Die Forumsoftware wurde aktualisiert. Dadurch wurde das Aussehen verändert, alle Inhalte sind aber erhalten geblieben.

CW-Filter: 500 oder besser 300 Hz ?

Antworten
dl3rtl
Normaler Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 11:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

CW-Filter: 500 oder besser 300 Hz ?

Beitrag von dl3rtl » Mo 10. Nov 2008, 11:39

Ich möchte mir gerne in einen FT-817 ein CW-Filter einsetzen und bin unschlüssig, ob 500 oder 300 Hz.

Unabhängig von verschiedenen Herstellern und bessern oder schlechter produzierten Filtern, interessiert mich ganz grundsätzlich folgendes:

Es scheinen 500 Hz-Filter weit verbreitet zu sein. Ein solches verwende ich für CW auch in meinem TS-430.

Frage: Was ändert sich in der Praxis ganz konkret bei Einsatz eines 300 Hz breiten CW-Filters gegenüber dem 500 Hz-Filter ?

Eigentlich wäre ein schmaleres Filter doch besser. Nur: Wenn das zutrifft, hätten die Geräte bereits alle 300 Hz-Filter... und üblicherweise sind 500 Hz verbaut.

Wer kann mir Helfen und Tipps geben ?
Alle Stufen schwingen, nur der Oszillator nicht.

dl8lbk

Re: CW-Filter: 500 oder besser 300 Hz ?

Beitrag von dl8lbk » Mo 10. Nov 2008, 16:52

dl3rtl hat geschrieben:Wer kann mir Helfen und Tipps geben ?


Moin moin,

die Sache ist leider nicht schwarz/weiß und darum ist die Frage eigentlich nicht zu beantworten.

Als ich noch dabei war CW zu lernen und mich jedes Geräusch abgelenkt hat, konnte das CW-Filter nicht schmal genug sein. Heute höre ich lieber breiter und mache die Selektion per Biocomputer.

Schmale Filter haben Nachteile:
- Klicks von benachbarten Stationen können sie natürlich nicht ausblenden; nicht selten klingt es mit einem steilflankigen, schmalen Filter sogar schlimmer, als mit einem breiteren Filter.

- Wenn man das Band absucht ist das schmale Filter häufig zu schmal und das SSB Filter zu breit.

- Wenn man beim DXen die Hörfrequenz des DX sucht (bei Split-Betrieb), ist ein breites Filter besser geeignet.

Im Grunde ist es daher sinnvoll sein Filter umschalten und an die Empfangssituation anpassen zu können. Wenn Du nur ein Filter einbauen kannst, würde ich das Breitere nehmen und ggf. ein schmales NF-Filter zuschalten falls das Piepen vom Nachbarkanal zu sehr stört.

Am Ende ist es jedoch eine Frage des persönlichen Geschmacks, bzw. des Einsatzzweckes.

1171917

digital

Beitrag von 1171917 » Mo 10. Nov 2008, 18:34

500Hz kannst Du für Digitalbetrieb mit benutzen, bei 300Hz geht die höhere Shift nicht mehr und teilweise "klingeln die Filter", wenn man zu scharf an die Flanken gehen muß. 73 Peter

Antworten