Yagi für 2m

Technik, Software
Antworten
3000980

Yagi für 2m

Beitrag von 3000980 »

Hallo

Ich habe mir vor kurzem bei ebay ein Kenwood TR-9000 gekauft, da ich auch auf SSB ein wenig QRV sein möchte allerding mit QRPda der TR-9000 nur 10 Watt PEP macht.

Meine frage an euch, welche antenne nehme ich dafür am besten, denn ich habe gehört wenn die Antenne zu Lang ist wird sie zu Spitz das heisst doch das ich dann mehr drehen muss um Stationen zum beispiel beim Contest zu Empfangen, oder ?

Also welche Antenne Horizontal nehme ich am besten, um einen möglichst großen raum abzudecken, aber auch einen guten gewinn habe?


Bitte keine BELEIDIGUNGEN,HERABLASSUNGEN ODER MOBBIN!!! NUR ERNST GEMEINTE BEITRÄGE!!!!
dj1yfk
Normaler Benutzer
Beiträge: 96
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 11:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Yagi für 2m

Beitrag von dj1yfk »

do9cp hat geschrieben:Meine frage an euch, welche antenne nehme ich dafür am besten, denn ich habe gehört wenn die Antenne zu Lang ist wird sie zu Spitz das heisst doch das ich dann mehr drehen muss um Stationen zum beispiel beim Contest zu Empfangen, oder ?
Im Prinzip ja. Aber gerade wenn man mit geringer Leistung funkt, will man sicher eher mehr Gewinn als Oeffnungswinkel. Besonders im Contest wird man als QRP-Station eher suchen als CQ rufen.
Also welche Antenne Horizontal nehme ich am besten, um einen möglichst großen raum abzudecken, aber auch einen guten gewinn habe?
Ein guter Kompromiss zwischen Gewinn, Oeffnungswinkel und mechanischem Aufwand waere z.B. eine 9el Yagi mit einem (horizontalen) 3dB-Oeffnungswinkel von 40 Grad.

DM2BLEs Antennenbibliothek enthaelt Richtidiagramme, Gewinnangaben etc. von allerlei gaengigen UKW-Antennen:

http://www.swschwedt.de/kunden/dm2ble/ukw-beams.htm
Fabian DJ1YFK, München, S07

Life is too short for QRS!
dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 622
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Re: Yagi für 2m

Beitrag von dl5ym »

do9cp hat geschrieben:Hallo

Ich habe mir vor kurzem bei ebay ein Kenwood TR-9000 gekauft, da ich auch auf SSB ein wenig QRV sein möchte allerding mit QRPda der TR-9000 nur 10 Watt PEP macht.

Meine frage an euch, welche antenne nehme ich dafür am besten, denn ich habe gehört wenn die Antenne zu Lang ist wird sie zu Spitz das heisst doch das ich dann mehr drehen muss um Stationen zum beispiel beim Contest zu Empfangen, oder ?

Also welche Antenne Horizontal nehme ich am besten, um einen möglichst großen raum abzudecken, aber auch einen guten gewinn habe?


Bitte keine BELEIDIGUNGEN,HERABLASSUNGEN ODER MOBBIN!!! NUR ERNST GEMEINTE BEITRÄGE!!!!
Du solltest dir schlicht und ergereifend die Garfiken deiner Selbsterklärung ansehen.. und dises im Vorfeld erst einmal nur per Software simulieren.
Das ist mit mehreren verschiedenen Antennen recht einfach. der rest sollte dann klar sein

73
Fred
3000980

Yagi für 2m

Beitrag von 3000980 »

ja ich habe noch keine Selbsterklärung gemacht, da ich zu1: nur Qrp mache, und zu 2: ich die selbsterklärung erst machen wollte, wenn ich in etwa alle antennen die ich gerne auf dem Dach haben möchte :D auch auf dem Dach habe. aber mit welchem programm macht man das denn?


Liebe grüße conny
do1he
Normaler Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 21:33

Beitrag von do1he »

Frage doch einfach in Deinem OV nach. Dort wurde auch in der Vergangenheit schon mehrfach, auch DO´lern, bei der Selbsterklärung tatkräftig geholfen.

Ansonsten benutz doch mal bitte die Suchfunktion. Es gab schonmal ein Thema mit einem sehr hilfreichen Link.
"Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren."
dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 622
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Re: Yagi für 2m

Beitrag von dl5ym »

do9cp hat geschrieben:ja ich habe noch keine Selbsterklärung gemacht, da ich zu1: nur Qrp mache, und zu 2: ich die selbsterklärung erst machen wollte, wenn ich in etwa alle antennen die ich gerne auf dem Dach haben möchte :D auch auf dem Dach habe. aber mit welchem programm macht man das denn?


Liebe grüße conny
Hmm..
1: ich bin von dem ausgegangen, was du als Technik beschrieben hattest!
2: die Selbsterklärung muss man jetzt wohl vor Inbetriebnahme erstellen (abgeben)
3: wie du eigentlich selbst wissen solltest, ist die Frage nicht qrp - oder "nicht qrp".. der Abgabeauslöser ist eindeutig (anders) definiert, ab wann die Erklärung fällig wird
4: wie was .. mit welchem Programm ? da gibt es viele ... am meisten "übt" NEC... der ungünstigste Fall ist - machen lassen (mit einer Ausnahme: man kann es hinterher alles in allen Einzelheiten erklären)

5: es ist "unangenehm" aber investiere die Zeit in die (theoretischen) Grundlagen der Antennen... es hilft auch später bei der Problemsuche.

73
Fred

ps: nein - zum Autofahren muss ich nicht wissen, wo/wie der Tankwart den Sprit reinfüllt und welche Sorte er nimmt (Benzin oder Diesel) .. aber es hilft ungemein, wenn man es weiss .....
3000980

Yagi für 2m

Beitrag von 3000980 »

Ja ok da hast du natürlich recht, verstehen möchte ich sicherlich auch was von den Antennen mit denen ich Funke , den schließlich hätte ich mir dieses Hobby sonst nicht ausgesucht. Das ich die Selbsterklärung so oder so abgeben muss ist mir neu, nach meinem wissenstand glaube ich zumindestens das man erst eine selbsterklärung machen muss wenn man über 10 Watt EIRP kommt.

Liebe grüße 73,55 conny
dk9zu
Normaler Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: So 9. Okt 2005, 10:36
Wohnort: Darmstadt JN49HV

ohne selbsterklärung.... solltest du darauf achten , dass

Beitrag von dk9zu »

.... deine leitungsdämpfung zur gewinnträchtigen antenne --yagi-- deren antennengewinn wieder neutralisiert(koaxkabeldämpfung zur richtantenne = antennengewinn der mehrelement yagi)
---dann hast du in etwa 10 watt eirp an der ant. mit deinen 10watt am geräteausgang.
---du solltest mal in deinem ov den emv ref. befragen und dir die zusammenhänge erklären lassen,
--- :wink: du kannst aber auch warten bis evtl. die bnetza dir dann in einem funkstörungsfall diesen zusammenhang bussgeldträchtig erklären wird :oops: --- als sogenanntem "QRP-Funker o.A" :twisted: (o.A=ohne Abgabe/Ahnung)
dk9zu
nachtrag: :arrow:
:idea: das selbsterklärungserstellungsprogramm des darc (WATT32) hilft hier bei fragen auch sicher weiter :!: :!:
Zuletzt geändert von dk9zu am So 1. Jul 2007, 7:34, insgesamt 7-mal geändert.
dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 622
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Re: Yagi für 2m

Beitrag von dl5ym »

do9cp hat geschrieben:Ja ok da hast du natürlich recht, verstehen möchte ich sicherlich auch was von den Antennen mit denen ich Funke , den schließlich hätte ich mir dieses Hobby sonst nicht ausgesucht. Das ich die Selbsterklärung so oder so abgeben muss ist mir neu, nach meinem wissenstand glaube ich zumindestens das man erst eine selbsterklärung machen muss wenn man über 10 Watt EIRP kommt.

Liebe grüße 73,55 conny
hmm 10 Watt an einer Yagi (2 ele ?).. was kommt da EIRP raus ?

eine grobe Überschlagrechnung hier im Forum würde uns allen nützen!
Ganze (gerundeste Zahlen) reichen fast immer, um eine Idee von der Grössenordnung zu haben... plus/minus 3 dB sind schon als "Fehler" in Ordnung...
73
Fred
1571017

Re: Yagi für 2m

Beitrag von 1571017 »

dl5ym hat geschrieben:
do9cp hat geschrieben:nach meinem wissenstand glaube ich zumindestens das man erst eine selbsterklärung machen muss wenn man über 10 Watt EIRP kommt.
hmm 10 Watt an einer Yagi (2 ele ?).. was kommt da EIRP raus ?
Nach 10m RG58 etwa 27W, bei RG213 sind es 34W.

Bei einer 4 Element Yagi sind es 54/68W, bei einer 7 Element 90/113W

73
Peter
dl5ym
Normaler Benutzer
Beiträge: 622
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 15:26
Wohnort: Strausberg

Re: Yagi für 2m

Beitrag von dl5ym »

df3kv hat geschrieben:
dl5ym hat geschrieben:
do9cp hat geschrieben:nach meinem wissenstand glaube ich zumindestens das man erst eine selbsterklärung machen muss wenn man über 10 Watt EIRP kommt.
hmm 10 Watt an einer Yagi (2 ele ?).. was kommt da EIRP raus ?
Nach 10m RG58 etwa 27W, bei RG213 sind es 34W.

Bei einer 4 Element Yagi sind es 54/68W, bei einer 7 Element 90/113W

73
Peter
@PETER
ich hätte die Antwort eher vom DO9CP erwartet, der ja nach eigenem Bekunden auch Ausbildung macht....
Ich hoffe doch nicht, dass du ihn ausgebildet hast ?!
Fred
Antworten