Echolink mittels Desktop und Notebook

50 MHz bis THz-Bereich, Betriebsarten, Software
Antworten
dl4az
Normaler Benutzer
Beiträge: 7
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 18:50

Echolink mittels Desktop und Notebook

Beitrag von dl4az » Sa 17. Okt 2009, 10:27

Hallo Funkfreunde.

möchte für Echolink die Ports freigeben für Desktop via LAN und Notebook via WLAN mit unterschiedlichen IP-Adressen. Desktop lässt sich einstellen, aber Notebook mit WLAN funktioniert auf diesem Weg nicht.

Jetzt habe ich eine Meinung gelesen, dass es so nicht gehen könnte, weil "ein Paket nicht an zwei Adressen verschickt werden kann". Sind dann meine Bemühungen völlig umsonst, oder gibt es noch einen Weg, beide Geräte mit dem Programm laufen zu lassen.

Bin auf eine Antwort gespannt, vy 73 de Bernd DL4AZ.

df8th
Normaler Benutzer
Beiträge: 725
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 9:51
Wohnort: Neuenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von df8th » Sa 17. Okt 2009, 11:16

Ja, es gibt eine Lösung. Wenn Du bei dem 2. Rechner ein Proxy-Server einträgst dann kannst Du die Portfreigabe in Deinem Router und/oder Windows Firewall ganz umgehen.
Du kannst den Proxy-Server auch bei beiden eintragen.

Auswendig kenne ich den DARC Proxy leider nicht. Du kannst googeln nach DARC Echolink Proxy dann findest Du die Einstellungen sicher..

Grüße
Tobias
PLC und DARC? Nein Danke!

dl4az
Normaler Benutzer
Beiträge: 7
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 18:50

Beitrag von dl4az » Sa 17. Okt 2009, 20:14

Hallo Thobias,

vielen dank für die Antwort, werde mich mal schlau machen, vielleicht klappts doch noch mit den beiden PC`s. Könnte doch eine gute Sache sein, wenn man von unterwegs mit den alten Freunden klönen kann.

Werde mich noch mal melden, wenn alles läuft.

73 de Bernd DL4AZ.

Antworten