Punktabzug und UBN - Einige Fragen

Kurzwellenconteste, Kurzwellenpokal, Clubmeisterschaft
dl6mhw
Normaler Benutzer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 14:12

Punktabzug und UBN - Einige Fragen

Beitrag von dl6mhw »

Hallo YLs und OMs,

wenn man nach dem Contest sein UBN anschaut stellt man in der Regel fest, dass etwas abgezogen wurde. (Zum Glück gibt es keine Strafpunkte mehr danke DJ9MH). So sind bei mir im WAE-SSB von 60k nur noch 50k übriggeblieben. Peinlich!

Nun sind die Menschen verschieden
- ich ärgere mich und versuche es das nächste ma besser zu machen. Im WAE habe ich wirklich geschlampt
- andere ärgern sich über die übergenaue Auswertung und fühlen sich sogar persönlich verfolgt (vom DARC)

Was sind das nun für Fehler (einige Beispiele)
- eigene Hörfehler/Schreibfehler: klar das muss geahndet werden
- Hörfehler des anderen, z.B. DL6MHV - da bekommt der Partner was gestrichen
- NIL weil der andere eine groben Hörfehler gemacht hat den die Software nicht erkennt, z.B. DL6HV

- Auswertefehler...
Erstmal geben sich die Auswerter extreme Mühe Auswertefehler zu vermeiden. Auf der anderen Seite soll das Ergebnis nun auch schnell fertig sein. Manche Auswertefehler sind systembedingt.

Was also tun?

Sollen einmal veröffentlichte Ergebnisse endgültig sein?

Sollte ein Auswertefehler korrigiert werden? Immer oder nur wenn die Platzierung sich ändert?

Wäre eine Lösung, dass jeder eine Woche Zeit hat um sein UBN anzuschauen und Protest einzulegen?

Ist der Aufwand gerechtfertigt? Bedenkt: Das bedeutet aber sehr viel Zusatzarbeit (Emails) für den Auswerter denn es wird dann nicht nur über Auswertefehler verhandelt sondern über alles Mögliche...

Oder kann man davon ausgehen, dass von Auswertefehlern wahrscheinlich alle gleichermassen betroffen sind und es im Grossen und Ganzen schon ok sein wird.

Also erstmal Dank für den gebotenen Service in Sachen Auswertung und UBN and alle Contestauswerter. Hoffen wir, dass der Service nicht zu viel neue Begehrlichkeiten weckt.

73 de Michael, DL6MHW
... der das so aus der Ferne beobachtet...
1571017

Re: Punktabzug und UBN - Einige Fragen

Beitrag von 1571017 »

dl6mhw hat geschrieben:
- NIL weil der andere eine groben Hörfehler gemacht hat den die Software nicht erkennt, z.B. DL6HV

Das ist eindeutig: NIL= not in log

- Sollen einmal veröffentlichte Ergebnisse endgültig sein?

Nein

Sollte ein Auswertefehler korrigiert werden? Immer oder nur wenn die Platzierung sich ändert?

nur wenn sich die Platzierung ändert

Wäre eine Lösung, dass jeder eine Woche Zeit hat um sein UBN anzuschauen und Protest einzulegen?

Nein, Änderungen können auch noch später vorgenommen und eingepflegt werden

Ist der Aufwand gerechtfertigt? Bedenkt: Das bedeutet aber sehr viel Zusatzarbeit (Emails) für den Auswerter denn es wird dann nicht nur über Auswertefehler verhandelt sondern über alles Mögliche...

man sollte es nicht übertreiben

Oder kann man davon ausgehen, dass von Auswertefehlern wahrscheinlich alle gleichermassen betroffen sind und es im Grossen und Ganzen schon ok sein wird.

eben


Also erstmal Dank für den gebotenen Service in Sachen Auswertung und UBN and alle Contestauswerter. Hoffen wir, dass der Service nicht zu viel neue Begehrlichkeiten weckt.
Hallo Michael,

Bei der CQ gibt es die UBN Listen ja nun schon sehr lange und Logfehler werden drastisch mit Strafpunkteabzug bestraft.
Die Begehrlichkeiten sind dort trotzdem eher gering.

73
Peter
dl6mhw
Normaler Benutzer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 14:12

Beitrag von dl6mhw »

Hallo Peter,

Code: Alles auswählen

Bei der CQ gibt es die UBN Listen ja nun schon sehr lange und Logfehler werden drastisch mit Strafpunkteabzug bestraft.
Die Begehrlichkeiten sind dort trotzdem eher gering. 
Das mag auch daran liegen, dass Proteste und Anfragen sich als sinnlos erwiesen haben... gestrichen ist gestrichen - auch wenn man eine QSL-Karte vorlegen kann (z.B. bei 'nem Unique).

Das ist aber nicht falsch wie die Tatsachenentscheidung im Fussball. Nicht dass wir noch ein DARC-Sportgericht brauchen...

73 de Michael, DL6MHW
1571017

Beitrag von 1571017 »

dl6mhw hat geschrieben:Hallo Peter,

Code: Alles auswählen

Bei der CQ gibt es die UBN Listen ja nun schon sehr lange und Logfehler werden drastisch mit Strafpunkteabzug bestraft.
Die Begehrlichkeiten sind dort trotzdem eher gering. 
Das mag auch daran liegen, dass Proteste und Anfragen sich als sinnlos erwiesen haben... gestrichen ist gestrichen - auch wenn man eine QSL-Karte vorlegen kann (z.B. bei 'nem Unique).
Das ist nicht ganz richtig, bei nachweislich fehlerhaften Auswertungen wurden schpn öfter die Ergebnislisten korrigiert,
Ausserdem werden Uniques nicht gestrichen, die bekommen volle Punktzahl.
Ist der Unique ein Multi werden zur Verifikation sogar Nachforschungen betrieben

73
Peter
dj9ao
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Fr 2. Mär 2007, 9:42

Re: Punktabzug und UBN - Einige Fragen

Beitrag von dj9ao »

dl6mhw hat geschrieben: - Auswertefehler...
Erstmal geben sich die Auswerter extreme Mühe Auswertefehler zu vermeiden. Auf der anderen Seite soll das Ergebnis nun auch schnell fertig sein. Manche Auswertefehler sind systembedingt.

Was also tun?

Sollen einmal veröffentlichte Ergebnisse endgültig sein?

Sollte ein Auswertefehler korrigiert werden? Immer oder nur wenn die Platzierung sich ändert?
Auswertefehler sollten natürlich korrigiert werden.
Systembedingte Auswertefehler kommen hoffentlich, wenn sie erkannt wurden, nicht mehr vor (Bsp: WAG-Contest, per "C" in der Punktespalte selbst als ungültig markierte QSOs in der STF-Datei werden/wurden nicht als ungültig markiert erkannt).

Zum Diskussionsbedarf nach Veröffentlichung der UBN-Files: Was kann da überhaupt sinnvoll angebracht werden? Die Kriterien, die zum Streichen führen, sind ja bekannt und jeder, der ein Log einreicht, erkennt sie an. Mir fallen einzig tatsächliche Auswertefehler ein.

73
Oliver
dj9ao
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Fr 2. Mär 2007, 9:42

Re: Punktabzug und UBN - Einige Fragen

Beitrag von dj9ao »

dl6mhw hat geschrieben: So sind bei mir im WAE-SSB von 60k nur noch 50k übriggeblieben. Peinlich!

Nun sind die Menschen verschieden
- ich ärgere mich und versuche es das nächste ma besser zu machen. Im WAE habe ich wirklich geschlampt
Und noch ein Nachtrag zu Punktabzug und WAE:
Ich ärgere mich immer wieder darüber, daß die DX-Stationen auf jeden Fall die Punkte für gesendete QTCs bekommen, die aufnehmende Station jedoch nur, wenn alle Daten mit denen im eingereichten DX-Log übereinstimmen.
Abgesehen davon, daß es einige DX-Stationen regelrecht dazu animiert, mit nochmals gesteigerter CW-Geschwindigkeit eine QTC-Serie zu geben (und ich habe es selbst als XU7ACU kennengelernt, leichter kann man im Contest keine 10 Punkte verdienen), nützt alle gegebene Mühe nichts, wenn der DX-Partner vielleicht hinterher sein Log nachbearbeitet und dabei auf einmal auch ein "korrigiertes" Rufzeichen im QTC auftaucht, das man als aufnehmende Station natürlich so nie hören konnte.

Also, warum nicht Punktabzug bei den QTCs auch für DX-Stationen?

73
Oliver
dl6mhw
Normaler Benutzer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 14:12

Beitrag von dl6mhw »

DJ9AO:

Code: Alles auswählen

Und noch ein Nachtrag zu Punktabzug und WAE:
Ich ärgere mich immer wieder darüber, daß die DX-Stationen auf jeden Fall die Punkte für gesendete QTCs bekommen, die aufnehmende Station jedoch nur, wenn alle Daten mit denen im eingereichten DX-Log übereinstimmen.
Abgesehen davon, daß es einige DX-Stationen regelrecht dazu animiert, mit nochmals gesteigerter CW-Geschwindigkeit eine QTC-Serie zu geben (und ich habe es selbst als XU7ACU kennengelernt, leichter kann man im Contest keine 10 Punkte verdienen), nützt alle gegebene Mühe nichts, wenn der DX-Partner vielleicht hinterher sein Log nachbearbeitet und dabei auf einmal auch ein "korrigiertes" Rufzeichen im QTC auftaucht, das man als aufnehmende Station natürlich so nie hören konnte.

Also, warum nicht Punktabzug bei den QTCs auch für DX-Stationen? 
Naja - für die DX-Seite bedeutet QTC eigentlich vor allem 2 Pkt pro QTC. Für die EU-Seite sind QTC wirklich Spass da man im allg. viel mehr QTCs machen kann als QSOs.

Wenn die DX-Station zu schnell gibt muss man nachfragen. Dann wird sie schon langsamer. Übrigens gibt es auch in SSB einige QTC-geber die extrem schwer zu verstehen sind und es wird sich auch öfter versprochen als vergeben.

Da kann man so ziemlich gar nichts machen ausser jedes QTC wiederholen und bestätigen lassen... aber ob das effektiv ist?

Die Frage ob man korrigieren soll ist auch problematisch. Schreibt man das rein was man hört oder das was richtig ist? Man weiss ja nicht ob der Partner sein Log nochmals nachbessert....

In diesem Sinne wird es immer Fehler geben - sie sind keine Schande, sondern teilweise unvermeidbar.

Spannend ist das, was die Russen im RDX-Contest machen. Da werden nämlich massiv auch der Sendestation Fehler angestrichen wenn man falsch gehört wurde. Viel Verärgerung aber sicher auch bessere Qualität beim QSO... oder ?

73 de Michael, DL6MHW
1571017

Beitrag von 1571017 »

dl6mhw hat geschrieben:DJ9AO:

Code: Alles auswählen


Ich ärgere mich immer wieder darüber, daß die DX-Stationen auf jeden Fall die Punkte für gesendete QTCs bekommen, die aufnehmende Station jedoch nur, wenn alle Daten mit denen im eingereichten DX-Log übereinstimmen.

Also, warum nicht Punktabzug bei den QTCs auch für DX-Stationen? 
Naja - für die DX-Seite bedeutet QTC eigentlich vor allem 2 Pkt pro QTC.
Verstehe eure Aussagen nicht, wie kommt ihr darauf?
Die Ausschreibung ist doch eindeutig.

Weder zählt ein QTC zwei Punkte für die DX Station, noch bekommt diese QTC Punkte gut geschrieben wenn der Empfang des QTC nicht verifiziert ist.

"Jedes korrekt übermittelte QTC zählt bei Sender und Empfänger einen Punkt."

Wird etwa nicht mehr so verfahren?

73
Peter
dl6mhw
Normaler Benutzer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 14:12

Beitrag von dl6mhw »

DL3KV
Naja - für die DX-Seite bedeutet QTC eigentlich vor allem 2 Pkt pro QTC.
Verstehe eure Aussagen nicht, wie kommt ihr darauf?
Die Ausschreibung ist doch eindeutig.

Weder zählt ein QTC zwei Punkte für die DX Station, noch bekommt diese QTC Punkte gut geschrieben wenn der Empfang des QTC nicht verifiziert ist.

ich meinte 2 Punkte pro QSO (nicht QTC) ... sri
"Jedes korrekt übermittelte QTC zählt bei Sender und Empfänger einen Punkt."
Wird etwa nicht mehr so verfahren?
Gute Frage... aber würde dann die Sendestation für Hörfehler des QTC-Empfängers bestraft?


Das wird ja bei QSOs auch nicht gemacht.

73 de Michael, DL6MHW
1571017

Beitrag von 1571017 »

dl6mhw hat geschrieben:
"Jedes korrekt übermittelte QTC zählt bei Sender und Empfänger einen Punkt."
Wird etwa nicht mehr so verfahren?
Gute Frage... aber würde dann die Sendestation für Hörfehler des QTC-Empfängers bestraft?

ja, es zählen nur die komplett richtig übermittelten QTCs.
So steht es in der Ausschreibung


Das wird ja bei QSOs auch nicht gemacht.
Nein, da nicht

73
Peter
dm6dx
Normaler Benutzer
Beiträge: 314
Registriert: So 18. Feb 2007, 16:22
Wohnort: Berlin

WPX

Beitrag von dm6dx »

Mal eine "Zwischenfrage".....
....der WPX SSB steht vor der Tür und mich würde schon interessieren wo die fast 16T Punkte vom letzten WPX geblieben sind. :wink:
Werden die UBN-Files automatisch verschickt, oder muss ich sie anfordern?


Sehr interessant ist auch folgende Bemerkung :shock:
We do not publicize the actual methods we use to determine “Bad” callsigns. We do improve our processes as we understand how and why mistakes are made. We will not tell you “why” a certain callsign is marked -B.
Quelle:Guide to CQ WW DX Contest UBN Reports


73 de Robby
Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu reden.
Sie haben aber kein Problem, dies mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
dj1yfk
Normaler Benutzer
Beiträge: 96
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 11:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WPX

Beitrag von dj1yfk »

dh2uhf hat geschrieben:Mal eine "Zwischenfrage".....
....der WPX SSB steht vor der Tür und mich würde schon interessieren wo die fast 16T Punkte vom letzten WPX geblieben sind. :wink:
Werden die UBN-Files automatisch verschickt, oder muss ich sie anfordern?
Fuer den WPX-Contest gibt es WIMRE keine UBN-Files. Jedenfalls habe ich noch nie eines bekommen.
Sehr interessant ist auch folgende Bemerkung :shock:
We do not publicize the actual methods we use to determine “Bad” callsigns. We do improve our processes as we understand how and why mistakes are made. We will not tell you “why” a certain callsign is marked -B.
Quelle:Guide to CQ WW DX Contest UBN Reports
Naja, wenn sie es genau offenlegten, koennte man das Verfahren duplizieren und sein Log nach den Kriterien nachbearbeiten. Ich hatte bei meinen UBN-Berichten in den letzten Jahren selten das Gefuehl, dass irgendwelche Abzuege zu Unrecht waren.
Fabian DJ1YFK, München, S07

Life is too short for QRS!
dl2sd

Beitrag von dl2sd »

Hallole!
Hier ein ergänzender Auszug, wie ein Auswerter des T.A.C. 2008 (http://www.procwclub.yo6ex.ro/results2008.htm) nur auf seine Auswertesoftware abfährt und gefahrene QSOs mit Nichtabrechnern rigoros ignoriert. Dass diese QSOs durchaus stattgefunden haben, Zeit und Nerven kosteten, war dem Wurscht:

Bild

Für mich bedeutet diese Auswertung:

a) Zukünftig jeden Anrufer vor Nummernaustausch fragen: "Bist Du gewillt auch abzurechnen?" ...oder
b) Nicht mehr teilnehmen (schade um die Zeit, die die nicht gewerteten QSOs gedauert haben)


Na, dann Mahlzeit!

73 Ric, DL2SD
dm6dx
Normaler Benutzer
Beiträge: 314
Registriert: So 18. Feb 2007, 16:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von dm6dx »

Hi Ric,
ich kann dich da voll verstehen, aber such dir doch einfach einen Contest, wo es nicht so ist. Ich kann aber YO2RR auch verstehen,
so umgeht er die Auseinandersetzung wegen der Unique-Calls.
Schreibe doch DA0CA, DJ2OD, DJ3AN, DJ4DY, DJ5MF, DJ5NN, DH0GHU, DK1AX, DK1HKU, DK1WER, DK4LEH, DK4WF, DK5WB, DK5WN,
DK7FK, DL0VV, DL0WWH, DL1EL, DL1LAF, DL1LOD, DL1NKS, DL1SMG, DL2JAA, DL2NAI, DL3ALI, DL3HWD, DL3YCX, DL3YM, DL4CF, DL5ASK,
DL5AYI, DL5CO, DL5QS, DL6AAF, DL6KR, DL6MGR, DL6SRD, DL6TQ, DL7ARV, DL7AYA, DL7JOM, DL7YS, DM1TT, DO1UZ an und frage weshalb sie nicht abgerechnet haben.

73 de Robby
1571017

Beitrag von 1571017 »

dh2uhf hat geschrieben:
ich kann dich da voll verstehen, aber such dir doch einfach einen Contest, wo es nicht so ist. Ich kann aber YO2RR auch verstehen,
so umgeht er die Auseinandersetzung wegen der Unique-Calls.

Dann gehört es in die Ausschreibung das keine QSOs gewertet werden zu dem es kein Gegenlog gibt


Schreibe doch DA0CA.... .an und frage weshalb sie nicht abgerechnet haben.
Es ist allgemein üblich CQ Contest rufende Stationen anzurufen um einen Rapport auszutauschen.
Welcher Contest das ist und ob man irgendwo ein Log einreichen kann interessiert da überhaupt nicht. Den meisten ist das ohnehin viel zu lästig.

Wenn der Auswerter die QSOs nicht glaubt kann ER sich ja bei den Gegenstationen Stichprobenartig vergewissern.

Es ist jedenfalls ein Unding teilweise die Häfte der QSOs überhaupt nicht zu werten.

73
Peter
Antworten