Seite 1 von 1

Multiband Lineartransponder zeitweise im Testbetrieb bei DM8MM

Verfasst: Mi 10. Feb 2021, 23:39
von dm8mm
Hallo,
ich konnte zufällig aus dem Nachlass von Roman, DJ6EP, sk, seinen Lineartransponder erwerben, der einmal in Polen als SN0JN lizenziert war.
Sukzessive konnte ich das hervorragend aufgebaute Gerät in Betrieb nehmen. Es funktioniert sehr gut, eine passende Antenne ist temporär montiert, also Zeit, diesen Transponder einmal vorzustellen.

Das Gerät befindet sich hier bei mir in Karken bei Heinsberg, JO31AC.
Die Betriebszeit ist oft dann, wenn ich zuhause bin. Coronabedingt also häufig, speziell abends und am Wochenende.

Der Downlink ist bei 432,650 MHz, die Bandbreite ist etwa 16 kHz, die Sendeleistung beträgt 50 Watt
am oberen Ende des Durchlassbereichs ist eine Bake bei 432,655 MHz, Sendeleistung 5 W, F1, plus 500 Hz getastet, für USB Empfang ideal
der Uplink ist bei 144,670 MHz und/oder 1296,530 MHz und/oder 2320,525 MHz
Die Uplinkbänder können einzeln oder beliebig zusammengeschaltet werden
aktiv ist im Moment immer 2 m und seltener und auf Anfrage 23 cm
13 cm wäre sehr interessant und funktioniert auch, aber ich habe keine passende Antenne
die Antenne ist eine breitbandige, horizontal polarisierte LPDA von ANjo, 135 bis 1350 MHz, etwa 6 dBD, 10 m hoch, QTF 110 Grad, das ist Köln/Bonn, kann man ändern.

Anders als über QO-100 kann man hier im echten Vollduplex ohne Zeitverzögerung, auch in großen Runden, QSO´s führen.
Anders als über QO-100 können die übertragenen Signale bis zu 2 S-Stufen lauter als die Bake sein.

Der Betrieb mit Transceivern die Satellitenmode können ist simpel, also mit z.B. FT-726, FT-736, TS-2000, IC-910 oder IC-9700
Sonst zwei TRX oder TX/RX, das geht meist ebenfalls. Kopfhörer, Leistung und Mikrofonverstärkung sollten beachtet werden.

Über Berichte würde ich mich sehr freuen, siehe auch qrz unter DM8MM, dort sind auch Fotos.

vy 73, Friedhelm, DM8MM

Re: Multiband Lineartransponder zeitweise im Testbetrieb bei DM8MM

Verfasst: Sa 7. Aug 2021, 14:57
von dm8mm
Um den massenhaften Betrieb über den Transponder besser zu kanalisieren, heute und hier meine Frage:

zu welcher Zeit sollten sich die zahlreichen Vollduplexfans am Besten treffen?

Also z.B. sonntags 15 Uhr UTC....oder mittwochs 19 Uhr UTC...täglich 6 Uhr UTC...oder...?

Mit dem Vorschlag einer solchen Zeit der Aktivität über den Transponder könnte man wieder in größeren Runden QRV sein.
HW?

73 Friedhelm, DM8MM

Re: Multiband Lineartransponder zeitweise im Testbetrieb bei DM8MM

Verfasst: Do 19. Aug 2021, 15:10
von DF1JU
Hallo Friedhelm, mein QTH ist Solingen. Ich empfange die Bake gut und würde gerne den Uplink auf 23cm testen, da ich auf 2m nur vertikal senden kann.
vy 73, Willi, DF1JU