Neuer Powerline Standard?

Störungen, störende Beeinflussungen
dm2fdo
Normaler Benutzer
Beiträge: 630
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 13:03
Wohnort: Süd-OST Berlin

Beitrag von dm2fdo » Mo 19. Nov 2012, 11:05

Wenn die Petition eine Lachnummer wäre, wären DARC-Mitglieder, die Sowas äussern, eine Tragödie für den Amateurfunk in Deutschland!

dk2br

Beitrag von dk2br » Mo 19. Nov 2012, 12:41

df8th hat geschrieben:Hallo Zusammen,

habe soeben erfahren, dass die Petition auf der Distriktsversammlung heute als Lachnummer bezeichnet wurde.
So viel Ignoranz und Arroganz ist schon erstaunlich.
Auf welcher Distriktversammlung ?

Wenn es denn dann Eure DV war, warum warst Du dann nicht anwesend ?
Hättest ja mitlachen können. Hi hi.

73
Herbert
DK2BR

dm2fdo
Normaler Benutzer
Beiträge: 630
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 13:03
Wohnort: Süd-OST Berlin

Beitrag von dm2fdo » Mo 19. Nov 2012, 14:49

dk2br hat geschrieben:
Auf welcher Distriktversammlung ?

Wenn es denn dann Eure DV war, warum warst Du dann nicht anwesend ?
Hättest ja mitlachen können. Hi hi.

73
Herbert
DK2BR
Congrates! Dümmer gehts nicht!

do1pbl

Beitrag von do1pbl » Di 20. Nov 2012, 14:08

Oh mann..

Warum kauft ihr euch nicht ein paar Handschuhe und trefft euch auf irgend einer Wiese um das auszuboxen ?

Bleibt sachlich sonst wird das hier ne Lachnummer, wenn es das nicht schon ist.

73 de Peter

df8th
Normaler Benutzer
Beiträge: 725
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 9:51
Wohnort: Neuenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von df8th » Mi 21. Nov 2012, 21:40

Hallo Leute,

wegen QRL habe ich leider wenig Zeit im Moment. Dennoch habe ich eine offizielle Petition auf der Seite der EU gestartet. Das geht jedoch scheinbar alles nicht elektronisch. Ich werde mich aber nicht scheuen die Unterschriften der laufenden Petition dort anzuhängen. Die Überschrift lautet identisch. Die Argumente sind teilweise aus der Debatte der laufenden Petition übernommen. Bei über 9000 Unterschriften können wir mit unserem Anliegen nicht mehr falsch liegen.

Ich bin sehr gespannt was sich auf der Strategietagung am 12. Januar tun wird. Nachdem das Wort Lachnummer auf der Distriktsversammlung A vergangenen Sonntag gefallen ist, habe ich keine großen Erwartungen. Es gilt jedoch wie immer im Leben: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Grüsse
Tobias
PLC und DARC? Nein Danke!

db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1745
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh » Do 22. Nov 2012, 0:02

Hallo Matthias, danke für die bisherige Arbeit und mach bitte einfach weiter. Solche Töne wie von einer DV aus einem ~2,5k Distrikt solltest Du bei >9k Unterschriften nicht einmal ignorieren. Ich bin noch am graben ................
73 Peter

dl3mbg
Normaler Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: So 19. Okt 2008, 0:27
Wohnort: Fridolfing
Kontaktdaten:

Beitrag von dl3mbg » Do 22. Nov 2012, 9:07

@ Tobias,

Ich bin sehr gespannt was sich auf der Strategietagung am 12. Januar tun wird. Nachdem das Wort Lachnummer auf der Distriktsversammlung A vergangenen Sonntag gefallen ist, habe ich keine großen Erwartungen.
Diese Aussage war doch sicher nicht die Meinung der Distriktsversammlung oder des DV´s? Vielmehr war es doch die Aussage eines einzigen OM´s! Man sollte nicht gleich alles auf die Goldwaage legen und daraus die Meinung des gesamten DARC ableiten...

Ich meine wir müssen alle Kräfte bündeln und gemeinsam gegen PLC und Co. vorgehen. Mit Co meine ich auch LED, G.Fast, PON, Phantom DSL, Induktions Straßenampen usw. Hier bedroht uns ein noch wesentlich größeres Störpotenzial als PLC. Gegen alle elektromagnetischen Störer müssen wir aber eine präzise Strategie entwickeln wie wir vorgehen wollen. Nicht nur die technische sondern auch die rechtliche Seite muss genau analysiert und daraus weitere Aktionen geplant werden. Eine Petition an das EU Parlament sollte aber unbedingt sehr fundiert und auch rechlich geprüft sein. Hier stellt sich auch die Frage wie können z.B. die Radio Regulations (VO-Funk) und die EMC Direktive mit eingebunden werden? Muss eine EU Petition nicht gleichzeitig duch Lobbyarbeit im Parlament begleitet werden? Ist nicht die geamte IARU mit einzubinden?
Ich hoffe wir sehen uns am 12. Januar. Die Einladung folgt.

vy 73
Christian, DL3MBG

df8th
Normaler Benutzer
Beiträge: 725
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 9:51
Wohnort: Neuenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von df8th » Sa 24. Nov 2012, 15:04

Hallo an Alle,

am 23.11.2012 erschien die Einladung zum Strategietreffen in Baunatal.
Mich würde interessieren wer vor hat an diesem Treffen teilzunehmen?

Wisst ihr schon konkret ob ihr teilnehmt?

Grüsse
Tobias
PLC und DARC? Nein Danke!

dm2fdo
Normaler Benutzer
Beiträge: 630
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 13:03
Wohnort: Süd-OST Berlin

Beitrag von dm2fdo » Sa 24. Nov 2012, 17:13

@DL3MBG: Auch wenn die gesamte IARU (auch alle Regionen?) nicht unter einen Hut zu bekommen sind, sollte man zumindest mit den europäischen Afu-Vereinen (evtl. auch BCDX oder CB) gemeinsame Initiativen ergreifen.
Nicht abwarten, bis wirklich alle im selben Boot sind und kräftig mitrudern.
Das könnte auch in Zukunft zu erwartende "industriefreundliche" EU-Regulierungen, den Amateurfunk oder KW-Nutzung betreffend, vermeiden helfen.

Die Lobbyarbeit im DL-Parlament und in der EU müsste eine ständige Aufgabe des DARC sein oder werden. Ein Eintrag in den Lobbylisten reicht nicht!
Je vielseitiger und lauter der Protest, um so mehr Aufmerksamkeit in Presse und Politik. Den "Normalverbraucher" interessiert PLC & Co. nicht wirklich!

dk5ba

Beitrag von dk5ba » Sa 24. Nov 2012, 19:57

Allen Lesern einen Gruss aus der Nordheide ...

Horst,, dm2fdo, Du bist der Auffassung " Dem Normalverbraucher
interessiert PLC & Co nicht so sehr.
Da stimme ich zu.
Diese Desinteresse ist aber dringend aufzuweichen.
Der User von PLC & Co muss erfahren, welche Nebenwirkungen er
mit PLC & Co seinen Nachbarn zumutet.
Hier ist bei diesem Problemfeld der Einstieg des DARC.
Der Club muss versuchen, die Gesellsachaft und somit auch die
potenziellen User von PLC & Co auf die Nebenwirkungen der
PLC-Nutzung einnorden.
(Hierbei sind die Nebenwirkungen beim AFU zweitrangig zu diskutieren.)
Dieses stärkt die Stimme des Clubs gegenüber den Stimmen der
Wirtschaftslobbyisten. Nur mit dieser Strategie ist es möglich den
Lobbyisten der Wirtschaft auf Augenhöhe zu begegnen.

de Werner, DK5BA

dj5il
Normaler Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:30

Beitrag von dj5il » Do 29. Nov 2012, 13:24

Hallo Forum,

der Norm-Entwurf CENELEC FprEN 50561-1 ist unnötig und unzulässig
was bewiesen wird im zweiten Teil meines Artikels mit dem Titel:
"Zum Scheitern verurteilt: FprEN 50561-1". Er kann über folgende
Links heruntergeladen werden

http://cq-cq.eu/DJ5IL_rt005d.pdf (deutsche Version)

http://cq-cq.eu/DJ5IL_rt005e.pdf (englische Version)

Der erste Teil meines Artikels widmete sich Geschichte, Inhalt und
Gefahren dieses Norm-Entwurfs. Er hat den Titel "Das Trojanische
Pferd der PLC-Lobby: FprEN 50561-1"
und kann über folgende Links
heruntergeladen werden:

http://cq-cq.eu/DJ5IL_rt004d.pdf (deutsche Version)

http://cq-cq.eu/DJ5IL_rt004e.pdf (englische Version)

Bitte ladet diese aktuellen Ausgaben beider Teile des Artikels
herunter, weil sie revidiert und auch teilweise erweitert wurden.
Vor allem der zweite Teil sollte jetzt auf breiter Front publik
gemacht werden !


Das Normungsprojekt ist momentan ins Stocken geraten und es
besteht durchaus die Möglichkeit, dass FprEN 50561-1 letztendlich
nicht umgesetzt wird. Im Detail möchte ich mich hier nicht über
die Hintergründe auslassen ... Jedenfalls ist es jetzt besonders
wichtig, in unseren Bemühungen nicht nachzulassen sondern
ganz im Gegenteil den Druck auf die Europäische Kommission
noch zu verstärken durch seriöse (!) und fundierte (!) Aktionen
und durch die Sensibilisierung von möglichst vielen Mitgliedern
des Europaparlaments (MEPs).

73
Karl, DJ5IL

db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1745
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh » Do 29. Nov 2012, 21:32

Hallo Karl, ich frage jetzt mal öffentlich, weil es evtl. mehr Leute interessiert. Können die PDFs im Original aus der Hand gegeben werden - d.h. Anhang eMail oder Print ?? Ich hatte auf eine Weihnachtsfeier gehofft (mit Lokal-Politik), aber die kollidiert mit einem Termin in Salzburg. Ich würde (habe noch nicht reingeschaut - außer den bisherigen pdf's) versuchen, entweder per Mail oder als Ausdruck (evtl. mehrfach) die "unterzubringen" - erst einmal inkl. MdL, ob MEP kommt, weiß ich noch nicht, aber ich kann vor der Feier auch verteilen oder nachreichen.

Ansonsten: ich habe im Moment sehr viel Hausarbeit, Termine und bin zwischendurch immer wieder zum Verschnaufen am PC. Nebeneffekt der Hausarbeit - ich bin die Installtion E-Netz und PC-Netz durchgegangen. Zur Zeit bietet "Hans und Franz" PLC-Pärchen an, 40-90 Euro/Paar. Ich überlege ernsthaft, ob ich testen soll. Ich habe die Möglichkeit im EFH Drehstrom als TN- und auch TT-Netz zu testen - die Brücke dazu habe ich mir für andere Meßzwecke zugänglich gelassen - Normalfall seit 1998 TT-Netz. (Siehe http://www.mydarc.de/db6zh/tttn0/emrppen.htm ). Im PC- Netz (LAN verkabelt) könnte ich ~5, 15 und 25 m testen (inkl. Kombinationen und Summe mit ~45m quer durch "die Hütte" in 2 Etagen) und muß mich noch um Meßmittel kümmern. Falls Du bereits ein Doc parat hast, mit was und wie ich "belegbar und beweiskräftig" messen müßte, würde mich das interessieren und erspart mir Recherchen. Vor allem "juckt" mich persönlich eine evtl. Abhängikeit von TT vs. TN. Ich habe bisher Erdströme (bzw. Spannungen) gemessen - via Erdsonde, PE und N bzw, PEN - ist ganz interessant und enthält bereits genügend Schrott, wegen dem die Industrie die Pegel gerne höher hätte. (Meine Meßfrage war der Tageseinfluß Ionospäre auf Erdströme, aber TV Prime Time schlägt alle Induktionsvorgänge.. :-) ).

So, etwas länger Geschichte - bitte schreibe mir (Mail oder hier) ob die Papiere "Politiker geeignet" sind. Wenn Du noch nacharbeiten möchtest, kann ich ohne weiteres warten.

73 Peter

dm2fdo
Normaler Benutzer
Beiträge: 630
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 13:03
Wohnort: Süd-OST Berlin

Beitrag von dm2fdo » Fr 30. Nov 2012, 11:42

@db6zh: Zum Thema "Lokalpolitiker". Sie sind genau das und so, wie Du sie nennst. Einen Spielplatz einweihen: JA. PLC-Problematik Beeinflussen: NEIN!
Einfluss haben in den Ministerien der Bundesländern, und erst recht in Berlin, nur eine Handvoll Leute in Machtstellungen der Parteien und vor allem die Lobby aus Wirtschaft, Kapital und Industrie.
Letztere liefern sogar Gesetzestexte, die dann von Volksvertretern abgenickt werden.
Sich "externen Sachverstand holen" nennt man das. Weil man nicht Anecken möchte.
Diese Sachverständigen sitzen sogar als "Gäste" mit eigenen Büros in den Ministerien.

Was DJ5IL gegen das PLC-Übel schreibt, somit aufklärt und selbst unternimmt, hat "Hand und Fuß".
Den hätte der DARC schon längst als Fachmann für sich gewinnen und offiziell Mut machen müssen.
Bin wirklich auf das Strategietreffen gespannt.
Auch Petitionen Bundesweit und an die EU sind wichtige Werkzeuge, Aufmerksamkeit auf die PLC-Problematik zu wecken.
PDF-Ausdrucke an "Lokalpolitiker" verteilen, Geschwafel an Stammtischen, im OV, hier im Forum, sind Selbstbefriedigung!

PS:
Oh, ich vergaß, dass ich von Demokratie* keine Ahnung und seit 1990 nichts dazugelernt habe. Das kann man sich jetzt sparen.
73 an DL8LBK @ Co

PS: Im Nachsatz "Politik" in "Demokratie*" geändert. War mein Fehler...
Zuletzt geändert von dm2fdo am Fr 30. Nov 2012, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

dj5il
Normaler Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:30

Beitrag von dj5il » Fr 30. Nov 2012, 12:52

Hallo Peter und Forum,

meine PDFs können wie auch immer an wen auch immer weitergegeben
werden. Noch eine Bemerkung zu dem "Strategietreffen" des DARC am
12. Januar 2013:

Ein Programmpunkt ist die "Historie der Entstehung der PLC-Norm
EN 50561-1 (Thilo Kootz, DL9KCE, Wiss. Mitarbeiter des DARC e.V.)"
.
OM Kootz ist Mitglied der zuständigen Arbeitsgruppe der CENELEC.
Er sollte deshalb sehr wohl wissen, dass es noch gar keine PLC-Norm
EN 50561-1 gibt und es bestehen durchaus gute Chancen, dass das
auch so bleibt. Das einzige was es bis jetzt gibt ist ein noch nicht
ratifizierter Norm-Entwurf FprEN 50561-1 und das ist ein gewaltiger
Unterschied. Ich fordere den DARC hiermit auf, die Formulierung
dieses Programmpunktes zu korrigieren.

73
Karl, DJ5IL
Zuletzt geändert von dj5il am Fr 30. Nov 2012, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.

db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1745
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh » Fr 30. Nov 2012, 16:49

dm2fdo hat geschrieben:PS: Oh, ich vergaß, dass ich von Politik keine Ahnung und seit 1990 nichts dazugelernt habe. Das kann man sich jetzt sparen.
73 an DL8LBK @ Co
Ich habe meinen alten Beitrag gelöscht. Auf Grund der ungewöhnlich freundlichen Schlußformel war ich etwas irritiert. Aber... Du hast völlig recht und ich spare mir Erklärungen zu Unterschieden der Demokratie Ost und West.

Antworten