forum.darc.de

Mitglieder helfen Mitgliedern
Aktuelle Zeit: So 20. Jan 2019, 19:46

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Clubmeisterschaftswertung
BeitragVerfasst: Mi 24. Apr 2013, 15:15 
Hier ein Versuch die Regeln der Clubmeisterschaft zu erklären.
Am Bespiel des 10m Contestes 2013 LOW-Power Mixed 603 Teilnehmer

Auszug aus den Regeln:
5.1. Die CM-Punkte für jeden Platz in der Ergebnisliste berechnen sich nach der Formel

99 x (T - P) / (T-1) + 1 = CM-Punkte
T = in der jeweiligen Klasse vergebene Teilnehmerplätze
P = belegter Platz in der jeweiligen Klasse

Das heißt : wenn 100 Teilnehmer in einer Wertungsgruppe eingereicht haben, dann bekommt der Erste 100 CM-Punkte der Zweite 99 Punkte usw

Aber wenn 603 Teilnehmer in einer Wertungsgruppe eingereicht haben, dann bekommt der Erste 100 CM-Punkte,
der Zweite 100 Punkte und auch der Sechste bekommt auch noch 100 Punkte; dann die nächsten sechs jeweils 99 Punkte.

Deshalb lohnt es sich für die Spitzengruppein der CM in einer Klasse einzureichen wo ganz viele Teilnehmer einreichen.

Es gibt auch deshalb extrem viele taktische Einreichungen um die Teilnehmerzahl aufzublähen.

Der 300 Teilnehmer hat mal gerade 19 QSOs gefahren, also hat er sich nicht besonders angestrengt, aber er bekommt noch 50 CM-Punkte für diese Minileistung.

Der Erste mußte immerhin 175 QSOs führen um 100 CM-Punkte zu erreichen.

Jetzt mal der Blick auf die Ergebnispunkte (nicht CM-Punkte):

Der Erste hat 22925 Punkte der 300. hat 266 Punkte also nur ein 86tel der Punkte erarbeitet.

Für extreme Leistung gibt es 100 CM-Punkte und für ein bisschen Funken gibt es 50 Punkte

Noch deutlicher wird es beim 60ten Platz.

Der 60te bekommt 90 CM-Punkte hat aber nur 2320 Ergebnispunkte ereicht. Also bekommt man für ein Zehntel der Arbeit 90 % der CM-Punkte.



Mein Vorschlag wäre die CM-Punkte nicht nach Platz, sondern in Bezug auf die Ergebnispunkte des Siegers der Wertungsgruppe zu verteilen.

Dann würde der 60te nur etwa 10 CM-Punkte bekommen statt 90 CM-Punkte, was auch in etwa der Funkaktivität entsprechen würde.





Als nächstes wäre der Unterschied zwischen KW und UKW.

Auf KW gibt es die Möglichkeit als Multi-OP in der CM teilzunehmen und die 400 CM-Punkte, die es pro Wettbewerb pro DOK gibt, mit einer Multi-Op Station zu erarbeiten.

Auf UKW müssen 4 Einzellogs pro DOK eingereicht werden um auf die möglichen 400 Punkte zu kommen.

Gemeinschaftliches Funken an einer Station mit dem ganzen OV ist auf UKW verboten auf KW nicht. Warum ???

73 Ulrich


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Clubmeisterschaftswertung
BeitragVerfasst: Mi 24. Apr 2013, 17:29 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:21
Beiträge: 147
Wohnort: Erfurt
dk9uma hat geschrieben:
Der 300 Teilnehmer hat mal gerade 19 QSOs gefahren, also hat er sich nicht besonders angestrengt, aber er bekommt noch 50 CM-Punkte für diese Minileistung.

Jetzt mal Stopp, bitte! Ob 19 QSOs eine "Minileistung" sind oder nicht, hängt von verschiedene Faktoren ab, die Du genau kennst. Wenn jemand mit kleiner Antenne und vielleicht sogar qrp aus dem Tal funkt, ist das KEINE Mini-Leistung, sondern halt das, was bei diesem "UKW"-Contest womöglich nur geht.

Es ist eine Minileistung im Verhältnis zu den 170 vorne. Dass er sich aber "nicht besonders angestrengt" hat, kannst Du aus der Ferne definitiv nicht behaupten. Kann aber jeder sehen, wie er will. Zumindest sind solche Kommentare für diejenigen nicht ermutigend, die womöglich bei ihrem ersten Contesteinsatz 19 QSOs mit einer Anstrengung gemacht haben, die sie später nicht mehr brauchen, wenn sie dabeibleiben.

Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 7:43 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: So 18. Feb 2007, 16:22
Beiträge: 314
Wohnort: Berlin
Dein Vorschlag "relative Punkte" in der CM zu vergeben, ist absolut kontraproduktiv. Die Conteste im Einzelnen und in der CM im Speziellen leben doch von den "kleinen Teilnehmern".
Es ist doch gewollt, viele OV zu erreichen. Ich finde es etwas gewagt von "Minileistung" zu sprechen.
Nur damit ihr mit DP6T und eurer "mobilen Antennenfarm" noch mehr Vorteile gegenüber den "kleinen Stationen" habt?
Genau zu diesem Zweck ist die Berechnungsgrundlage so wie sie jetzt ist. Die Motivation würde sinken, wenn Stationen so abgebürtet werden könnten.

In dem Punkt der UKW Berwertung kann ich dich verstehen, da ist es mir auch schleierhaft, weshalb das so gehandhabt wird.
Das wissen aber bestimmt die UKW-Fachleute und könnten das einem KW-Nerd (wie mir) :wink: erklären.

73 de Robby
DM6DX


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 8:47 
zu DL8MBS:

Es soll keine "Mini-Leistung" vergessen werden, aber um in der Clubmeisterschaft vorne mitzumischen sind höchste Antrengungen erforderlich
und es muß erlaubt sein mit den Besten verglichen zu werden.
Die Wertung im Contest bleibt ja unverändert. Nur in der Club-MEISTERSCHAFT wird mit dem MEISTER verglichen.

zu DM6DX:

Die Regeln der CM besagen, dass die 4 besten Logs pro OV gewertet werden und zwar über alle Wertungsgruppen hinweg,
so daß das fünfte bis zwanzigste Log des selben OVs sowieso unter den Tisch fällt.

Zu der Bemerkung über DP6T:

Mit unserem popligen 12 Platz von 147 haben wir 93 CM-Punkte bekommen, nach der von mir vorgeschlagenen Regel wären es noch 20 CM-Punkte gewesen.
Unser Ergebnis war auch deshalb so schlecht, weil ich stark erkältet war und deshalb keine Lust hatte beim Antennenbau meine Gesundheit ganz zu ruinieren.
Wir haben nur ein 5/8 Vertikal in 30m über Grund auf der Drehleiter mit 60m Koaxkabel gehabt. Kein Beam und nur eine PA mit 750 Watt.
Bitte denkt daran, dass DP6T immer alle Antennen zum jeweiligen Contest aufbauen muß, genau wie beim Fieldday.
Das meinte ich, mit nicht viel Mühe gegeben.

Wir sind meines Wissens nach die einzige Multi-Op Station, die immer Gäste zum Funken einlädt und dies auch in allen Foren und beim RRDXA Deutschland weit ankündigt.
Auch Anfänger sind willkommen.
Es muß sich keiner mit der Stabantenne und dem FT-817 abmühen, er kann auch bei uns Betrieb machen.
Und das macht sogar Spaß !!!!

73 Ulrich


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 10:00 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: So 18. Feb 2007, 16:22
Beiträge: 314
Wohnort: Berlin
Ulrich, ich verstehe dich schon, zumal ich lange genug im CM Geschäft bin.
Ich kenne die Regeln der CM.
Es will auch keiner euren Aufwand schmälern. Es würde aber zu große Verzerrungen geben wenn solche High Budget Stationen, wie ihr sie betreibt, bevorteilt werden.
Der Schwerpunkt steht eindeutig auf CLUBmeisterschaft und nicht auf schlag den Meister. Die kleinen Stationen haben eh keine Ambitionen auf die ersten 10 Plätze in der CM,
wollen aber auf der anderen Seite nicht "abgespeist" werden.
Mir erschließt sich noch kein rechter Sinn deines Vorschlags.

de Robby


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 10:36 
Welcher Vorteil ? Nur 20 statt 93 Punkte!!! Vorteil ????

Mir geht es um die Taktik, die in der CM angewendet wird.
Sehr viele OMs machen in einer Wertungsgruppe mit und blähen dafür die Ergebnisliste auf.
Die Plätze 300 - 603 in 10m Contest 2013 haben doch nicht eingeschickt, weil sie ein so gutes Ergebnis haben,
sondern weil es heute kein Aufwand mehr ist, eine Email zu schicken.
Diese 303 OM bringen aber die Auswertung der CM durcheinander.
Auch bitten manche OVs ihre Mitglieder möglichst alle einzusenden, damit auch noch ein zwanzigster Platz noch 97 CM-Punkte bringt.
Ein zwanzigster Platz ist aber viel weniger Arbeit als ein erster Platz und die Arbeit soll belohnt werden und nicht die bessere Taktik.

Ich will nur dieses taktische Verhalten bekämpfen, damit sich die Meister untereinander bekämpfen und nicht nur taktieren.

Wir sind übrigens garnicht so High-Budget, denn wir haben zwar eine Multi-Multi-Station,
aber pro Band ist es dann doch nur ein FT-1000 MP MarkV Field + eine PA und ein Antennensystem (max 2-fach gestockt).
Bei uns haben die PAs auch keinen Drehstrom/2 Phasenanschluß, sondern begnügen sich alle mit EINEM normalen Schukostecker.
Dafür können in den großen Contesten auch 5-6 OMs auf 5-6 Bänder gleichzeitg Betrieb machen.
In den Contesten zur CM können wir mit Multi-Multi garnichts anfangen.
Das funktioniert nur beim CQWWDX und CQWPX.

73 Ulrich


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 11:37 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mi 9. Jun 2010, 12:03
Beiträge: 630
Wohnort: Süd-OST Berlin
@DK9UMA: Dann schreib doch die 303 OPs an, sie sollen nicht mehr am 10m-Contest teilnehmen.
Zitat:"... weil es heute kein Aufwand mehr ist, eine Email zu schicken."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 11:45 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: So 18. Feb 2007, 16:22
Beiträge: 314
Wohnort: Berlin
Du sprichst von viel weniger Arbeit....
Wie willst du denn das beurteilen? Ich finde es schon sehr anmaßend über die Leistung anderer Stationen zu urteilen, wenn man nicht deren Aufwand kennt.
Ich will es mal am Bsp der Fielddays festmachen, da ich da viel als Aktiver und als FD-Kontrolleur auf Achse war.
Da gibt es als Beispiel die "Kleine FD-Station":
- 6 OMs im Team, davon zwei YLs (nix gegen Frauen, nur wegen der Power beim Aufbau)
- nur ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung=Transportprobleme
- Antennen aufbauen
- Masten errichte/aufstellen
- Zelt oder Wohnwagen aufbauen
- Verkabelung, Erdung, Stromversorgung, Staion aufbauen
Ergebnis= evtl 2 Richtantennen, ein Dipol, eine GPA
Die sind nach dem Aufbau total ausgepowert

2.Bsp nehmen wir mal eine Station eurer Größe:
- die Staionen werden auf die (nahe) Wiese gefahren
- Antennen aufbauen
- Masten (5+) ausfahren, automatisch
- "utopisch" viel Antennen
- fester, fahrbarer Funkkontainer
Das nenne ich klotzen statt kleckern und jetzt willst du auch noch, dass diese Station auch noch einen Vorteil in der Punktabrechnung der CM hat? Das ist nicht dein Ernst.
Damit würde man die Stationen mit weniger Möglichkeiten auch noch dafür bestrafen.

Im Übrigen hat dieses "Auffüllen" für Top10 weniger Auswirkungen als du denkst....völlig harmlos.

....und es steht euch doch offen auch eine Taktik zu entwickeln.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 13:38 
Wer etwas nicht verstehen will, dem ist nicht zu helfen.....

Wer vor lauter Neid nur noch an Hass denkt, der ist in diesem Hobby falsch.

Wer glaubt bei DP6T geht alles wie von selbst, der hat keine Ahnung von Fielddayaufbauten.

Ich war 2012 im CW und SSB-Fielday auch Kontrolleur und mußte feststellen,
dass die von mir kontrolierten Stationen so weit entfernt vom Niveau von DP6T waren, dass ich ihnen am liebsten geholfen hätte, ihren Stationsaufbau zu verbessern.

Ich begebe mich aber nicht auf das Niveau von Ahnungslosen und Neidern und beende jetzt diese Diskussion meinerseites.

Das Ende des Amateurfunks ist schon sehr nah, denn wir werden immer älter.

Schade um das schöne Hobby.

73 Ulrich


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 16:28 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:21
Beiträge: 147
Wohnort: Erfurt
Hallo Ulrich,
Beleidigtsein (und von nirgendwo geäußertem "Hass" reden) bringt die Diskussion auch nicht weiter. Ich muss zugeben, dass ich als Nicht-CM-Experte Euer Punkteproblem auch noch nicht wirklich verstanden habe. Welche Rolle spielt in Eurer Tabellenregion die "Aufblähung" unten? Ob der 60. x oder y Punkte bekommt, ist für Euch doch egal. Für Euch kommt es doch darauf an, immer noch einen weiteren von den anderen Highscorern hinter Euch zu lassen. Beeinflusst es Eure Kategorienwahl?
Ich weiß jetzt nicht, wo ein 20.Platz 97 CM-Punkte bringt und welche Leistung da dahintersteht. Ist es aber nicht egal, ob er 97 oder 87 Punkte bekommt, solange Ihr vor ihm seid und mehr Punkte bekommt?

Bitte noch mal um Aufklärung.

Aber was Du nicht erwarten kannst ist, dass irgendjemand dazu aufruft, weniger Logs zu schicken. Ich bezweifle, das die Masse der Logs bei kurzen Traditions-Contesten wie 10m oder Xmas taktierende "Aufbläher" sind.
Hw?
73, Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 18:03 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: So 18. Feb 2007, 16:22
Beiträge: 314
Wohnort: Berlin
Ulrich, merkst du es noch?
Du verbreitest doch Missgunst und diskriminierst mit deinen Äußerungen die, die mit Spaß bei der Sache sind. Wie Arrogant muss man denn noch sein.....
Zitat:
Ich war 2012 im CW und SSB-Fielday auch Kontrolleur und mußte feststellen,
dass die von mir kontrolierten Stationen so weit entfernt vom Niveau von DP6T waren, dass ich ihnen am liebsten geholfen hätte, ihren Stationsaufbau zu verbessern.

Die Technik ist schon beeindruckend, ohne Neid und mit den richtigen OPs hat F27 bewiesen, dass man damit unter die Top3 kommen kann.
Aber DP6T bzw F49 habe ich nirgendwo in den Ergebnislisten gefunden(bsi auf wenige Ausnahmen).
Frag einfach mal die in der CM drei Erstplazierten der letzten 10 Jahre...
A19,A24,A36,C01,C12,C25,C30,E38,F27,M11,M15,N01,O32,S07,Y24
....was die von der Idee halten.(ernst gemeinte Anregung)

@Chris
Mit der Berechnungsformel wird erreicht, dass absolute Punkte je Platzierung errechnet werden...die Punkte werden quasi "aufgeteilt"
....der Erste 100, der Letzte 1 Punkt
Platz__10 Teiln.____20 Teiln.
1_____100________100
2______89 _________95
3______78 _________90
4______67 _________84
5______56 _________79
6______45 _________74
7______34__________69
8______23 _________67
9______12 _________58
10_____01 _________53

73 de Robby


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 23:37 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mo 5. Mai 2008, 8:15
Beiträge: 18
Hallo Robby

dm6dx hat geschrieben:
In dem Punkt der UKW Berwertung kann ich dich verstehen, da ist es mir auch schleierhaft, weshalb das so gehandhabt wird.
Das wissen aber bestimmt die UKW-Fachleute und könnten das einem KW-Nerd (wie mir) :wink: erklären.

DM6DX


nein ;-)
es wird aber noch besser. Selbst wenn wir mit DM7A 2m+70cm+23cm Multi OP gewinnen würden, wären das nicht etwa 300 Punkte für die CM, sondern 100 Punkte, weil DM7A EIN Teilnehmer ist und nur ein Teilnehmer pro OV pro Contest für die CM gewertet wird. Wöllte man auf diese Weise 300 Punkte machen, müsste man pro band ein eigenes Rufzeichen in die Multi OP Wertung bringen (und natürlich auch gewinnen)

Das verstehe wer will, ich nicht.

73 de Jan, DL3JAN


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2013, 0:03 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mo 5. Mai 2008, 8:15
Beiträge: 18
Hallo Ulrich

dk9uma hat geschrieben:
Die Plätze 300 - 603 in 10m Contest 2013 haben doch nicht eingeschickt, weil sie ein so gutes Ergebnis haben,
sondern weil es heute kein Aufwand mehr ist, eine Email zu schicken.
Diese 303 OM bringen aber die Auswertung der CM durcheinander.


Vielleicht haben diese OM's einfach Spaß im Contest gehabt und reichen ein Log ein, weil sie sich als Contester verstehen, auch wenn Sie keine Chance auf den Sieg haben? Vielleicht haben diese OM's auch überhaupt erst mitgemacht, weil ihr OV dieses Jahr in der CM ernsthafter mitmachen möchte und sie ihren Teil dazu beitragen wollen? Das kannst Du nicht im Ernst schlecht finden. Mit wem willst Du denn als big gun nach der ersten Stunde noch funken wenn nicht mit genau diesen Teilnehmern? Solange Sie nicht nur OV Mitglieder arbeiten habn doch alle was davon.Ich glaube auch nicht, dass das ein OV bei mehreren hundert Teilnehmern da viel in Bezug auf das Verhälltnis CM-Punkte / Platzierung ändern kann.

dk9uma hat geschrieben:
Ein zwanzigster Platz ist aber viel weniger Arbeit als ein erster Platz und die Arbeit soll belohnt werden und nicht die bessere Taktik.


Ist das so? Im Contest selbst gibt es doch auch taktische Elemente, warum soll das bei der CM anders sein? Das gibt jedem OV die Möglichkeit, eigene Stärken auszuspielen.

Ich glaube auch nicht, dass die von dir vorgeschlagene Formel besser wäre und zwar aus zwei Gründen:

1.) Zumindest im Weihnachts- teilweise auch im 10m Contest ist fast jedes QSO auch ein Multi. D.h. aber, dass das Endergebnis fast quadratisch mit der QSO Zahl steigt. Bspw. 100QSOs, 100 Multis macht 10000 Punkte. Angenommen der Sieger hat 200 QSOs und 200 Multis, das wären dann 40000 Punkte und derjenige mit den 100 QSOs bekäme gerade mal noch 25CM Punkte. Ich finde das ist arg unterbewertet.

2.)Im sächsischen Kurzwellenpokal gibt es diese Art der Wertung. Das führt dann dazu, dass bspw letztes Jahr im 10m Contest ein Ergebnis, welches in der Klasse CWLP zu gerade mal noch 35 Punkten gut war, in der Klasse mixed LP zu 100 Punkten gereicht hat, einfach weil in CWLP jemand ein superscore eingereicht hat. Da wäre dann wieder die Taktikfrage...

73 de Jan, DL3JAN


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2013, 8:55 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mo 6. Apr 2009, 20:52
Beiträge: 56
Hallo Ulrich,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, stören Dich die nur "bodendeckenden Kräuter", Du wünschst nur hundertjährige Eichen. Diese Kräuter sind aber viel häufiger!

Ich beteilige mich bei Contesten mit 100 W und einer FD-4. Andere Möglichkeiten habe ich nicht. Das ist wahrscheinlich in Deinen Augen für Contestteilnehmer unwürdig.

Dem kann geholfen werden. Da ich wie viele andere ohnehin nur unter ferner liefen erscheine und nur Spaß daran habe, am Contest teilzunehmen, könnte es passieren, dass die kleinen keine QSOs mit Dir fahren. Das hat kaum Einfluss auf deren Ergebnis, aber es könnte sein, dass Dir ein Multi fehlt. Und das ist bei hoher QSO-Punktzahl bedeutsam. Ist das der Sinn Deiner Beiträge?

Übrigens ist es eine Tatsache, dass das Fußvolk mehr Aufmerksamkeit auf die Betriebstechnik legen muss als die, denen es möglich ist, "Rundfunksender" zu verwenden.

Vy 73 de Heinz, DL2ANM


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2013, 9:53 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 25. Sep 2012, 10:02
Beiträge: 426
Wohnort: JO30OP
Selbstverständlich gehört auch Taktik dazu ein gutes Ergebnis in der CM zu erreichen, insbesondere wenn es einem OV an Manpower und an Equipement fehlt. Wobei für mich ein gutes Ergebnis auch ein Platz 25 in der Jahreswertung ist. Das ist eine Frage der eigenen Ansprüche. Den Ehrgeiz die CM zu gewinnen sollte sich aber jeder "normale" OV abschminken. Viel problematischer sehe ich die Chancenungleichkeit auf den Bändern, egal ob auf KW oder UKW. Auf UKW sind mehrere Antennsysteme und deutlich mehr Leistung als die legal erlaubten 750W notwendig um ernsthaft in der Multioperatorklasse auf 2m vorne mitzuspielen. Wenn dazu dann noch technische Unzulänglichkeiten kommen kann einem das den Spass am Kontest erheblich verleiden. Andererseits ist es aber immer noch möglich auch mit bescheidenen Mitteln ein achtbares Ergebnis für den eigenen OV herauszuholen. Das ist dann vor allem die Frage des Standortes und der Klasse in der man teilnimmt. Auf 70 oder 23cm muss ich erheblich weniger Aufwand betreiben um die gleiche Punktzahl wie auf 2m für die CM zu erreichen. Vielleicht sollte man künftig für die CM nur noch beschränkte Klassen hinsichtlich Ausgangsleistung und Anzahl der Antennensystem zulassen um die Chancengleichheit zu erhöhen.
73 Thomas


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  


Forum des DARC e.V. - Impressum - Datenschutz

Unterstützung beim Login oder der Passwortänderung erhalten Sie per E-Mail via darc@darc.de

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de