Medion TV

Störungen, störende Beeinflussungen
Antworten
dl8mbs
Normaler Benutzer
Beiträge: 147
Registriert: Do 10. Mai 2007, 22:21
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Medion TV

Beitrag von dl8mbs » Mo 11. Mär 2013, 19:39

Liebe Experten,
der Fall hier ist ein beitbandiges Störgeräusch von ca. 2-25 MHz (unspektakuläres Audio-Beispiel http://tinyurl.com/bmqv7x6 bzw am unteren Ende von www.dl8mbs.de ). Beim dritten Nachbarbesuch im Haus entpuppte sich ein TV Medion MD 42211-S eine Etage höher und direkt über dem Shack eindeutig als Störquelle: Massive Absenkung des Störsignals beim Sprung in Standby und dann Verschwinden des Restgeräuschs beim endgültigen Ausschalten. Beim Kurzbesuch zwischen Tür und Angel blieben sieben Windungen Netzkabel um einen Ferrit wirkungslos. Nicht nur das Netzkabel, sondern auch Antennenkabel und Scart-Kabel führen Hf soweit das ein kleiner Sniffer erkennen lässt.

Hf ist nicht nur auf den Leitungen (im Haus besonders stark in die Telefonleitung eingekoppelt), sondern das Gerät sendet auch ordentlich (deutlich wahrnehmbares Signal noch an einer Loop mit 4,5m Umfang in 20m Entfernung auf 21 MHz). An der normalen Antenne ist das Störsignal auf 15m so stark oder etwas stärker als die Liga W3LPL, K3LR oder K5ZD.

Gibt es einschlägige Erfahrungen zu dem Gerät?

Vielen Dank im voaus für alle Tipps.
73, Christian (DL8MBS)

dl6lat

Beitrag von dl6lat » Mo 6. Mai 2013, 12:56

Hallo,

Geh mal von einem sterbenden Netzteil aus, mit aufgeblaehten elkos.


Peter

Antworten