Antennenverbot

Sonstige Fragen zur HF-Technik
Antworten
dg2dap
Normaler Benutzer
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Okt 2005, 9:08

Antennenverbot

Beitrag von dg2dap »

Guten Morgen liebe Funkfreunde,

Ich möchte euch nur mal mitteilen,wie unsere deutsche Justiz so tickt.

Ich habe vor längerer Zeit mal einen Antrag zur Wohnungsgesellschaft Ruhr-Lippe geschickt,worin ich einen Antennenaufbau auf dem Flachdach erbat.

Dieser wurde natürlich prompt abgelehnt,mit der Begründung,das das äusserliche Gesammtbild durch Antennen gestört werde.
Wie gesagt,das war der einzige grund.

Auf dem Balkon durfte ich allerdings antennen aufbauen,was im 14.Stock auch schon ausreichend war.

etwa 1 Jahr später,wurden dann auf dem Flachdach,Mobilfunkantennen und Schaltschränke installiert.
Und es kommen bis heute immer noch welche dazu,das Gesammtbild sieht unmöglich aus,denn es steht an jeder Ecke des Flachdaches ein dicker Mast,mit diesen Richtstrahlern.
In der Mitte stehen die Schaltschränke,3 an der Zahl,und weitere 5 Antennenmasten,so das es nun 9 Masten sind,die Proppevoll gehangen sind.
Um es mal salopp auszudrücken.

Natürlich wurde das Flachdach vermietet,und E-Plus,und andere machen da oben,was sie wollen.

Für eine Amateurfunkantenne wäre eh kein Platz mehr,und ich wohne nun endlich Privat,wo ich alle Freiheiten habe,und wo nur noch der Geldbeutel meine Grenzen setzt.

Das wollte ich nur mal mitteilen,weil auch gerade auf 80m,darüber heftig diskutiert wird.
Wobei es generell um Gesetze und Justiz geht,weil wir immer mehr erleben,das der einfache Bürger,vor der Justiz,anders behandelt wird,als einer,der viel Geld besitzt.

Macht ein voller Geldbeutel,einen Menschen besser?
Sind "Arme" Bürger weniger wert?
Ich kenne beide gut,und kann sagen,das manch Bürger mit wenig geld,mehr Grips hat,als ein Bürger mit viel Geld.

ich denke aber das sich das in der waage hält.

best 73 de DG2DAP Peter
2201392

Beitrag von 2201392 »

Kannst Du uns bitte mal erklären, was die Ablehnung Deines Antrages durch den Hausbesitzer mit der Justiz und deren Urteilen zu tun hat?

Oder hattest Du geklagt und verloren?

73 , Frank DL3TF
dk7vw
Normaler Benutzer
Beiträge: 204
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 22:18

Re: Antennenverbot

Beitrag von dk7vw »

dg2dap hat geschrieben:
Natürlich wurde das Flachdach vermietet,und E-Plus,und andere machen da oben,was sie wollen.
Na Du hast aber gewiss vor einem Jahr, als Du Deine Balkonantennen-Station aufgebaut hattest, Deine ortsfeste Amateurfunkanlage gemäß BEMFV angezeigt, oder?

Dann hast Du nämlich am Standort - zumindest in dieser Hinsicht - die älteren Rechte, das würde ich E-Plus mal mitteilen. Vielleicht regeln sich dann einige Dinge wie von selbst ;-)

73 Joe
dl8tux

Re: Antennenverbot

Beitrag von dl8tux »

Moin Joe!
dk7vw hat geschrieben:Dann hast Du nämlich am Standort - zumindest in dieser Hinsicht - die älteren Rechte, das würde ich E-Plus mal mitteilen.
Wie genau meinst du das?

Gruß
Lars
Antworten