Seite 1 von 1

Luftdrehkondensator

Verfasst: Di 25. Mai 2021, 22:45
von DH4HN
Hallo,

ich designe mir gerade Platten für einen Luftdrehko. Wo ich das Ergebnis so sehe frage ich mich, ob es sinnvoll ist die Ecken abzurunden, damit die Feldstärken da nicht zu groß werden. Ich kann mir vorstellen, dass es an den Ecken als erstes zum Überschlag kommt. Hat da jemand Erfahrung ob das wichtig ist bzw. lohnt? Finde ich jetzt auf Anhieb nicht trivial in OpenSCAD :D

73,
Sebastian
2021-05-25 22_37_47-Window.png
2021-05-25 22_37_47-Window.png (7.26 KiB) 992 mal betrachtet

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Mi 26. Mai 2021, 16:14
von df5ww
Hallo Sebastian, auch wenn ich mich immer widerhole, hier im Forum musst Du schon fast beten das
Du entsprechende Antworten bekommt. Ist einfach kaum noch Klientel da die überhaupt liest. Bzgl.
Deiner Frage würde ich empfehlen es mal im Forum für QRP und Selbstbau zu versuchen. Da ist eben
nicht alles QRP und da gibt es auch sicher Leute die sich über sowas schonmal Gedanken gemacht
haben.

Hier mal der Link: https://www.qrpforum.de/forum/

By the way, ich schaue fast täglich hier herein war aber jetzt mal nach Wochen wieder überrascht doch
mal einen neuen Eintrag zu sehen, HI.

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Mi 26. Mai 2021, 18:36
von DH4HN
Ja, danke. Ich dachte ich mach auch hier mal ein wenig Traffic. Ist ja auch nicht eilig mit einer Antwort.

PS. Ich habe hier fast alles abonniert. So bekomme ich direkt eine Mail, falls sich mal einer hier hin verirrt. 8)

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Mi 26. Mai 2021, 21:03
von db6zh
Ich habe gerade mal in meine C-Rumpelkiste gesehen. Soweit erkennbar, sind die Kanten eckig, d.h. entgrated, aber nicht abgerundet. Es sind alle RX-Cs. Ich kann mir allerdings vorstellen, daß eine ausgesprochene Abrundung bei der Kapazität wieder zu Buche schlägt. Vermutlich hast Du bei scharfen Kanten evtl. Corona, aber auch erst bei sehr hohen Spannungen, bei denen Du schon vorher mit Überschlägen rechnen mußt.

Aber ..... keine Ahnung zum Detail, nur laut gedacht. Vielleicht kannst Du DJ7WW bei www.der-amateurfunk.de (vorher DB3OM-Forum) mal direkt ansprechen.

73 Peter

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Do 27. Mai 2021, 15:06
von DH4HN
In der Theorie ist klar, dass die Feldstärke umso größer ist je spitzer die Ecke. Hier in dem Video https://youtu.be/P0cdI0kAo3k sieht man das allein am Plattenrand die Feldstärke schon rund 20% größer ist als in der Mitte. An den Ecken wird es dann wohl als erstes zu Spitzenentladungen kommen (https://de.wikipedia.org/wiki/Spitzenentladung
Ich habs jetzt in OpenSCAD aber auch hinbekommen die Außenecken abzurundet. Ich hoffe so komme ich bei 2mm Plattenabstand auf mindestens 4kV Spannungsfestigkeit. Jetzt suche ich nur noch einen der mir die günstig schneidet :-)
2021-05-27 14_46_27-Autodesk DWG TrueView 2019 - [Stator130.dxf].png
2021-05-27 14_46_27-Autodesk DWG TrueView 2019 - [Stator130.dxf].png (9.8 KiB) 929 mal betrachtet

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Fr 28. Mai 2021, 12:33
von dl3lk
https://www.schaeffer-ag.de/produkte/#

Ich denke mal denen ist es egal ob sie eine Frontplatte schneiden oder eben deine Kondensatorelemente.
Zumal die einen super Grafikeditor haben der dir nach Herstellung deiner Vorlage auch die Kosten angibt.

73

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Fr 9. Jul 2021, 18:10
von DH4HN
Die Platten sind angekommen. Sieht ganz gut aus. Jetzt muss ich nur noch das drum herum bauen.
Kondensatorplatten.jpg
Kondensatorplatten.jpg (50.99 KiB) 290 mal betrachtet

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Sa 10. Jul 2021, 10:04
von dl3lk
Schön, aber die Info woher fehlt. Kann ja sein das noch jemand einen Drehkondensator bauen möchte.
Da wäre eine Info woher besser als lapidar: Die Platten sind angekommen. 🙂

73

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: So 11. Jul 2021, 13:14
von DH4HN
Oh ja, gerne.
Die sind von metallstore24.de . Wasserstrahlgeschnitten aus 1 mm Kupfer, mittelhart. Einfachste Schnittqualität.

Re: Luftdrehkondensator

Verfasst: Mo 12. Jul 2021, 9:28
von dl3lk
👍

Den Link habe ich mir gleich gespeichert.