Unterschrift für DLD QSL?

dl6mhw
Normaler Benutzer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 14:12

Unterschrift für DLD QSL?

Beitrag von dl6mhw »

In den "Erläuterungen zum DLD" unter Punkt 1-f steht, dass zur Anerkennung einer QSL-Karte "die Unterschrift des OPs ... vorhanden" vorhanden sein muss.

Ich habe deswegen schon mit demComputer erzeugte QSL-Karten zurückbekommen. Nun mache ich immer einen Krakel drunter, der zwar als Unterschrift gilt aber bei der 50. QSO nur noch irgendwas ist.

So wie ich das sehe gilt der Unterschriftszwang (auch international) nur für das DLD.

Ich finde das ist doch sehr antiquiert und wiurft ein schlechtes Licht auf den DARC. Es verhindert Aktivität und erhöht kaum oder nicht die Qualität.

Seht ihr das auch so?

Wie bekommt man eine solche Regelung unkompliziert weg?

Oder geht das im DARC nicht so einfach?

73 de Michael, DL6MHW
dk3fb

Re: Unterschrift für DLD QSL?

Beitrag von dk3fb »

dl6mhw hat geschrieben:
Ich finde das ist doch sehr antiquiert und wiurft ein schlechtes Licht auf den DARC. Es verhindert Aktivität und erhöht kaum oder nicht die Qualität.

Seht ihr das auch so?

73 de Michael, DL6MHW

Hallo
sehe ich nicht so.
Also, wenn eine U-Schrift irgend jemand abhält was zu bauen oder QSO zu tätigen usw.....
Aus was alles, ein Problem gemacht wird . :wink:


73 /55 de Rüdiger
dl6ock
Normaler Benutzer
Beiträge: 353
Registriert: Sa 15. Jul 2006, 16:27

Beitrag von dl6ock »

Hallo Michael,

Diplome wie das DXCC und das Deutschland-Diplom (DLD) sind deshalb so hoch angesehen und beliebt, weil sie echte Leistungsdiplome sind. Und das sind sie deshalb, weil ihre Kriterien nicht so einfach zu erfüllen sind.
Beim DXCC gibt es die Regel, dass QSOs mit Schiffen und Flugzeugen nicht zählen. Das macht das Diplom schwerer, und verhindert sicherlich so manche DXpedition.
Bei solchen Leistungsdiplomen geht es deshalb nicht so sehr darum, Aktivität auf den Bändern zu erzeugen, sondern die Leistungsfähigkeit einer Station zu beweisen. Um Aktivität zu fördern eignen sich besser Konteste, QSO-Partys und Aktionen wie die zur Fußball-WM.

Ich kann mir vorstellen, dass die Unterschriftsregel in einer Zeit entstand, als fast alle QSL-Karten noch per Hand oder mechanischer Schreibmaschine beschrieben wurden, sodass eine Unterschrift die Regel war. Da sich die Zeiten aber geändert haben, bin ich für deinen Vorschlag: QSL-Karten sollen auch ohne Unterschrift fürs DLD zählen.

Man könnte zwar argumentieren, dass QSL-Karten-Fälscher mehr Hemmungen haben, zusätzlich noch die Unterschrift zu fälschen. Das halte ich allerdings für vernachlässigbar.

In dem Merkblatt "Erläuterungen zum DLD" http://www.darc.de/diplome/index.html steht: "Dieses Merkblatt ist Bestandteil der DLD-Ausschreibung." Deshalb muss vermutlich der Amateurrat eine Änderung beschließen.
Antragsberechtigt sind dort die Distriktsvorsitzenden, für dich also Wolfram, DL3HWD, sowie die Referenten, also auch Lothar, DL3TD.
Sicherlich ist es sinnvoll, sich vorher vom Diplomausschuss beraten zu lassen: http://www.darc.de/ar/diplas/index.html

Vy 73

Julian, DL6OCK
dh4jf
Normaler Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 18:09

Unterschriften DLD

Beitrag von dh4jf »

Hallo zusammen,
im Sommer letzten Jahres griff ich dieses Thema auch auf, da ich von einem Referenten eine QSL mit dem freundlichen Stempel "veryfied by..." erhielt,
und mich dann fragte, warum "OM Waldheini" seine Karten noch unterschreiben soll, wenn ein Referent den Sonder-DOK der Referatsstation wie oben bestätigt. OM Austermühl empfahl mir, doch einfach im Internet nachzulesen, eine weitere Rückfrage bei DL9KCX vor der HAM-Radio wurde insoweit beantwortet, dass er das ganze an DJ8OT / Diplom-Ausschuss zur Klärung weitergeben würde. Weitere Informationen von dort habe ich nie erhalten. Nehme diesen Forumsinhalt jetzt zum Anlass, den Schriftverkehr einfach nochmal anzustossen mit der Bitte, dass die entsprechenden Antworten hier auch gepostet werden.
Meiner Meinung nach findet sich in den auf der DARC-Homepage veröffentlichten Ausschreibungen auch der Passus garnicht mehr, da das mit der Unterschrift z.B. für DA0HQ bereits aufgeweicht wurde, so daß ein Aufdruck auf der Karte reicht (die unterschreiben die ja auch nicht alle von Hand hi...). 73, Jens DH4JF
dh4jf
Normaler Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 18:09

Nachsatz / Status

Beitrag von dh4jf »

Hallo zusammen,
hatte gestern nochmal Schriftverkehr mit DL9KCX. In der Sache Unterschriften auf QSL für DLD ist noch einmal von mir und auch
unterstützt von Jochen jeweils eine Mail zwecks Klärung der Thematik
an DJ8OT als Vorsitzender des Diplomausschusses gegangen.
Wenn ich weitere Infos erhalte, werde ich die hier posten.
73 und gutes DOK-Sammeln, DH4JF :D
1571017

Re: Unterschrift für DLD QSL?

Beitrag von 1571017 »

dl6mhw hat geschrieben:In den "Erläuterungen zum DLD" unter Punkt 1-f steht, dass zur Anerkennung einer QSL-Karte "die Unterschrift des OPs ... vorhanden" vorhanden sein muss.

Ich habe deswegen schon mit demComputer erzeugte QSL-Karten zurückbekommen.
Von meinen 20000 QSL-Karten mit gedruckter Unterschrift (GIF) ist keine zurück gekommen

73
Peter
dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 623
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Re: Unterschrift für DLD QSL?

Beitrag von dl5ym »

dl6mhw hat geschrieben:In den "Erläuterungen zum DLD" unter Punkt 1-f steht, dass zur Anerkennung einer QSL-Karte "die Unterschrift des OPs ... vorhanden" vorhanden sein muss.

Ich habe deswegen schon mit demComputer erzeugte QSL-Karten zurückbekommen. Nun mache ich immer einen Krakel drunter, der zwar als Unterschrift gilt aber bei der 50. QSO nur noch irgendwas ist.

So wie ich das sehe gilt der Unterschriftszwang (auch international) nur für das DLD.

Ich finde das ist doch sehr antiquiert und wiurft ein schlechtes Licht auf den DARC. Es verhindert Aktivität und erhöht kaum oder nicht die Qualität.

Seht ihr das auch so?

Wie bekommt man eine solche Regelung unkompliziert weg?

Oder geht das im DARC nicht so einfach?

73 de Michael, DL6MHW
1. die Regeln sind so (blöd)
2. Clubstationen gelten ja erst mal nicht - nur wenn sie durch OP-Einträge personalisiert werden. Dann kriegst du aber QSL-Karten, für QSO's die du nie unter deinem Call gemacht hast -> die gelten aber für's DLD
3. dem Herausgeber ist noch nicht zun Ohren tgekommen, dass manche Karten per Rechner erstellt werden könnten
4. du musst da ja nicht mitmachen... wozu schreibst überhaupt einen DOK auf die Karte (der gilt ja auch nur, wenn er eingedruckt ist- oder so...)

5. irgendwo geistert da noch der Gedanke vom Clubcall als personalisiertem Zweitcall rum... ich bin 3 (unterschiedliche) Stationen


-> ich denk das muss man nicht verstehen wollen
ich seh es als Wirrwarr ohne Wert

73
fred
dl5ym
dj9ao
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Fr 2. Mär 2007, 9:42

Re: Unterschrift für DLD QSL?

Beitrag von dj9ao »

dl5ym hat geschrieben: 5. irgendwo geistert da noch der Gedanke vom Clubcall als personalisiertem Zweitcall rum... ich bin 3 (unterschiedliche) Stationen
In diesem Zusammenhang kann man dem zweiten Teil des Leserbriefes von DM2FDO in der aktuellen CQDL nur zustimmen. Auch mir mißfällt es ungemein, nach einem QSO mit einer Klubstation QSL-Karten des Operators dieser Klubstation zu bekommen, oder QSLs mit Calls die er/sie zufällig "auch noch dabei hatte" (vor allem dann, wenn während des QSO davon keine Rede war, vielleicht auch das persönliche Call nicht einmal genannt wurde).

73, Oliver
1571017

Re: Unterschrift für DLD QSL?

Beitrag von 1571017 »

[quote="dj9ao
In diesem Zusammenhang kann man dem zweiten Teil des Leserbriefes von DM2FDO in der aktuellen CQDL nur zustimmen. Auch mir mißfällt es ungemein, nach einem QSO mit einer Klubstation QSL-Karten des Operators dieser Klubstation zu bekommen, oder QSLs mit Calls die er/sie zufällig "auch noch dabei hatte" (vor allem dann, wenn während des QSO davon keine Rede war, vielleicht auch das persönliche Call nicht einmal genannt wurde).
[/quote]

Das ist auch gar nicht zulässig:

§14 AFuV

(3) Funkamateure mit Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst, die die Klubstation mitbenutzen, haben dabei das Rufzeichen der Klubstation zu verwenden.

http://ladisch.de/dr/afuv.html#14

73
Peter
dl3bby

QSL-Karten von Clubstationen

Beitrag von dl3bby »

Hallo,
das lässt sich noch toppen:
Ich erhielt 3 QSL-Karten. Eine von einer Clubstation und eine zweite
vom OP, was aber verabredet war. (Nun gut, das kann man ja tun.)
Die dritte QSL war auch vom OP, der mit seinem DE-Zeichen, das eigene
QSO von der Clubstation bestätigt haben wollte! Ich glaube, das ist
wohl des Guten zu viel!
dj1yfk
Normaler Benutzer
Beiträge: 96
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 11:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von dj1yfk »

Die dritte QSL war auch vom OP, der mit seinem DE-Zeichen, das eigene
QSO von der Clubstation bestätigt haben wollte! Ich glaube, das ist
wohl des Guten zu viel!
Das riecht nach den QSL-Spammern der AWG.
dh0ghu
Normaler Benutzer
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Aug 2005, 14:28
Wohnort: Kehl
Kontaktdaten:

Titel: QSL-Karten von Clubstationen

Beitrag von dh0ghu »

Das ist doch harmlos. Mittlerweile holt man sich noch benötigte DOKs einfach kurz mal nach Hause.... :shock:

Wir haben für unsere Clubstation, für die ich verantwortlich bin, derzeit einen Sonder-DOK.
Heute abend habe ich einen Telefonanruf bekommen.
Der nette OM am anderen Ende, aktiver DOK-Sammler, fragte, ob ich denn nicht das Clubrufzeichen kurz mal an einen OM ein paar km weiter ausleihen könne, damit er den Sonder-DOK auf diese Weise arbeiten könne...
Einfach nur "stark"...
:evil:
dh4jf
Normaler Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 18:09

Unterschrift DLD+QSL

Beitrag von dh4jf »

um zum eigentlichen Thread-Thema zurückzukommen. Hatte vorher ja schonmal von meinen Kontakten in der Sache berichtet.

Es ist was zu dem Thema in der Mache, wartet in dieser Hinsicht bitte den Mai mit der HV ab.

Gruss, Jens DH4JF

Zu den anderen Themen: .... keine weiteren Kommentare
dl6ock
Normaler Benutzer
Beiträge: 353
Registriert: Sa 15. Jul 2006, 16:27

DARC-VFDB-Doppelmitglieder

Beitrag von dl6ock »

Hallo Jens,

soll bei der Gelegenheit auch gleich den DARC-VFDB-Doppelmitgliedern erlaubt werden, dass sie für ein QSO eine einzige QSL-Karte mit beiden DOKs (DARC-DOK und VFDB-DOK) ausstellen dürfen?

Bisher mussten sie pro DOK eine separate QSL-Karte ausstellen, Zitat: "Jede Station vergibt nur einen DOK". Meiner Meinung nach soll, wer als Doppelmitglied zwei Mitgliedsbeiträge zahlt, auch beide DOKs auf einer QSL-Karte vertreten dürfen.

Vy 73

Julian, DL6OCK
dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 623
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Re: DARC-VFDB-Doppelmitglieder

Beitrag von dl5ym »

dl6ock hat geschrieben:Hallo Jens,

soll bei der Gelegenheit auch gleich den DARC-VFDB-Doppelmitgliedern erlaubt werden, dass sie für ein QSO eine einzige QSL-Karte mit beiden DOKs (DARC-DOK und VFDB-DOK) ausstellen dürfen?

Bisher mussten sie pro DOK eine separate QSL-Karte ausstellen, Zitat: "Jede Station vergibt nur einen DOK". Meiner Meinung nach soll, wer als Doppelmitglied zwei Mitgliedsbeiträge zahlt, auch beide DOKs auf einer QSL-Karte vertreten dürfen.

Vy 73

Julian, DL6OCK
am besten gleich 30 DOK's aufdrucken ! die gelten dann alle!

Das eigentliche Problem war ja wohl eher die "multiple Persönlichkeit" - gespaltene Persönlichkeit ? - ich bin 4 Stationen!

genauer : musst du dann bei 3 Mitgleidsbeiträgen auch 3 mal unterschreiben?? oder reicht 3-farbig ?
Man wird ja schon "angemacht" - wenn man nur eine (Club)Station betreibt... und NICHT unter eigenem Call noch ein QSO machen will!

Konsequenterweise auch-> ich bin 5 DXCC-Länder wenn ich Calls aus 5 Ländern habe... gelten mit einem QSO alle als gearbeitet....

Andere Länder sind da konsequenter - entweder Clubstation oder Einzelstation -> aber NIE beides auf einmal... hat auch was mit Selbstverständnis zu tun... eine Station...

Das ist aber wohl der Webfehler der ganzen DLD-Geschichte....
Bei den Ungarn gab es mal das Romme-Diplom - es gab da pro Tag maximal eine QSL-Karte von einem OP (egal wieviel Bönder/QSO's)... warum tut DLD nicht auch so ??

wenn wir schon Clubrufzeichen herumreichen (das ist so schon O.K. - dann aber eben ein Call pro Tag/Aktion... )

73
Fred
dl5ym
Antworten