forum,darc.de

Mitglieder helfen Mitgliedern
Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 4:09

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Di 24. Jul 2018, 13:56 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 24. Jul 2018, 13:00
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

Entschuldigen sie zuerst mein schlechtes Deutsch. Vor 9 Monaten bin ich von Russland nach Deutschland umgezogen. Ich lebe in Frankfurt, miete eine Wohnung im letzten Stock des Mehrfamilienhauses und möchte KW und UKW-Antennen auf dem Dach montieren.

In meinem Mietvertrag steht es, dass ich der vorherigen Zustimmung des Vermieters bedarf, wenn ich eine Antenne anbringen oder verändern will. Mein Vermieter ist eine Firma. Ich habe aber keine Ahnung, wie muss ich einen Antennenantrag schreiben, um diese Zustimmung zu bekommen. Es wird für mich ein bisschen kompliziert, solchen Antrag auf das richtige Deutsch zu formulieren.

Kann jemand mir ein Beispiel oder ein Ratschlag für solchen Antrag (Erlaubnis für Montierung der Amateurfunkantennen auf dem Dach in einem Mehrfamilienhaus) geben? Ich wäre auch sehr dankbar für jeden Rat oder "Erfolgsgeschichten" über die Dachantennen in den Mietwohnungen.

Ich habe auch eine Rechtsschutzversicherung, und falls meinen Antrag abgelehnt wird, kann ich zum Anwalt gehen. Ist das eine gute Idee?

Vielen Dank!

_________________
73 Vlad
BildDO1AIE BildRA1AIE
Frankfurt am Main


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Mi 25. Jul 2018, 10:31 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mi 25. Mai 2005, 7:30
Beiträge: 101
Hallo Vlad,

nach Einloggen als Mitglied kann man hier einige Infos und einen Mustervertrag finden:

https://www.darc.de/geschaeftsstelle/am ... ht/#c35479

Ich würde zunächst mal versuchen mit dem Hausmeister in Kontakt zu kommen.
Wenn er Verständnis für den Amateurfunk hat, dann könnte man mit ihm zusammen die örtliche Situation anschauen und darüber diskutieren wie man was montiert.

Man muss auch bedenken, dass eine sogenannte BEMFV-Anzeige an die Bundesnetzagentur eingereicht werden muss, die nachweist, dass die gesetzten Feldstärke-Grenzwerte in den Wohnungen der anderen Mieter nicht überschritten werden.

Einen Rechtsanspruch als Mieter auf eine Sendeantenne hat man in D wohl nicht, eine Klage mit einem Rechtsanwalt wird vermutlich nichts bringen.

Wir könnten ja mal telefonieren?

73 Ulli
DK4VW
Marburg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Mi 25. Jul 2018, 11:03 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 24. Jul 2018, 13:00
Beiträge: 4
Hallo Ulli,

Vielen Dank für Dein Antwort!

Ich denke, dass ich zuerst eine Zustimmung des Vermieters für die Antenne bekommen muss (es steht in meinem Mietvertrag). Das Haus gehört zur Firma, und unser Hausmeister ist nur ein Arbeiter von anderer Firma. Ich denke nicht, dass er hier helfen kann. Ich muss den Eigentürmer überzeugen, meine Antennen zuzulassen.

Am Anfang will ich versuchen, einen Antennenantrag zu meinem Vermieter (zu dieser Firma) senden, mit der Antennenskizze und alle DARC-Unterlagen (Haptflichtversicherung etc.) - vielleicht es genug sein wird... Aber im Beispiel "Außenantenne", das auf der DARC-Webseite verfügbar ist, geht es um die Antenne auf dem Grundstück. In meinem Fall es aber nur möglich ist, die Antenne auf dem Dach zu montieren.

Ich verstehe das nicht - bedeutet "Grundstück" in diesem Fall, dass die Antenne auf dem Boden montiert werden sollte? Oder ist es egal, und in meinem Fall muss ich immer noch "Amateurfunkanlage auf dem Grundstück " anstatt "auf dem Dach" im Antennenantrag schreiben?

Ich würde mich freuen, mit Dir zu sprechen, aber mein gesprochenes Deutsch ist noch schlimmer als geschriebenes :(

_________________
73 Vlad
BildDO1AIE BildRA1AIE
Frankfurt am Main


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Do 26. Jul 2018, 7:15 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mi 7. Sep 2005, 14:26
Beiträge: 612
Wohnort: Strausberg
DO1AIE hat geschrieben:
Ich denke, dass ich zuerst eine Zustimmung des Vermieters für die Antenne bekommen muss (es steht in meinem Mietvertrag). Das Haus gehört zur Firma, und unser Hausmeister ist nur ein Arbeiter von anderer Firma. Ich denke nicht, dass er hier helfen kann. Ich muss den Eigentürmer überzeugen, meine Antennen zuzulassen.

Am Anfang will ich versuchen, einen Antennenantrag zu meinem Vermieter (zu dieser Firma) senden, mit der Antennenskizze und alle DARC-Unterlagen (Haptflichtversicherung etc.) - vielleicht es genug sein wird... Aber im Beispiel "Außenantenne", das auf der DARC-Webseite verfügbar ist, geht es um die Antenne auf dem Grundstück. In meinem Fall es aber nur möglich ist, die Antenne auf dem Dach zu montieren.

:(


na ja...

1. rede mit dem Hausmeister ! (es geht eher darum geeignete Punkte zu finden, wo und wie du aufbauen kannst, da Dach betreten usw. Ausserdem ist er für den Vermieter der Ansprechpartener zur Machbarkeit, der Hausmeister sagt dir auch, was aus seiner Sicht geht oder nicht geht.

2. danach beim Vermieter anrufen und fragen (telefonisch/persönlich) welche Unterlagen notwendig sind . Hier ist es schon hilfreich auf das o.k. des Hausmeisters zu verweisen (oft ist es der technisch Verantwortliche).

3. danach den formalen Antrag machen.

Zumindest ist es hier so gelaufen, der Geschäftsführer hat genehmigt nachdem er das O.K. von technisch Verantwortlichen hatte. Beachte auch eventuelle Blitzschutzaufbauten usw. ggfs. Aufbau/Prüfung durch "Fachfirmen" beachten.


73 Fred


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 15:28 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 24. Jul 2018, 13:00
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

Ich hatte im letzten zwei Monaten keine Zeit für den Amateurfunk, aber endlich habe ich es heute mit dem Hausmeister besprochen. Er hat mir gesagt, dass er keine Probleme hier sieht, aber ich muss zuerst eine Erlaubnis der Hausverwaltung bekommen.

Also ich muss jetzt ein Brief an der Hausverwaltung schichken. Habe aber keine Idee, wie muss ich diesen Brief formulieren :roll:

_________________
73 Vlad
BildDO1AIE BildRA1AIE
Frankfurt am Main


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 17:07 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mi 25. Mai 2005, 7:30
Beiträge: 101
Hallo Vlad,

lade dir die beiden Formulare runter, die über den von mir oben genannten Link zu finden sind.
Achte auf die erwähnten Anlagen zum Antrag.

Mit dem Hausmeister solltest du schon vor (!) dem Absenden des Antrags klären, wo und wie eine Antenne montiert werden kann.

In der Lageskizze könntest du dann den Vermerk schreiben:
Technische Einzelheiten zu der geplanten Antenne (z.B. Montageort, Kabelöführung) sind mit dem Hausmeister Herrn 'Name' festgelegt worden.

Es geht ja auch darum das Koaxkabel in deine Wohnung zu bekommen (wie? durch die Dachhaut? abgedichtet gegen Regen? usw., ist Bltzschutz bereits auf dem Dach?)

Vermutlich sind Vertikal-Antennen die am einfachsten zu montierenden Antennen? Oder willst du Yagis mit Rotor?

Mit Grundstück ist alles gemeint, auch das Dach des Hauses.

73 Ulli
DK4VW


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 9:49 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 24. Jul 2018, 13:00
Beiträge: 4
Danke Ulli,

Ich will jetzt eine UKW-Antenne (Vertical) montieren, z.b. Diamond X510.

Der Hausmeister hat mir aber gesagt, dass es davon noch nichts zu besprechen ist, solange ich keine Erlaubnis der Hausverwaltung habe. Er hat zweimal wiederholt, dass ich zuerst mich an die Hausverwaltung wenden muss.

_________________
73 Vlad
BildDO1AIE BildRA1AIE
Frankfurt am Main


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2018, 16:15 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14
Beiträge: 256
Hallo Vlad,

das ist immer so. Ohne Genehmigung des/der (bspw. bei Eigentumswohnungen) Hausverwalters/Eigentümerversammlung
kommst Du nicht drum herum. Der "Hausmeister" kann lediglich mit dem/den Eigentümer/n absprechen wo der beste
Standort wäre.

Vermutlich wird es auch darauf hinauslaufen das der/die Eigentümer eine fachgerechte Installation durch einen Fachbetrieb
fordern (Blitzschutz etc.). Das heisst es wird, selbst im Fall einer Genehmigung, Geld kosten die Antenne/n aufzustellen.

Hausmeister sind heute meist Angestellte von Hausmeister-Servicebetrieben und haben rein garnichts zu sagen. Der/die
Eigentümer sind massgeblich.

:wink: :wink:

_________________
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: So 30. Sep 2018, 11:51 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 9. Jun 2009, 11:30
Beiträge: 1730
@DO1AIE: Du mußt unbedingt klären, wer etwas über Deine Mietwohnung zu sagen hat. Die Hausverwaltung ist oft NICHT der Eigentümer. Zustimmen muß immer der Eigentümer. Wenn die Wohnung zu einer Eigentumswohnungs-Anlage gehört, müssen ALLE Eigentümer zustimmen (bzw. eine qualifizierte Mehrheit je nach neuer Rechtsauslegung). Der "Firma" als Vermieter kann evtl. auch nur die eine Wohnunge gehören und nicht das ganze Haus. Das mußt Du unbedingt vorher klären. Die "Verwaltung" darf Dir möglicherweise die Genehmigung nicht ohne Rücksprache mit dem Eigentümer geben, bzw. muß es via einer Eigentümerversammlung (jährlich ein Mal) zur Genehmigung beantragen.

Bitte erst mal die ganzen Rechtsverhältnisse klären, siehe auch vorpost DJ5WW.

73 Peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Dachantennen in der Mietwohnung?
BeitragVerfasst: So 14. Okt 2018, 9:13 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14
Beiträge: 256
Hallo Peter,

nu ändere mir nicht mein heiliges Rufzeichen :lol: :lol: :wink:
Ich bleib doch lieber bei DF5WW, grins.

_________________
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron


Forum des DARC e.V. - Impressum - Datenschutz

Unterstützung beim Login oder der Passwortänderung erhalten Sie per E-Mail via darc@darc.de

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de