60 m Band in DL

Neuigkeiten und Ankündigungen aus dem Referat HF/Technik
Antworten
df5ww
Normaler Benutzer
Beiträge: 279
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:14

60 m Band in DL

Beitrag von df5ww » Mo 7. Mär 2016, 19:43

Heute in einer Meldung auf der Homepage des DARC gesehen das in Belgien mittlerweile die 15 kHz mit einer EIRP von 15 Watt (gemäss WARC) freigegeben wurden http://www.darc.de/aktuelles/details/ar ... eigegeben/ ....

Ich kann mich noch an die Meldung erinnern wo auf der HP kundgetan wurde das dies auch in DL umgesetzt werden muss. Auch die Nachfolgende Meldung habe ich inhaliert das der RTA sich an die BNetzA gewandt hat und die 15 kHz nicht bemängelt hat sondern nur die Sendeleistung. Man hat die BnetzA gebeten das doch evtl. auf 100 Watt zu erhöhen. Ich persönlich hätte lieber vorgeschlagen die 15 kHz auf 100 kHz zu erhöhen und die Sendeleistung beizubehalten die von der WARC vorgeschlagen/bestimmt wurde .... So sind wir jetzt wieder mal das letzte ...

Power Fetischismus lässt grüssen :!: :!: Warum nicht gleich 3 kW out auf 3 kHz Gesamtbandbreite des Bandes :idea:
73´s, Jürgen, DF5WW :wink:

DL4CW
Normaler Benutzer
Beiträge: 102
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 14:15

Re: 60 m Band in DL

Beitrag von DL4CW » Di 8. Mär 2016, 11:47

Die Bitte um Erhöhung auf 100W halte ich nicht für verkehrt, schau mal ins Ausland welche Sendeleistungen dort gefahren werden. Erfahrungsgemäß wird auch - räusper - soviel Sendeleistung gemacht, wie eben zur Durchführung des QSOs benötigt wird ;-) An einem niedrig hängenden Dipol sind die 15W EIRP auf 60m schnell erreicht, u.U. selbst mit einem QRP-Gerät. Da ich auf dem Band wohl nur mit KX3 funken werde (der andere TRX kann unmodifiziert kein 60m), dürfte die Einhaltung für mich kein Problem sein.

73 Bernhard

dh1ts

Re: 60 m Band in DL

Beitrag von dh1ts » Mi 21. Dez 2016, 8:58


dk4vw
Normaler Benutzer
Beiträge: 113
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 8:30

Re: 60 m Band in DL

Beitrag von dk4vw » Mi 21. Dez 2016, 10:28

Wie im richtigen Leben: Nicht alle Wünsche werden war.

Die 15 kHz und die Begrenzung auf 15 Watt EIRP waren auf der WRC-15 ein Kompromiss.

Die Alternative wäre: No Change im Artikel 5 der ITU Radio Regulation, also kein Band - das haben ein paar wenige Verwaltungen erzwungen. Die Vorschläge zum Umfang eines neuen Bandes für uns waren zwischen 15 kHz und 175 kHz (teilweise während der Diskussionen geändert, meist dann sogar erhöht).

Es gab ja auf der WRC-15 in den Sitzungen zur Beratung eines eventuell neuen Bandes von etlichen Delegierten der Hinweis, dass auf Kurzwelle, speziell für den Amateurfunkdienst, Beschränkungen der Strahlungsleistung nicht die optimale Lösung ist; sie hätten gute Erfahrungen mit einer Beschränkung der Senderausgangsleistung gemacht.

National kann eine Verwaltung eine andere Methode der Beschränkung der abgestrahlten Leistung wählen, z.B Output oder auch Antennentyp und deren Bauhöhe.
Einer Beschränkung nach Ausgangsleistung müssen aber in DL alle beteiligten Ministerien zustimmen, eines hat dem jetzt nicht zugestimmt.
Vielleicht bringt ein generelles 'update' der AFuV in dieser Sache eine Verbesserung.

73 Ulli
DK4VW

Antworten