forum,darc.de

Mitglieder helfen Mitgliedern
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 6:50

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 18:30 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 20. Dez 2016, 14:01
Beiträge: 3
Hallo Digifunker,
in den letzten Tagen habe ich mich redlich abgemüht, die neu aufblühende Betriebsart FT8 auf meinem Laptop im UG-Shack lauffähig zu machen. Empfangssignale kommen, können aber mangels WAV-Datei nicht dekodiert werden. Wenn ich das richtig verstehe, muss aus dem laufenden Programm heraus via Internet auf verschiedene WAV-Dateien über "download samples" zugegriffen werden, um die jweiliegen Betriebgsarten von WSJT-X, also z.B: JT9 oder eben FT8 dekodieren zu können. Nun hat mein WIN 7 Rechner im Shack keinen Internetzugriff. Den hatte ich mal unterbunden, weil die CPU-Leistung auf ein SDR-Progrmm konzentriert werden musste - und jetzt bekomme ich das nicht mehr zurückgesetzt. Auf meinem Hauptrechner im Büro habe ich Internet und habe das Programm - ohne Funke - dort auch lauffähig gemacht, sozusagen im Trockenzustand zur DEMO. Da kann ich diese Dateien abrufen, die dann die grünen Linien füllen. Aber wie bekomme ich sie auf den AFU-Rechner ? Versuche mit Stick zu übertrgen, haben das Problem nicht gelöst - vermutlich wegen nicht korrekter Pfade oder unbekannter Verknüpfungen. Hat jemand einen Tip ?
73 de DL2UR
Franz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 6:58 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14
Beiträge: 253
Hallo Franz,

Programme wie WSJT-X oder JTDX greifen nur dann auf das Internet zu wenn sie bspw. an pskreporter etwas melden
wollen. Sie rufen da nichts ab das beim dekodieren behilflich wäre ausser evtl. die aktuelle Uhrzeit. Diese Digimodes
sind stark Zeitabhängig und eine Abweichung von einer halben Sekunde reicht bspw. schon das ein FT8 Signal von
Deiner Software nicht mehr dekodiert werden kann.

Im umgekehrten Fall gilt das natürlich ebenso. Fängst Du eine halbe Sekunde zu früh oder zu spät an zu senden wird
Dich kaum jemand dekodieren können es sei denn dessen Systemzeit wäre in ähnlichem Umfang verschoben.

Für solche Zwecke datet man natürlich die Zeit am besten regelmässig (bei mir alle 3 Minuten und Du würdest Dich
wundern was da selbst hier bei 4 x 3,8 GHz an Abweichungen entstehen) über das Internet ab. ich nutze dazu die
kostenlose Software Dimensions 4 (D4). Gibt auch andere Möglichkeiten wie etwa eine angeschlossene Funkuhr etc.
aber das Internet bietet halt eben auch Zeitsynchronisation.

Bei PSK & Co. wirst Du keine Probleme haben aber bei den Zeitabhängigen Modes mit Fehlerkorrektur dann doch schon
in dramatischem Umfang.

:wink: :wink:

_________________
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 14:38 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Di 20. Dez 2016, 14:01
Beiträge: 3
Danke an DF5WW,
mit der Zeitsynchronisation habe ich erhebliche Probleme, weil ich - wie dargestellt - vom Shack aus nicht ins Internet gelange. Also muss ich da etwas ändern - oder auf diverse Modis verzichten.
DCF77-Uhr habe ich schon an der Station. Da muss ich aber manuell die PC-Uhr stellen und das auf eine halbe Sekunde genau.... Aber ich habe wenigstens wieder was dazugelernt.
Solange CW noch zu gebrauchen ist, habe ich eine der ältesten digitalen Betriebsarten verfügbar.
73 de Franz DL2UR


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 15:05 
Offline
Normaler Benutzer

Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14
Beiträge: 253
Hi Franz,

dazugelernt ist immer gut. Leider ist es halt bei FT8 so das man 15 sec Intervalle hat bei denen
"nur" 13 sec die Aussendung betreffen. Es sind zwar 2 sec zum dekodieren da aber halt das
klappt eben nur wenn der PC Zeitsynchron ist.

Einfachste Sache halt eben das der PC im Netz ist und die aktuelle Zeit über eine Software
per Internet gestellt wird.

Auf eine halbe Sekunde genau ist halt dann noch ein Kasus Knacktus denn es sind dann doch
schon eher 2/10 Sekunden bei denen es um lesen oder nicht lesen geht.

Wie beschrieben habe ich eine entsprechende Software laufen aber selbst bei 3 Minuten Intervallen
habe ich da manchmal Abweichungen von bis zu 1/2 Sekunde und dann verliere selbst ich manche
Dekodes ...

Bei mir eher das Problem das der Rechner gute Power hat und auch genügend Speicher zur
Verfügung steht aber leider die I.-Net Leitung eher schwach ist (Stick der nach Verbrauch
auf ISDN Geschwindigkeit gedrosselt wird) ...

Bei Dir wäre Hardware gefragt wie diese hier: https://www.hkw-elektronik.de/produkte/empfangstechnik-am/pc-funkuhren/
wobei das auch nur ein Beispiel ist. Sicher gibt es auch noch andere Anbieter und Preisklassen ..

Gruss, Jürgen, DF5WW

_________________
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  


Forum des DARC e.V. - Impressum - Datenschutz

Unterstützung beim Login oder der Passwortänderung erhalten Sie per E-Mail via darc@darc.de

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de