Yaesu ft-857D DBF vs. YF-122CN

Antworten
dg2hn
Normaler Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 12:03
Wohnort: Eystrup

Yaesu ft-857D DBF vs. YF-122CN

Beitrag von dg2hn »

Hallo liebe Funkfreunde,

ich kann bei meinem geliebten FT-857D über das Menü die DBF für den CW Empfang eine Bandbreite von 60 Hz einstellen. Im Internet stoße ich jetzt gelegentlich auf Diskussionen, lieber ein mechanisches Filter, z.B. YF-122CN 300Hz (Kosten etwa 110 €), zu verwenden.

Hat jemand von Euch bereits Erfahrungen gemacht? Verbessern sich die Empfangseigenschaften? Würde sich ein Kauf lohnen?

Danke und 73

de DG2HN, Henning
dj1zb

Beitrag von dj1zb »

Lbr Henning,

wenn Du mit der Bandbreite von 60 Hz die CW gut lesen kannst, würde ich keinen Gewinn darin sehen, die Bandbreite auf 300 Hz zu erhöhen. Ich kenne den FT-857D nicht. Aber wenn Du mit dem Menue auch 300 Hz Bandbreite einstellen kannst, hast Du ja einen Vergleich.

Das mechanische 300-Hz-Filter hat vielleicht steilerer Flanken als dein über Menue einstellbares Filter, aber man kann es eben in der Bandbreite nicht ändern.

Und für dein über Menue einstellbares Filter kannst Du ja vielleicht in der Gerätebeschreibung lesen, wie hoch die Sperrtiefe dieses Filters ist; das wäre auch noch ein Kriterium.

OK?

73 Ha-Jo, DJ1ZB
dj7ww

Re: Yaesu ft-857D DBF vs. YF-122CN

Beitrag von dj7ww »

dg2hn hat geschrieben:
ich kann bei meinem geliebten FT-857D über das Menü die DBF für den CW Empfang eine Bandbreite von 60 Hz einstellen. Im
Hallo Henning,

Was ist denn die DBF?

Im allgemeinen ist es so, dass man bei zu schmal eingestellter Bandbreite die Stationen die leicht neben der Frequenz anrufen nicht mehr hört.
Ich benutze im allgemeinen ein 500Hz Filter, im Contest auch schon mal 250Hz.

73
Peter
DF4LQ
Normaler Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 10:16

Re: Yaesu ft-857D DBF vs. YF-122CN

Beitrag von DF4LQ »

Ich setze das mechanische Filter im FT-818 ein. Vergleichen kann ich das mit den digital konfigurierbaren Filtern am IC-7300.Ich war jahrelang seit 1980 nicht QRV, bin aber jetzt beim Wiedereinstieg überrascht, dass das Gedrängel auf den Bändern nicht mehr so groß erscheint, wie ich es noch in den 1980er-Jahren erlebt habe. Schmalere Bandbreiten als mit dem YF-122CN brauche ich deshalb sozusagen nicht. Dem mech. Filter würde ich im Vergleich einen leichten Pluspunkt in der Hörbarkeit der Signale geben. Aber das ist (m)eine subjektive Bewertung und beim FT-818 gibt es kein DBF für den direkten Vergleich. Daher ist dort nur das mech. Filter möglich. Und das funktioniert m. E. sehr gut.

vy 73 Hartwig, DF4LQ
df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 320
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: Yaesu ft-857D DBF vs. YF-122CN

Beitrag von df5ww »

DF4LQ hat geschrieben:
Fr 24. Jul 2020, 10:41
ch war jahrelang seit 1980 nicht QRV, bin aber jetzt beim Wiedereinstieg überrascht, dass das Gedrängel auf den Bändern nicht mehr so groß erscheint, wie ich es noch in den 1980er-Jahren erlebt habe.
Moin Hartwig,

auch wenn der Beitrag schon von 2013 ist doch mal ein paar Worte. Zum einen sind wir derzeit im Sonnenfleckenminimum
und das lässt dann die Bänder nochmal ein wenig leerer aussehen aber in der Tat hat der Betrieb in den klassischen Modes
sich stark in Richtung FT8 verlagert.

Was die Filterung betrifft muss man unterscheiden wo ein DSP sitzt. Bei Yaesu sind die DSP reine NF DSP´s und wesentlich
besser wäre es diesen in der ZF unterzubringen. Kann deshalb eine gute Alternative sein hier mechanische Filter zu
verwenden. Da Yaesu, im Gegensatz zu anderen, immernoch auf ihrem uralten Weg beharren wird sich das auch so fix
nicht ändern. Die haben auch verpasst Geräte auf den Markt zu bringen die auf SDR Basis arbeiten. Der einzigste
Konkurrent aus JA der das mittlerweile eingesehen hat ist Icom mit dem IC-7300 und dem kommenden IC-705. Dafür sind
andere auf den Zug angesprungen und es gibt heute eine Vielzahl an reinen SDR Konzepten (auch Standalone also ohne PC
nutzbar) bei denen mechanische Filterung schon garnicht mehr vorgesehen ist weil vollkommen unnötig.

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:
Antworten