Wetterdaten via APRS übertragen

Packet Radio, APRS, D-Star, usw.; Software
Antworten
dl1beb
Normaler Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 21:03

Wetterdaten via APRS übertragen

Beitrag von dl1beb »

Hallo,

wer ist mir bei der Implementierung einer Profi-Wetterstation (Vantage Pro Plus2 aktiv - DAVIS) behilflich? Möchte die Wetterdaten via APRS auf UKW bzw. KW 20m versenden.
Da fehlen mir noch entscheidende Kenntnisse um mit den Programmen und Einträgen richtig umzugehen.
Wer besitzt solch eine Wetterstation und hat bereits Erfahrungen mit entsprechender Hard/Software?

73 Peter
dm2fdo
Normaler Benutzer
Beiträge: 631
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 13:03
Wohnort: Süd-OST Berlin

Wetterdaten senden

Beitrag von dm2fdo »

Hallo OM Peter,
Interessierte können sich doch im Internet beispielsweise über:
http://www.wetter.de/cms/aktuell/wetter ... hland.html
oder
http://www.wetteronline.de/
sowie auf Dutzenden anderen kostenlosen Webseiten, Wetterberichte abrufen.
Wozu ist das gut, in PR auf 20 m und über UKW-Digipeater, Datenmüll zu erzeugen der mit Amateurfunk nichts weiter zu tun hat, als Dein Call um die Welt zu schicken?
Sorry, dafür habe ich keinerlei Verständnis.
dl3baa
Normaler Benutzer
Beiträge: 160
Registriert: Do 5. Apr 2007, 12:14

Re: Wetterdaten via APRS übertragen

Beitrag von dl3baa »

dl1beb hat geschrieben:Hallo,

Möchte die Wetterdaten via APRS auf UKW bzw. KW 20m versenden...
73 Peter
Hallo Peter, ich nutze zwar nicht das Model, aber meine Wetterstation, habe ich via Internet in das APRS-Netz eingebunden. Dafür zusätzlich einen TRX+TNC zu betreiben ist überflüssig
Da mein Rechner für die Wetterstation/Webserver/Webcamserver etc. 24 Std am Tag rennt, macht er das noch nebenher.
siehe unter aprs.fi dl3baa-6
dm2fdo hat geschrieben: Hallo OM Peter,
Interessierte können sich doch im Internet beispielsweise über:
http://oder
http://
sowie auf Dutzenden anderen kostenlosen Webseiten, Wetterberichte abrufen.
Leider sind die Wetterstationen, die mir hier mein Wetter anzeigen sollen, 25 km oder mehr entfernt. Ausser meiner Postleitzahl, wird NICHTS richtig angezeigt!



cu de Michael
dl1beb
Normaler Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 21:03

Wetterdaten versenden...

Beitrag von dl1beb »

Hallo DM2FDO,

vielen Dank für Deinen Beitrag!

Deine Bedenken kann ich sehr gut verstehen und nachvollziehen. Zumindest in der theoretischen Betrachtung wäre es sicher interessant, dieses Projekt zu realisieren.
Natürlich ist jeder gehalten, mit entsprechenden Resourcen sinn- und verantvortungsvoll umzugehen und "Auswüchse" geglicher Art zu vermeiden.
In diesem Sinne
vy 73
Peter (DL1BEB)
dl1beb
Normaler Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 21:03

Wettterdaten versenden....

Beitrag von dl1beb »

Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Hinweise und Tipps!

Die Alternative, Wetterdaten via PC zu übertragen, halte ich dann doch für die nächstliegende. Auch mein Rechner läuft ständig durch um aktuelle Daten Interessenten zur Verfügung zu stellen.
Das Thema APRS / Digifunk bietet dem OM zahlreiche Betätigungsfelder. Auf "sinnvolle" Möglichkeiten und Experimente auszuweichen, die "vernünftig" erscheinen, fällt also nicht schwer :-)
Danke für den Link!
vy 73
Peter (DL1BEB)
df5kx
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Mi 21. Jun 2006, 22:16
Wohnort: nr Emden
Kontaktdaten:

Tipps zu DAVIS 2.0 -> APRS

Beitrag von df5kx »

@DM2FDO ja, warum macht man überhaupt Funkbetrieb? Überhaupt etwas auszusenden vermüllt die Welt und produziert Elektrosmog! Für derart unproduktive und inkompetente Stellungnahmen fehlt MIR jegliches Verständnis. Ein OM bittet um Hilfe und wird erstmal abgebügelt, jaaa, das motiviert! Wetterbeobachtungen sind für viele OMs interessant - okay, für DIch nicht, hat jetzt jeder verstanden - vor allem wenn sie durchgehend und mal nicht vom DWD (o.ä.) kommen... APRS.FI bietet eine hervoragende Aufbereitung der Wetterdaten. APRS WX ist ein wichtiger Bestandteil des weltweiten APRS Service. Schade, das Du für diese Spielart des Amateurfunks kein Verständnis hast. Bitte sehe von einer Stellungnahme zu DIESEM Text ab.

@DL1BEB Die weltweite APRS Gemeinschaft ist zum Vergleich der selbst gemessenen Wetterdaten an weiteren Stationen sehr interessiert, die ihre Daten ins APRS Netz stellen möchten.

Vorgehensweise:
Für die Vantage Pro II bitte den Datenloger für APRS besorgen.
Möglichkeiten:
A) Datenstrom via RS232 aus dem Datenlogger für APRS in ein APRS Funkgerät einspeisen (z.B. Kenwood TM-D710). Einschalten, konfigurieren, fertig.
B) Datenstrom via RS232 über einen Tracker (z.B. TinyTrack4) und ein beliebies Funkgerät ins APRS Netz einspeisen.
c) Datenstrom via RS232 direkt ins APRS-IS Netz einspeisen (Nachteil: Interessierte VHF User sehen Deine Daten NICHT). Geht mit den gängigen Software Lösungen für APRS wie z.B. XASTIR

vy73 und viel Erfolg!
de Chris, DF5KX
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1787
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh »

Lieber Chris, gleiches Problem wie im D-Star Post: ich brauche APRS auf 144.800 überhaupt nicht mehr aktivieren , weil entweder die QRG zu ist oder innerhalb 10 Minuten der Bildschirm. Ich wußte nicht, daß wir "eine weltweite APRS Gemeinschaft" haben, die von Dir vertreten wird. Ich gebe DM2FDO nur ungern recht (.. :-) .. , aber wo er recht hat, .... hat er Recht). APRS verkommt wir früher PR allgemein zu einem Müllhaufen an Posts und Daten --- mein Luftdruck, mein Regen, mein Parkplatz, mein OV-Lokal, mein Repeater, meine Lieblingsgaststätte ..... usw. Was interessiert mich über eine zentrale 2m QRG mit 1200 baud dergleiche Mist aus Italien bis zum letzten Zipfel. Schaut man sich das Routing an ----- es ist eine Zumutung. Stellt den Mist doch in's Internet und nicht auf eine zentrale QRG für ganz EU. Ich finde das dermaßen gegen jede Vernunft -- und das ist alles andere als Amateurfunk. Mit Mailboxen hat man PR tot gekriegt, jetzt geht der Schwachsinn mit APRS weiter.

Ich würde sehr gerne APRS mobil benutzen, mitlaufen lassen im QTH mit Bake im Stundentakt --- aber es wird komplett alles zugemüllt und ich habe es aufgegeben und den Tracker mit GPS-Maus wieder eingepackt. Und wie es in einem Vorpost steht --- Wunsch überall Wetterstationen im <25km Raster, damit es genau genug ist. Dafür ist Amateurfunk ja erfunden worden -- oder ??

73 Peter
dl3baa
Normaler Benutzer
Beiträge: 160
Registriert: Do 5. Apr 2007, 12:14

Beitrag von dl3baa »

db6zh hat geschrieben: Stellt den Mist doch in's Internet und nicht auf eine zentrale QRG für ganz EU. .....


ich brauche APRS auf 144.800 überhaupt nicht mehr aktivieren , weil entweder die QRG zu ist oder innerhalb 10 Minuten der Bildschirm
73 Peter
Bisher habe ich deine Beträge als objektiv betrachtet.
ABER heute hast Du auch für mich die Schmerzgrenze überschritten!
Sachlichkeit hilft hier mehr!

Was habe ich dazu geschrieben?

Ich stelle meinen "Mist" NUR in das internet!

UND stelle Dir vor:
Es gibt OM's, die sich meinen "eingestellten Mist" ansehen! Meine Daten belasten KEINE Frequenz!


Ich habe auch in den 80'er Jahren meine Wetterdaten für das Pr-Net bereitsgestellt!(auf Anforderung des Users) . Es gab (gibt) sogar eine eignene Rubrik dafür!

Ich bin nicht Schuld, das Du heute kein PR machen kannst (willst)!
Ich bin nicht Schuld, dass ich nicht sehen kannst, dass ich nicht mehr erkennen kann, wo Du Dich gerade via APRS aufhälst....

Gegenargument:
WER will wissen, wo DU gerade bist? ICH zum Beispiel NICHT!
Wenn Du APRS via BIldschirm betrachtest und er ist "voll", freue Dich, es ist AKTIVITÄT!!!

(ACHTUNG: KEIN persönlicher Angriff gegen Dich, aber für manche ist ein lokales Wetter an einem QTH wichtiger, als dein momentaner Standort....)

LEBEN und leben lassen...... :!:

Please COOL!!!

In dem Punkt: Ich gebe DM2FDO nur ungern recht...

gebe ich Dir aber Recht :P
db6zh
Normaler Benutzer
Beiträge: 1787
Registriert: Di 9. Jun 2009, 12:30

Beitrag von db6zh »

Den "Mist" nehme ich - auf's Wetter bezogen - gerne zurück, da sind meine "Gäule" schneller gewesen, bzw. ich meinte weniger die Wetterdaten -- wenn die nicht im Minutentakt kommen -- sondern die übrigen zitierten Meldungen.

Andererseits frage ich mich schon: wenn man ein Wetternetz per APRS (Funk) aufziehen möchte, könnte das durchaus auf einer separaten QRG gesendet werden. Da würde ich bei entsprechender Dichte schon eher einen Sinn sehen. Damit ziele ich jetzt auf die Bemerkung: das 25km entfernte Stationen nur falsche Daten abgeben und man es genauer möchte. Diplomatie hin oder her -- das muß nicht auf einer gemeinsamen QRG mit anderen Interessenten sein. Du hast jetzt das zweite Mal geschrieben, daß Du Deine Station in's Internet stellst -- ich habe schon beim ersten Post nicht auf Deine Info reagiert, weil ich das gelesen habe.

APRS im Internet war und ist auch nicht mein Thema. Was auf der APRS 2m QRG passiert, interessiert mich etwas mehr und leider grassiert dort dir pure Unvernunft. Ich habe ganz einfach den (subjektiven) Eindruck, daß durch Unvernunft bzw. Gedankenlosigkeit wieder einmal eine Betriebsart kaputt gemacht wird. Für eine sachliche und objektive Berichterstattung müßte ich schon ganze Romane schreiben, deshalb habe ich die Spitzenreiter aus meiner Sicht zitiert. Mit der Sachlichkeit und Objektivität ist es so eine Sache ...... ich möchte niemanden beleidigen, aber auf völlig emotionslose Posts stehe ich auch nicht -- man muß das Kind schon beim Namen nennen dürfen.

Im übrigen habe ich APRS im PKW fast nur bei Skeds aktiv (Fahrt zu Treffen oder als Demo). Andererseits kenne ich viele der APRS Mobilisten und "verfolge sie" ab und an gerne plus kurzer Msg oder QSO auf separater QRG. Dazu muß ich heute dermaßen viel wegfiltern und tricksen --- schön ist was anderes. Im übrigen kann ich leider nicht verhindern, daß die Position bei meinen Fahrten via Gateways im Internet landet, und damit habe ich z.Bspl. ein Problem, weil ich das eigentlich nicht möchte. Wir sind schon "gläsern" genug.

73 Peter (wie Du erkennen kannst, tun wir uns wohl sehr wenig weh und Du warst auch nicht "mein Ziel".)
df5kx
Normaler Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Mi 21. Jun 2006, 22:16
Wohnort: nr Emden
Kontaktdaten:

Beitrag von df5kx »

Moin OMs,

ihr scheint in einem speziellen Ballungsraum zu wohnen, den ich bisjetzt scheinbar immer umfahren habe. Ich fahre mit APRS seit einigen Jahren im Auto durch die Gegend, meine Kollegen hier in der Region sehen sich den MIST gern an, und hier regional auch gern über VHF. Zugemüllt wird hier nichts, Meine Baken kommen in der Regel auch durch.

Ich habe ferner herausgefunden, das, wenn man vom Schiff aus QRV ist und APRS auf UKW an den Genzen on Europa macht, dann kommen oft die Pakete nicht bis zum Gate, weil WIDEn-n von einigen Digis auf WIDE1-1,WIDE2-1 automatisch gekürzt wird. Ist ja zu viel Betrieb. Zugehört, kommt alle 5 Min. mal eine Bake vorbei...

in diesem Sinne...

vy73 de Chris, DF5KX
DF5KX baut mit unter still und heimlich Rechtschreibfehler in seine Ausführungen ein. Dies geschieht selbstverständlich mit voller Absicht und dient der Erheiterung der Leser. Wer einen findet, darf ihn behalten :-)
do3hs

Beitrag von do3hs »

Hallo
Sorry da muß ich Peter wiedersprechen Amateurfunk ist als Experimentierfunk difiniert was spricht also dagegen zumindestens kurzfristig sowas mal auzuprobieren .
Das Experimentieren ist ein ganz wichtiger Teil von Amateurfunk
peter nicht falsch verstehen
Stefan DO3HS
Antworten