forum,darc.de

Mitglieder helfen Mitgliedern
Aktuelle Zeit: Di 16. Jan 2018, 10:29

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 21:17 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 8. Mär 2016, 15:22
Beiträge: 16
Hallo alle,

zum DXen möchte ich auf einem Dachboden Antennen stealth-like bauen. Die maximale Höhe wäre knapp 4 m. So suche ich nach Antennenvorschläge, die niederohmig eingespeist werden können und ab 17 m (und z. B. 21 oder 24 m) spielen können. Ich bin QRP-Freund, d. h. mehr als 100 :roll: W PEP sind nicht drin und will ich auch nicht. Weniger ist mir immer lieber.

Wie sehen eure Vorschläge aus???

Danke euch

73 de DL1WIL


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Sa 20. Mai 2017, 7:04 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mi 7. Sep 2005, 17:46
Beiträge: 126
Wohnort: Esslingen
Hallo Wil,
hilfreich wäre noch die Fläche unter dem Dach zu erfahren. Ich könnte mir eine Schleife vorstellen als auch, wenn groß genug, einen Dipol mit Koppler oder noch besser mit Paralleldrahtspeisung.

Liegt dein Shak gleich darunter oder mehrere Stockwerke tiefer?

Gruß
Stefan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Sa 20. Mai 2017, 11:15 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 8. Mär 2016, 15:22
Beiträge: 16
Die Fläche, die Fläche. In die Fläche möchte ich gar nicht gehen. Den Boden zweiteile ich jetzt mal. 2 mal etwa 10 x 1 m. Eine Hälfte hat eine maximale Höhe con 4 m und die andere von 2 m.

Eine J-Antenne, die gegenüber ihrem Umfeld relativ unempfindlich sein soll, müsste vermutlich in der Aufbauhöhe mehr als 2 m haben. Auf den Dachsparren könnte ich einige Radiale auslegen.

Mein Shack ist 3 Stockwerke bzw. 4 Stockwerke tiefer (der Dachboden hat auch noch eine separate Wohnung). Ich habe ungefähr 25 m RG213 verlegt. Mit meinem ggw. Monodipol für 40 m geht das sogar gut.

DL1WIL


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Sa 20. Mai 2017, 13:28 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Mi 7. Sep 2005, 17:46
Beiträge: 126
Wohnort: Esslingen
Hallo Wil,
wenn jetzt die 2 x 10m der Länge nach hintereinander sind, dann gibt das schon 20m Länge. So gesehen hast du dann schon einen Dipol gespannt. Diesen in der Mitte über einen automatischen Antennentuner speißen, dann hast doch, was du willst. Bei 4m in die Höhe gehen kannst auch da einen vertikalen Strahler montieren und auf dem Boden viele unabgestimmte Radials als Gegengewicht verlegen.

Aber mehr dazu zusagen ist so ohne Bilder und genauer Beschreibung kaum möglich. Tatsache aber ist, dass eine Antenne unter Dach immer sehr eingeschränkt gehen wird.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Fr 26. Mai 2017, 18:27 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 8. Mär 2016, 15:22
Beiträge: 16
So Leut's, ich war auf dem Dachboden und habe den mir genauer angesehen. Der Boden ist 2 x 7,5 m lang und 1 x 4 m und 1 x 2 m hoch.

Auf dem Boden hängt jetzt ein Monopol für 40 m. Beide Enden hängen rechtwinkelig herunter. Ein Ende wird dann noch mal rechtwinkelig auf ca. 50 cm Richtung Westen gelenkt. Diese Antenne spielt richtig gut.

Aus meinem Keller habe ich eine Magnetic Loop "ausgegraben". Diese kann von 20 bis 10 m. Mit der versuche ich jetzt weiter zu kommen. Allerdings habe ich ein Problem:

Besonders auf 20 m reichen auf 5(?) Watt aus, um so viel Einstrahlung ins Netz oder sonst wie zu bekommen, dass dann z. B. mein PC steht.

Diese Loop baue ich Momentan auf einem Holzstuhl auf. Hoffentlich liegt es nur an der Aufbauhöhe. Die Loop ist gut auf Resonanz einzustellen. Ist die Antenne resonant, dann steht der PC. Ist sie es nicht, dann arbeitet der PC. Als Speiseleitung halten einige Meter RG58 her.

Fehlen Informationen?

Wil


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Sa 27. Mai 2017, 11:00 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 8. Mär 2016, 15:22
Beiträge: 16
P.s.: Zur Loop:

Bisher hatte ich das Verhalten des PCs nur auf der Webseite der Uni Twente des SDR-Empfängers getestet. Das Wasserfalldiagramm steht auch aber VLC spielt problemlos weiter (Stream, Video, Musik). Also nur halb so schlimm.

Irgendetwas klappt mit der Loop nicht. Deren Empfang ist ungleich schwächer als mit dem Dipol unter Dach. Spätestens mit Vorverstärkung habe ich erheblich mehr Stationen am Ohr als mit der resonanten Loop auf gleicher QRG.

Wil


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Sa 27. Mai 2017, 12:32 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 9. Jun 2009, 11:30
Beiträge: 1710
DL1WIL hat geschrieben:
..... Diese Loop baue ich Momentan auf einem Holzstuhl auf. Hoffentlich liegt es nur an der Aufbauhöhe. Die Loop ist gut auf Resonanz einzustellen. Ist die Antenne resonant, dann steht der PC. Ist sie es nicht, dann arbeitet der PC. Als Speiseleitung halten einige Meter RG58 her.
Wo und wie mißt Du die Resonanz ?? Für die Antenne/Loop ist die Resonanz nur unmittelbar am Speisepunkt interessant. An der Stelle müßtest Du mit Grid-Dipper oder modernen Mitteln direkt ohne Speiseleitung messen.

SWR Minimum und Resonanz haben nicht unbedingt die gleiche Frequenz. Vermutlich ist das bei Dir der Fall, und deshalb protestiert der PC. Er empfängt vermutlich Mantelwellen via Speiseleitung -- und ist dort auch sicher dichter dran als an der Antenne. Das SWR gibt Dir nur das Verhältnis der Impedanzen wieder, Minimum bei kleinster Differenz. Die Impedanzmessung hilft Dir nur, wenn Du vektoriell messen kannst --- bei Resonanz sollte der Imaginärteil verschwinden (bei vektorieller SWR-Messung auf beiden Seiten - auch nicht unbedingt immer passend).

Falls ich zu SWR und Resonanz Eulen nach Athen getragen habe, sorry, abhaken. Wird nur leider oft vergessen.

73 Peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Mo 29. Mai 2017, 19:54 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 8. Mär 2016, 15:22
Beiträge: 16
Danke @Peter für deine Ausführung. Du hast keine Eulen nach Athen getragen.

Ich muss mich korrigieren: Diese Loop ist von 14 - 30 MHz durchstimmbar. Habe ich eine QRG gefunden, habe ich dann bestes Signal, wenn auch das SWR niedrig ist. Das meinte ich mit Resonanz. Unschön ist und bleibt, dass meine 40 Dipolantenne auf 20 m besser empfängt als die abgestimmte Loop. Die Loop ist in meinem Zimmer und der Dipol unter Dach, also gut 10, 12 m höher.

Mein Problem hier ist allerdings, dass erst mit mit kleinem SWR ich auch Stationen empfangen kann. Daher habe ich keine andere Möglichkeit, um wenigstens hören zu können. Interessanterweise protestiert der PC nur, wenn ich auf einer WEB-SDR-Seite mit Wassefalldiagramm bin. VLC läuft weiter.

73 Wil


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 12:12 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 9. Jun 2009, 11:30
Beiträge: 1710
Ok, wenn SWR Minimum und Reonanz zusammen fallen, um so besser, aber - nur für den Hinterkopf - es sind zwei paar Stiefel. Ich muß mich übrigens zwecks besserer Schreibweise korrigieren:
-- SWR = Verhältnis Z (komplexer Widerstand) am Einspeisepunkt der Antenne zu dem Z am Ende der Speiseleitung. Ideal mißt man das SWR am Speisepunkt. Am anderen Ende der Leitung (TX) kann ein anderes Ergebnis rauskommen -- korrigierbar, wenn man bei x* L/2 Speiseleitung mißt. Dann kommt nur die Dämpfung dazu, d.h. das SWR ist niedriger als am Speisepunkt (täuscht also besseres SWR vor).
-- Resonanz = per Wobbler oder GridDipper o.ä. ohne Speiseleitung messen. Also irgendwo einkoppeln.

Durch den Höhenunterschied ist nun mal i.d.R. die höhere Antenne im Vorteil, d.h. bei gleicher Antenne der Gewinner. Also nicht unbedingt einen Kopf machen wegen der Loop. Du "funktionierst" vermutlich im Keller auch schlechter als in höheren Räumen mit guter Aussicht, hi.

Dein PC Problem: möglicherweise hast Du ein Speed-Problem im PC und es hat nur am Rande mit HF zu tun. VLC ab V3 (nightly build) hat eine hervorragende Verbesserung der CPU-Load bei Filmen, der Wasserfall ist so ein Film. Bei mir schafft ein PC mit 2.7 GHz mit der neuen V3 auch Full HD mit 50 Frames/sec, bei der alten V2.2.4 packt er es nicht mehr und ruckelt bzw. Standbild im Sekundentakt - mit Klötzen. Evtl. spielt da einfach noch mehr mit rein. Bei satter HF-Einstrahlung macht sich ein PC eher selbstständig, stürzt ab oder "läuft in der Gegend herum". Schau Dur das noch mal genauer an, d.h. was eigentlich gestört wird.

73 Peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Do 1. Jun 2017, 13:57 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14
Beiträge: 220
Hallo Wil,

ich würde erstmal das hernehmen das schon hängt und halt eben diese Geschichte Multibandfähig machen.
Also wie weiter oben schon beschrieben das Koax abhängen und einen brauchbaren Automatiktuner in den
Fusspunkt der Antenne der einen rel. grossen Abstimmbereich hat. Sowas wie ein CG-3000 sollte brauchbar
sein oder auch ein SGC-239 für Indoorbetrieb. Dann sollte die Antenne auf den Bändern zwischen 40 und 6 m
abstimmbar sein (falls der Tuner 54 MHz hergibt). In das Koax vom Tuner zum TRX sollte allerdings eine
Mantelwellensperre integriert sein. Einfachste Lösung mehrere Windungen des Koax zusammenwickeln und mit
Kabelbindern arretieren. Es gehen auch Ferrithülsen die man am Tunerseitigen Ende aufschibt und mit Klebeband
festlegt. Das verhindert fann Einstrahlung in den PC und sollte trotzdem nochwas Maus und Tastatur lahmlegen
helfen Klappferrite am PC seitigen Anschluss dieser Geräte. Ebenfalls mehrere Windungen des Tastatur-/Mauskabels
durchgewickelt und a Ruh is.

Ich habe hier im Shack eine 20 m Drahtschleife in Betrieb die ich in der Mitte öffnen kann und speise die mit etwa
1,5 m Hühnerleiter vom symmetrischen Koppler und hier ist der PC ruhig obwohl nur 1 m von der Antenne weg.
Muss man im Einzelfall ausprobieren.

:wink: :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Antennentipps gesucht
BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 21:40 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 8. Mär 2016, 15:22
Beiträge: 16
Danke dir für deine Antwort.

Viel mehr als so etwas wird mir wohl nicht übrig bleiben.

73


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron


Forum des DARC e.V. - Impressum

Unterstützung beim Login oder der Passwortänderung erhalten Sie per E-Mail via darc@darc.de

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de