FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Sonstige Fragen zur HF-Technik
Antworten
DH7BWM
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 13:02

FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von DH7BWM »

Hallo das Forum,
ich bin Martin - dh7bwm und betreibe seit fast zehn Jahren einen FLEX3000. Es war damals schon schwer, überhaupt einen Rechner zu bekommen. Nun versagte der Lifebook seinen Dienst. Beim Memtest stellte sich ein defekter Speicher heraus. Zudem ist kein bootbares Laufwerk vorhanden. Wer kann mich beraten, diesen PC zu reparieren? 21.09.2021 dh7bwm@darc.de
DH4HN
Normaler Benutzer
Beiträge: 17
Registriert: Mo 11. Nov 2019, 17:56

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von DH4HN »

Hallo,

was ist denn das für ein Modell?
Konnte der Speicherfehler durch ersetzen des RAMs behoben werden? Wenn nicht, schätze ich dass das Mainboard platt ist -> Ablage A.
Wenn der Speicherfehler behoben worden ist, könnte es sein, dass im BIOS der Eintrag für die Festplatte sich verstellt hat (BIOS-Stützbatterie leer, falls vorhanden).
Wenn es das nicht ist neues Laufwerk einbauen. Wenn das dann immernoch nicht klappt, dann ist vermutlich das Mainboard defekt.

Ich vermute mal, dass der Laptop auch schon mindestens 10 Jahre auf dem Buckel hat. Ersatz in Laptopform ist inzwischen zwar schwierig (wegen dem benötigtem Firewireanschluss) aber möglich. Notfalls muss man Firewire mittels Express-Card nachrüsten. Findet man aber auch kaum noch in der Consumer-Ecke.

73, Sebastian
DH7BWM
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 13:02

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von DH7BWM »

Lieber Funkfreund Sebastian,
der TRX ist ein FLEX3000, der Notebook ein Fujitsu A512 mit Expresscard34 mm. Auf einem XP/HP ging es damals schon nicht mehr. Die Laufzeit ist etwa 11 129 Stunden aus der HDD gelesen. Die HDD mit 320 GB ist C: nicht lesbar und F: (OWNER) voll zugreifbar. Ein Funkfreund will eine SSD einbauen und wieder WIN7 vom Original installieren. Mir WIN10 auf dem PC hier geht Power SDR nicht. Installation war aber möglich. Weil der Funkrechner immer in wenigen Tagen auf AUS fast leer war, hatte ich fast immer das Netzteil dran. Er hat die Möglichkeit, bei AUS - USB zu laden? Ließ sich nie deaktivieren. Der neue 8GB Speicher zeigte genau an der gleichen Stelle rote Zeilen bei MEMTEST. Auf die SSD ließ sich sicher WIN7 von damals dennoch aufspielen. Der A512 wird dann nur dem FLEX 3k vorbehalten bleiben. Die Knopfzelle hat noch 3,23 Volt. Ich selbst werde wohl auf Technik umsteigen, die fast jeder hat. Trotz aller Probleme von Anfang bis Ende hatte ich den FLEX liebgewonnen und nicht missen wollen. Wurde von allen Seiten verspottet und für blöd gehalten, wenn er nicht so perfekt lief...
Es wäre grandios, wenn es statt / zu IEEE1394 einen Adapter für Netzwerk oder WLAN im TRX gäbe - frommer Wunsch....
73 und Dank für jeden Rat de dh7bwm Martin 27. Sept 2021
DH7BWM
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 13:02

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von DH7BWM »

Liebe Funkfreunde: Nächste Nachricht: Habe am neuen WIN10 die alte HDD 320GB mit einem SATA2,5" Adapter angeschlossen. C ist natürlich E und hat 60GB und ist als RAW erkannt worden. F ist nun H gewesen und als NTFS voll lesbar und schreibbar. Es gibt auch die mit bekannten Laufwerke für die Systemrettung und natürlich noch Laufwerk X - das nur auf dem alten PC. Vielleicht kann man die Partition retten und mit dem Kram auf eine neue HDD umziehen... Der alte Rechner ist scheinbar intakt und hat Probleme mit der Erkennung von WLAN??? Für IEEE1394 mußte ich damals so ein Video-Studio installieren - nanu?
73 de dh7bwm best DX Martin 28.09.2021
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1791
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von db6zh »

Es gibt ein Supertool zur Disk-Rettung, welches allerdings sehr tief in die bits langt. Leider kann ich keine URL posten, bzw. www.dfsee.com scheint nicht zu funktionieren. Ich arbeite "ewig" (~20 Jahre) mit dem DFSEE-Tool, aber seit Mai 2021 habe ich zuletzt 16.8 downloaded. Entweder habe ich ein Netzproblem oder der Entwickler Jan van Wijk ist inkl. Firma sk ?? In Suchmaschinen ist alles noch auffindbar, auch bei Heise etc. Ich habe zum upgrade WIN7 -> WIN10 (Feb.2020) das WIN7 komplett 1:1 mit dem Tool auf größere HD gecloned, vom Clone upgraded, und es hat alles funktioniert.

So wie sich Dein Problem anhört, ist auf der alten C: vermutlich nur der MBR defekt. Die kann man leicht ersetzen. Partitions kann man kopieren, notfalls Bit für Bit (für kriminaltechnische Untersuchung). Ich muß mich mal schlau machen, was da mit der URL passiert ist. Ich arbeite selber noch mit IDE und habe auf SATA kopiert, geht alles. Die MBR Repair Geschichte ...... wenn Du selber da noch nie hingelangt hast,laß Dir von einem Nerd helfen. Da kann man sehr viel kaputt machen. Der C: Zustand RAW heißt eigentlich nur, daß WIN 10 die Basisinfos der Partition, die in der Regel auch Boot-Partion war, nicht mehr findet. Vermutlich ist ansonsten noch alles auf der Partition drauf und kann mit den richtigen Tools geholt werden.

Bitte keine 08/15 free Tools verwenden, hol Dir eine Spezi, aber nicht mich - das ist eine Schei....-Arbeit und kostet Zeit, meine XYL würde mich lynchen, hi. Ich habe zweimal HD-Rettungsaktionen für Bekannte gemacht, deren HD sogar formatiert wurde,und hinterher den Familienfrieden retten müssen. Es kann sehr sehr Zeit-intensiv werden. Hier sieht es auf dem ersten Blick eher nach fehlerhaften MBR aus, die mit etwas Glück repariert werden können.

73 Peter

PS hab's noch nacheditiert, die HD-Struktur ist etwas diffizil, aber meistens geht bei Systemwechseln der MBR hinüber und man kriegt die erste Partiton nach Ersatz des MBRs auch wieder hin. Am Anfang der ersten Partition ist oft nur das alte Betriebssystem und spätere Daten sind noch intakt. Ich habe etliche alte PCs aufgearbeitet/upgraded, anfangs DOS, dann OS/2, später plus multiboot mit XP. Danach Win7 und jetzt Win10, OS/2 lebt auch noch.
Zuletzt geändert von db6zh am Di 28. Sep 2021, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
DH7BWM
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 13:02

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von DH7BWM »

Hallo Peter,
Deine Worte verstehe ich wohl. Vorerst fasse ich die HDD nicht an. Ich hatte die Aktion mit fixmbr + fixboot + rebuildbcd probiert - ohne Ergebnis. Da hatte ich noch nicht geprüft, wie es in der Datenträgerverwaltung aussieht. In den ersten Dateien einer Rettung mit Notfall DVD finden sich Dateien mit abenteurlichen Texten. Der Zeitpunkt stimmt mit dem Ausfall und dem ersten Wiedereinschalten überein. Manche RTF Texte sind mehrfach vorhanden und unterschiedlich lang, obwohl nur ein Speicherort bekannt war. Einer davon endet in: ?Zufallszeichen? Diese Berichte wurden von mir verfasst, aber nicht mit den Gewirr am Ende. Vielleicht hat jemand nicht gepaßt, was ich mir aufgeschrieben habe... 73 de Martin Dank für die Anregungen
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1791
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von db6zh »

Hallo Martin,
ich habe inzwischen die neue URL gefunden. Es hat mir keine Ruhe gelassen und wäre schade um das Tool gewesen. Die Seite ist umgezogen:

Code: Alles auswählen

The website has been setup at the new hosting provider, and is reachable as:
https://www.jan-van-wijk.nl/
Routing the dfsee.com and fsys.nl addresses to that location, as wel as the email addresses still to be done.
Regards, JvW
https://www.jan-van-wijk.nl/ funktioniert. Falls es Dir das Geld wert ist.... Das Tool ist auch für Forensik geeignet und man kann im Read-Modus alles anschauen und muß nicht gleich hin langen.

Mit "fixmbr + fixboot + rebuildbcd" hast Du ja erst einmal die normale recovery versucht. Für 49 Euro bekommst Du ein Super Tool, aber wie auf der ersten Seite beschrieben, nichts für Anfänger. Ich habe mir irgendwann die single prof. Lizenz gezogen und laufend upgraded und sehr gute Erfahrung damit gemacht. Ich schraube mir immer wieder mal was zusammen und hatte früher auch PCs vom Recycling Hof für mich hergerichtet.

Zum Clonen kann ich das Tool nur empfehlen. Im forensic Modus habe ich auch meine Multiboot-HDs clonen können, wo einfachere Tools das Handtuch geworfen haben. Allerdings ~24 Std für 2TB SATA, aber nachher clone= org und austauschbar.

73 Peter

PS: die xxx-Anhängsel sind normal, wenn die Tools allocated space retten. Du hast praktisch nach dem letzten "used space" noch den Sektoren-Rest oder allocated Rest dran hängen. Da muß man halt editieren und hat wenigstens den Text gerettet. Bilder und Programme haben oft die Länge mit gespeichert, da sieht es besser aus (sind nur größer als File, aber ansonsten ok). Aber auch nicht immer .... leider. Die Mehrfachfiles sind vermutlich (automatische) backups vom Editor oder was auch immer zur Erstellung benutzt wurde. Manchmal spinnen allerdings auch die Recovery-Programme.
dl8sfz
Normaler Benutzer
Beiträge: 173
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 18:46
Wohnort: Esslingen

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von dl8sfz »

Das Ganze liest sich für den Laien, als ob man einen großen Knochen gefunden hätte und man versucht, damit einen ganzen Dinosaurier zu rekonstruieren...

Viel Glück!
Gruß Stefan
DH7BWM
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 13:02

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von DH7BWM »

Ich werde zunächst die Forumsregeln nochmal durchlesen. Meine Notizen zum ETHICS AND OPERATING PROCEDURES FOR THE RADIO …
www.arrl.org/files/file/DXCC/Eth-operat ... ORR-JAN-20… waren irgendwie auch zerstört, bevor der FLEX3k ausfiel... 73
DH7BWM
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 13:02

Re: FLEX 3000 - Problem mit Rechner

Beitrag von DH7BWM »

Am 09.10.2021 war ich auf der AREB in Dresden. Ein HAnXXX Händler hatte sehr neu aussehende Notebooks mit FIREWIRE 1394. In Erwartung meines bald wieder funktionierenden Funkrechner habe ich keinen für nur 149.- Euro gekauft. Für den Laien sieht es so aus, als wenn er ohne zu wissen, was ein Saurier ist, einem Saurier begegnet... Mein neuer HP hat übrigens irgendwas mit 1394 OHIC Hostcontroller...
Antworten