70 MHz frei!!

Neuigkeiten und Ankündigungen aus dem Referat VUS/Technik
Antworten
dl8sfz
Normaler Benutzer
Beiträge: 163
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 18:46
Wohnort: Esslingen

70 MHz frei!!

Beitrag von dl8sfz »

So, nun ist es amtlich und die von manchen lang ersehnte Freigabe des 70-MHz-Bereiches ist verkündet! Okay, sagen wir mal so, es hat sich jetzt langsam herumgesprochen unter den üblichen Quellen. Auf der DARC-Seite war es zumindest eine "Eilmeldung", doch die hätte man ja auf der ersten Seite für die nächsten Tage festtackern können.

Wieviel Leistung, welche Frequenzen, welche Modulationsarten, das darf noch in unseren Köpfen fantasiert werden, denn darüber erfahren wir erst nach offizieller Bekanntgabe im Amtsblatt. Von daher lohnt es sich vielleicht von einem Kanal mit 500Hz Bandbreite und 10 mW Leistung auszugehen, damit wirt uns freuen können, wenn es mehr wird. Ja, ich weiß, etwas ketzerisch, aber bei 6m hat man ja auch mal klein angefangen.

Ich freue mich zumindest mal für diejenigen, die schon seit Monaten, nein, seit Jahren in den Startlöchern sitzen, mit Antennen gerüstet sind und nun endlich loslegen können. Transverter bis 5 Watt Leistung gibt es ja schon, zumindest die Bausätze davon. Mal sehen, was da alles noch in der "Makerworld" (Früher nannte man das "Shack") entstehen wird.

Wer von euch hat schon Zuckungen im Zeigefinger? Ich bin noch clean, muss aber gestehen, Neugierig bin ich schon, was da auf uns zukommt!

Gruß
Stefan
df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 339
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von df5ww »

Hi Stefan,

Neugierig bin ich auch schon und werde in Kürze ein Transverterboard ordern (ich denke mal das uns zumindes die 30 kHz auch länger erhalten bleiben könnten als "nur" bis 31.Aug.2014). Die Grundlegenden Sachen sind ja Augenscheinlich schon fix .... 30 KHz (Frequenzangaben fehlen) in allen Betriebsarten bis 12 KHz Bandbreite (wobei FM Betrieb eher unsinnig wäre), 25 Watt ERP und keine Betriebsmeldung nötig wie bei 50 MHz derzeit noch immer. Auch von Antennenpolarisation bislang keine Rede so das man (noch) davon ausgehen kann auch Verticals verwenden zu können ....

Wie gesagt wird´s bei mir noch ein bisserl dauern aber ich habe Hoffnung das uns der Bereich zumindest auch nach der Testphase erhalten bleibt. Was jetzt noch fehlt wäre die entsprechende Amtsblattverfügung. Dann haben wir es Schwarz auf Weiss :wink: :wink:

cu :wink: :wink:
dg5bre
Normaler Benutzer
Beiträge: 122
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 17:09

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dg5bre »

Hallo,

also ich wäre auch mit FM dabei...jedenfalls würde ich es mir wünschen...da für dieses Band unzählige BOS-Funkgeräte jetzt übrig sind ist das doch mal eine zivile Anwendung...

Allerdings würde ich auch mein heil in SSB versuchen...

73 de Ronny
dl8sfz
Normaler Benutzer
Beiträge: 163
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 18:46
Wohnort: Esslingen

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dl8sfz »

Hallo zusammen,

ich hab auch schon anderweitig nach einem Transverter geschaut, auch soweit fündig geworden, aber ich will zu meinem aktuellen Projekt nicht noch was anfangen. Bin gerade dabei den Speaky 5-Band-KW-TRX aufzubauen, und bevor ich diesem Gerät nicht die ersten Lebenszeichen entlockt habe, gibt's nix neues! :mrgreen: Manchmal muss man hart zu sich selber sein!

Wenigstens sind die Randbedingungen okay, 25 Watt ist ordentlich, vertikal optimal, denn dann kann man mit den Stahlsn mancher CB-Mobilantennen recht einfach eine 4m-Antenne bauen....

Und bis Donnerstag ist ja nicht mehr weit..... :D
dj7ww

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dj7ww »

dl8sfz hat geschrieben: Wenigstens sind die Randbedingungen okay, 25 Watt ist ordentlich
Wenn es sich um 25W ERP oder EIRP handelt ist das keineswegs ordentlich.

73
Peter
df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 339
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von df5ww »

Es soll sich um 25 W ERP (wie bei 6m) handeln und für mich wäre das allemal ordentlich genug. Ich habe in CW auf 6m mit 3w out (mehr brachte der kleine flex-1500 dort nicht) mehrfach auch USA gearbeitet mit einer Delta Loop im Dachboden. Für mich ist 4 m also wieder ein Band mehr um mit kleiner Leistung zu versuchen viel zu erreichen.

Wenn die Behörde mir dem kleinen Finger wedelt muss man ja nicht gleich die ganze Hand nehmen :wink: :D

Aber anscheinend ist der Amateurfunk mittlerweile von seinem Status als experimenteller Funkdienst auf das Niveau der Leistungsorientierung abgesunken (je mehr Power desto gut) .... Wenn ich nämlich sehe das ein DL OM eine 6m Endstufe mit 2 KW verscherbelt und schreibt "Nur wenige Betriebsstunden" drängt sich der Verdacht auf das es einigen anscheinend Scheissegal ist was geltende Vorschriften gerade vorsehen. Bringt dann andere dazu es denen gleich zu tun um vermeintlich überhaupt noch Chancen zu haben.

Aber das ist ein anderes (wenn auch leidiges) Thema :!:
dm7rm
Normaler Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Aug 2005, 10:16
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dm7rm »

Hallo Zusammen,

ich freue mich grundsätzlich über die Freigabe. Der richtige Schritt zur Beobachtung des Bandes durch eigene Aktivitäten. ABER leider nur von 70.000 - 70.030 MHz! 30 kHz wären erstmal in Ordnung, aber laut Bandplan der Bakenbereich. 70.190 - 70.220 MHz wäre schöner gewesen. Schritt für Schritt nähert man sich einer allgemeinen Freigabe.

Habe mir letztes Jahr auf der Ham bereits einen Transverter von HA5IW zugelegt. Saubere Verarbeitung. Werde ihn mal jetzt in Betrieb nehmen.

Allen viel Erfolg auf 4m!

73,
Ralf - DM7RM
JN49OM
dk4vw
Normaler Benutzer
Beiträge: 125
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 8:30

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dk4vw »

Die Sache mit den 30 Khz gleich oberhalb von 70,0 MHz lässt sich ganz einfach erklären.

Letztes Jahr war mit dem primären Nutzer (Bundeswehr) abgestimmt, dass wir als ersten Versuch zeitbefristet während der Sporadic-E-Saison von Anfang Mai bis Ende August zwischen 70,0 und 70,2 MHz hätten Amateurfunkbetrieb machen können. Diese 200 kHz wurden beantragt, weil auf 70,210 MHz +/- 10 kHz (dito 70,410 MHz +/- 10 kHz) noch Betriebsfunk-Zuteilungen laufen und man annahm, dass die DB AG keinen 4-m-Rangierfunk mehr macht.

Leider sah sich die BNetzA nicht imstande dem letztjährigen Antrag stattzugeben, da nicht eindeutig geklärt werden konnte, ob dieser Betrieb überall eingestellt ist. Die Bahnen haben für Rangierfunk eine Zuteilung zwischen70,04 MHz und 70,90 MHz.

Deshalb wurde der erneute Antrag nur für ein Frequenzsegment gestellt, was außerhalb des Rangierfunks (mit zusätzlichen10 kHz Schutzabstand) liegt.

Der Bandplan ist aufgestellt mit der Annahme, dass in allen Ländern das volle Band von 70,0 bis 70,5 MHz verfügbar ist, was aber in den wenigsten Ländern der Fall ist, so dass bei Abweichung der genehmigten Frequenzen entsprechende Rücksicht im praktischen Betrieb genommen werden muss.

73 Ulli
DK4VW
DARC Referent Frequenzmanagement
dm7rm
Normaler Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Aug 2005, 10:16
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dm7rm »

Hallo Ulli,

danke für die Erläuterung. Ich hatte im Vorfeld in Bezug auf die Bahn schon etwas mitbekommen und auch über deren Kommunikationsfreudigkeit auf Anfragen der BNetzA zur Nutzung deren Frequenzsegments in diesem Band. Vielleicht setzen wir den Bandplan im unteren Bereich bis Ende August, unter Tolerierung unserer Funkkollegen in den angrenzenden Ländern, erstmal aus, damit wir die ersten 30 kHz auch nutzen können.

73,
Ralf
dk5ya
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Dez 2006, 21:13
Kontaktdaten:

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dk5ya »

@Ulli: Ich halte es dennoch für angebracht, im Sinne einer friedlichen Koexistenz innerhalb Europas die Nutzer in DL darum zu bitten, in dem nun vorübergehend freigegebenen Bereich auf FM und andere breitbandige Betriebsarten zu verzichten. In diesem schmalen Segment sind derzeit 18 Baken aktiv. Da sind (während einer Es und nicht nur dann...) Kollisionen vorprogrammiert, mtm. schon in SSB, in FM aber ganz sicher.
Dies auch unter dem Eindruck, dass während der diesjährigen HAM-RADIO Boafeng/Wouxun-Geräte, die auch 70 MHz können, zu schmalem Geld reissenden Absatz fanden. :shock:

VG
Udo, DK5YA
dg8ngn
Normaler Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 7:41

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dg8ngn »

Hallo zusammen,

ich habe auf der VUS-Homepage ein paar Hinweise fuer den 4m-Betrieb abgelegt:
http://www.darc.de/referate/vus/aktuell ... inweise-4m

Inhalt wie folgt:

Der Betrieb auf 4m (70,00 bis 70,03 MHz) ist bis 31.8.2014 mit folgenden Parametern für die Amateurfunkklasse A gestattet:
  • * Zugelassene Sendearten: Alle Sendearten
    * Maximal zulässige belegte Bandbreite einer Aussendung: 12kHz
    * Maximale Strahlungsleistung: 25 Watt EIRP
    * Antennenpolarisation: horizontal


Hinweise zum Funkbetrieb:
  • * Der IARU Bandplan für 4m und eine Übersicht der Freigaben in den einzelnen Ländern ist auf der IARU Region 1 Webseite zu finden: http://www.iaru-r1.org/index.php?option ... Itemid=125
    * Für den internationalen Betrieb ist aufgrund der verschiedenen Freigaben in den einzelnen Ländern teilweise Splitbetrieb nötig.
    * Im freigegebenen Segment sind 18 Baken aktiv (Tnx fer info: DK5YA)
    * Das VUS-Referat und die aktive DX-Community bitten darum den Betrieb auf möglichst schmalbandige Signale zu beschränken.
Viel Spass auf 4m in der Sporadic-E Session wünscht das VUS-Team!

Referenzen:
http://www.darc.de/aktuelles/details/ar ... -freigaben
http://www.darc.de/aktuelles/details/ar ... t-moeglich

73,
Jann
DG8NGN
VUS-Referent DARC
dk5ya
Normaler Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Dez 2006, 21:13
Kontaktdaten:

Re: 70 MHz frei!!

Beitrag von dk5ya »

Danke Jann und auch an Matthias, DH4FAJ.

73 Udo
Antworten