forum,darc.de

Mitglieder helfen Mitgliedern
Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 18:23

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Groundplane Radials
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2012, 15:08 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 6. Sep 2011, 18:16
Beiträge: 5
Wohnort: Neumünster
Hallo,
ich habe eine Hy-gain AVQ 18 II für 10-80 Meter.
Die Antenne steht zu ebener Erde ist bei mir nicht anders möglich (XYL Hi).
Ich möchte nun die Radials nicht so spannen wie ich das bisher gemacht habe, also (wo ist das Lambda Zeichen auf der Tastatur?) Lambda/4 lang schräg nach unten isoliert abgespannt. Stattdessen möchte ich ein Netz aus Estrichmatten mit 4x4 Meter Kantenlänge in den Boden eingraben. Hat jemand Erfahrungen wie das geht und ob es noch etwas anderes zu beachten gilt.
73 Manfred do5ms


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2012, 21:44 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 27. Aug 2005, 1:30
Beiträge: 113
Wohnort: 84160 Frontenhausen
Lbr Manfred,

Du kannst dir ja auch zunächst versuchsweise aus normaler Netzlitze (evtl Doppeladern aufgetrennt) ein Erdnetz in dieser Größe zusammenlöten, vielleicht mit einer Maschengröße von 50 cm mal 50 cm, und das unter deiner 18AVQ zunächst auf dem Boden auslegen und als Gegengewicht benutzen und testen.

Bist Du mit dieser Lösung zufrieden, kannst Du dann über eine dauerhaftere Lösung nachdenken.

Ich benutze so ein Netz, angepaßt an die Platzverhältnisse auf meinem Oberboden, als Gegengewicht für eine 32 m lange waagerechte Drahtantenne auch auf 160 m und bin mit den Ergebnissen zufrieden. Der Draht wird mit einem Anpaßgerät angepaßt.

Bei eingegrabenen Drähten sehe ich immer das Problem, daß die Drähte korodieren können un das ganze Gebuddel dann von neuem losgeht. Das habe ich auf dem Dachboden natürlich nicht.

OK?

73 Ha-Jo, DJ1ZB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2012, 15:48 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 6. Sep 2011, 18:16
Beiträge: 5
Wohnort: Neumünster
Hallo Ha-jo,
gute Idee, was meinst du mit Netzlitze normale Kupferlitze 0,75 quadrat ? An den Lötpunkten abisolieren und dann verlöten, im Zentrum Aschlüsse für die Antenne vorsehen. Das gäbe mir auch die Möglichkeit mit der Größe zu Testen. Danke für diese super Idee, dann weiß ich wieviel Material ich brauche und kann dann dauerhafter bauen.
73 Manfred DO5MS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2012, 15:53 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 27. Aug 2005, 1:30
Beiträge: 113
Wohnort: 84160 Frontenhausen
Lbr Manfred,

es freut mich, daß dieser Vorschlag dir gefällt.

Als Litze wäre 0,75-Quadrat oder auch stärker geeignet.

Ich bin gespannt, was Du feststellen wirst.

Viel Erfolg!

73 Ha-Jo, DJ1ZB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 17:39 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 6. Sep 2011, 18:16
Beiträge: 5
Wohnort: Neumünster
dj1zb hat geschrieben:
Lbr Manfred,

es freut mich, daß dieser Vorschlag dir gefällt.

Als Litze wäre 0,75-Quadrat oder auch stärker geeignet.

Ich bin gespannt, was Du feststellen wirst.

Viel Erfolg!

73 Ha-Jo, DJ1ZB


Hallo Ha-jo habe inzwischen die A-Lizenz gemacht Rufzeichen dj4ms.
Ich wollte berichten wie es mir mit meiner Antenne ergangen ist.
Nach einigem abwägen bin ich auf die Idee gekommen für das Gegengewicht Estrichmatten mit dem Format 2mx1m zu verwenden. Ich habe 4 Stück gekauft und jeweils 2 an der Schmalseite verdrillt, dann habe ich jeweils ein Teil von links und das andere von rechts an die Antenne herangelegt auf den Rasen. Jeweils drei Schnitte brachten mir drei Achschlußpunkte pro Matte für die Antenne , Lüsterklemmen und Kabel vorbereitet und gut. Mit Efeunadeln habe ich die Matten so auf dem Rasen fixiert, daß ich mit dem Rasenmäher darüber fahren kann. Da die Dinger Verzinkt sind rosten sie sicher nicht so schnell durch und ich sage dir das funzt saugeil. Argentinien Brasilien und Amerika auf 15 m gearbeitet. Danke nochmal für deine klugen
Ratschläge 73 Manfred DJ4MS ehemals do5ms :P


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 19:58 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 27. Aug 2005, 1:30
Beiträge: 113
Wohnort: 84160 Frontenhausen
Lbr Manfred,

vielen dank für deinen Bericht.

Zum, einem meinen Glückwunsch zur Sendelizenz, zum anderen auch über die ersten positiven Versuche zu flächigen Erdungen.
Viel Erfolg weiter, auch wenn zwangsläufig weitere Probleme auftauchen, die gelöst werden wollen.

73 Ha-Jo, DJ1ZB


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  


Forum des DARC e.V. - Impressum - Datenschutz

Unterstützung beim Login oder der Passwortänderung erhalten Sie per E-Mail via darc@darc.de

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de