Wie kann man Digitale Betriebsarten unterscheiden?

Packet Radio, APRS, D-Star, usw.; Software
Antworten
dd7dx

Wie kann man Digitale Betriebsarten unterscheiden?

Beitrag von dd7dx »

Hallo,
Ich bin noch auf dem Weg zum OM, und bin so gut es geht als SWL tätig.
Ich höre ziemlich häufig Digitale Betriebsarten, mein Empfänger ist auch per Klinke mit dem Mikrophon meines Laptops verbunden, aber wie erkenne ich jetzt eigentlich WELCHE Betriebsart gemacht wird?
Ich suche ein Programm das die Übertragung analysiert und daraus die Betriebsart anzeigt.
Sodas ich dann auch versuchen kann SWL in Digitalen Arten machen kann.
Es sollte ja theoretisch so was geben oder?
Oder wie kann man sonnst erkennen welche D-Arten (SSTV Pactor, PSK...) gemacht werden? Ohne Irgendeinen Weg währe es ja fast unmöglich außerhalb der Bandpläne oder bei geringer Abweichung ein QSO zu führen?
Ich höre z. B in zyklischen Abständen ein Signal auf 144.80 es ist wie das Surren eines Modems in der zweiten Initialisierungsphase, wie kann ich herausfinden was diese Art ist?
Vielen dank,
73
Frithjof, DE3FHO
Zuletzt geändert von dd7dx am Mi 20. Mai 2009, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.
df4or
Normaler Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: So 26. Mär 2006, 15:17

Re: Wie kann man Digitale Betriebsarten unterscheiden?

Beitrag von df4or »

de3fho hat geschrieben: Ich höre zimlich häufig Digitale Betriebsarten, mein empfänger ist auch per Klinke mit dem Microphon meines Laptops verbunden, aber wie erkenne ich jetzt eigentlich WELCHE Betriebsart gemacht wird?
Ich suche ein Program das die Übertragung analysiert und daraus die Betriebsart anzeigt.
Sodas ich dann auch versuchen kann SWL in Digitalen Arten machen kann.
Es sollte ja theoretisch sowas geben oder?
Nein, leider nicht. Mir ist kein programm bekannt dass das kann. Und das dürfte aufgrund der Vielzahl an computergestützten Verfahren auch ziemlich schwierig sein, so ein Programm zu schreiben.

de3fho hat geschrieben: Oder wie kann man sonnst erkennen welche D-Arten (SSTV Pactor, PSK...) gemacht werden
Übung.

Das Signal auf 144.8 in FM ist Packet Radio mit 1200 bps. Wird dort für APRS Positionsmeldungen verwendet. Auf höheren Frequenzen findet man PR mit 9600 bps und schneller, das hört sich dann nur noch wie Rauschen an.

SSTV auf KW oder UKW ist sehr leicht als solches zu erkennen, wenn man es einmal gehört hat. Die im SSTV-Bereich existierenden etwa 20 Unterarten per Gehör zu unterscheiden wird allerdings schon wieder schwer. Für SSTV gibt es im 20m Band (und auch auf anderen Bändern) Schwerpunktfrequenzen, ich glaube das ist bei 14225 oder 14235 kHz.

FAX hört sich recht ähnlich SSTV an, wird aber von Funkamateuren kaum noch genutzt.

RTTY, fast ausschliesslich auf KW gemacht, lässt sich sehr leicht erkennen. Bestimmte Buchstabenfolgen (RYRYRY) erkennt der geübte OM mittlerweile ohne Computer, oder auch ob die richtige Seitenbandlage verwendet wird. RTTY wird nahezu ausschliesslich mit 45 bps gemacht. Rund um 14085kHz wirst Du täglich viele Signale hören.
Dann gibts es noch einige wenige kommerzielle Wetterstationen, die RTTY mit 50 bps auf Kurzwelle nutzen, u.a. der Deutsche Wetterdienst.

Bei 14070 kHz findest Du viele neuere Schmalbandbetriebsarten. Mit dem Ohr unterscheiden kann man PSK, Olivia, Throb, MFSK und ein paar andere. Allerdings gibt es bei PSK dann wieder gut 10 Varianten, die selbst mit dem Computer nur durch rumprobieren zu identifizieren sind. Gebräuchlich ist BPSK31, gelegentlich auch PSK125. Olivia, Thorb, MFSK usw. sind eher selten.

Also, beschaff Dir mal ein gutes Programm für möglichst viele digitale Betriebsarten(*), ich kann z.B. "fldigi" sehr empfehlen. Gibts kostenlos für WIndows, Mac und Linux. Da drüber ist auch in der aktuellen cqDL gerade ein schöner Artikel erschienen.

Ausserdem gibt es mehrere Webseiten mit Klangbeispielen der verschiedenen Modi, meines Wissens auch auf dem DARC-Server. Da kann man sich dann alles mal anhören und zu unterscheiden lernen.

Viel Spaß,
Ekki, DF4OR

*) Der Ausdruck "Digitale Betriebsarten" ist im obigen Zusammenhang nicht ganz korrekt. So ist FAX oder auch SSTV z.B. streng genommen keine digitale Aussendung, sondern eine Analoge.
df7dq
Normaler Benutzer
Beiträge: 33
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 15:14
Wohnort: PJ2/Curacao
Kontaktdaten:

Beitrag von df7dq »

Ich mache sehr viel digitale Betriebsarten, aber mir ist bisher kein Programm bekannt, welches automatische die Modes identifiziert und codiert.

Das muss man in der Regel am Programm, z.B. DM780, selbst erkennen und einstellen.

Eine kleine Hilfe findest du unter http://home.arcor.de/dk7om/cen_digimodes.html
oder
http://www.mods-ham.com/11_Grundlagen/D ... zwelle.pdf
--------------------------------------------------------
Peter
DF7DQ alias EA5GVH
dd7dx

Beitrag von dd7dx »

Vielen dank euch für euere gute und schnelle Hilfe
73
Frithjof DE3FHO
Gast

Beitrag von Gast »

Um Dir einen Eindruck vom Klang der Betriebsarten zu verschaffen, kannst Du auch als SWL mit den üblichen Programmen auf Sendung gehen - in den Lautsprecher oder Kopfhörer ;-)

73 de Kai
Antworten