Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Beitrag von dl3mbg » So 25. Sep 2016, 8:16

Da immer wieder neue Störquellen hinzukommen, müsste ich bei Verabschiedung des neuen EMVG und der strikten Auslegung daraus vermutlich binnen 5 Jahren meinen Betrieb einstellen.
Ich verstehe diese Aussage nicht. Wo siehst du Änderungen bei der Störfallbearbeitung vom aktuellen Entwurf zum EMVG von 2008? Ich erkenne nur eine Änderung bei der Erhebung von Zwangsgeld.

73
Christian

DL4CW
Normaler Benutzer
Beiträge: 102
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 14:15

Re: Portalmeldung "Gespräche mit Regierungsvertretern zum EMVG" auf darc.de

Beitrag von DL4CW » So 25. Sep 2016, 8:28

Hallo Christian,
dl3mbg hat geschrieben:
Da immer wieder neue Störquellen hinzukommen, müsste ich bei Verabschiedung des neuen EMVG und der strikten Auslegung daraus vermutlich binnen 5 Jahren meinen Betrieb einstellen.
Ich verstehe diese Aussage nicht. Wo siehst du Änderungen bei der Störfallbearbeitung vom aktuellen Entwurf zum EMVG von 2008? Ich erkenne nur eine Änderung bei der Erhebung von Zwangsgeld.

73
Christian
Ich beziehe mich dabei z.B. auf das Interview mit Ulfried Überschar bei Radio DARC, wonach künftig verbindlicher Schutz nur noch für mit Sicherheitsaufgaben befasste Funkdienste gewährleistet würde. Daraus schloss ich wie selbstverständlich, dass die BNetzA Störungen bei Funkamateuren künftig nicht mehr oder nur noch in Sonderfällen beseitigen wird. Sehe ich das nicht richtig?

73 Bernhard DL4CW

Edit: Vielen Dank für das sehr nette Telefonat eben, mir waren tatsächlich nicht mehr alle Hintergründe seit 2008 bewußt. Danke auch für den Hinweis auf den geplanten ausführlichen Bericht zu diesem Thema in der nächsten CQDL, werde ich mir ansehen!

Antworten