Die Suche ergab 55 Treffer

von dk2tw
Fr 13. Apr 2007, 22:28
Forum: HF: Antennentechnik
Thema: Wie können Windgeräuschen von Antennen reduziert werden?
Antworten: 13
Zugriffe: 13072

auch bei langen loops....

Ein ähnliches Problem hatte ich bei einer 160m-loop, die wegen der Aufhängepunkte über 180 m Länge natürlich eine große Windlast hat. (die meiste Strecke war natürlich aus Seil) Zunächst: Ab einer bestimmten mechanischen Spannung "sang" das Ensemble loop-Seil schon bei kleiner Windstärke so stark, d...
von dk2tw
Fr 13. Apr 2007, 22:07
Forum: HF: Antennentechnik
Thema: Einfluß von Bäumen auf KW
Antworten: 10
Zugriffe: 8361

aus amerikanischen Quellen, und auch aus eigener Erfahrung (!!!) weiss ich, dass eine Vertikal durch nahegelegene andere Vertikals, die mit Wasser gefüllt sind (Bäume) sehr gut gedämpft wird. Dabei erwärmt sich das im Baum enthaltene Wasser und verbraucht die Energie der Vertical- Hallo Rolf, Du sc...
von dk2tw
Mi 11. Apr 2007, 12:43
Forum: HF: Antennentechnik
Thema: Einfluß von Bäumen auf KW
Antworten: 10
Zugriffe: 8361

Hallo,
aus amerikanischen Quellen, und auch aus eigener Erfahrung (!!!) weiss ich, dass eine Vertikal durch nahegelegene andere Vertikals, die mit Wasser gefüllt sind (Bäume) sehr gut gedämpft wird. Dabei erwärmt sich das im Baum enthaltene Wasser und verbraucht die Energie der Vertical-

73,
Rolf
von dk2tw
Do 27. Jul 2006, 23:52
Forum: HF: Antennentechnik
Thema: Anpassung von Quad Antennen für 160-10 m??
Antworten: 4
Zugriffe: 6555

Ich persönlich ziehe den Tuner im shack vor. Hier ist es ein home-made-Typ, der voreingestellte Stellungen für jedes Band hat und dann da hin läuft. Also keine Wartezeit. Natürlich kann man auch einen herkömmlichen Tuner ausschlachten, auf ein Holzbrett schrauben und vorne dran einen Kellermann-Balu...
von dk2tw
Mi 16. Nov 2005, 16:51
Forum: HF:Sendetechnik
Thema: Überspannungsschaden bei Transceiver
Antworten: 17
Zugriffe: 13523

Hallo Peter,
Wirklich bemerkenswert, Dein QTH
Aber mal ehrlich: das (fast) gross genug kann natürlich jeder Funkamateur nach Belieben interpretieren.

Wenn es nur nicht diese etwas konservativen Baubehörden gäbe....
Ich kenne sie auch. Von Häusern und auch Masten.

Nochmals Glückwunsch!

Rolf, DK2TW
von dk2tw
Di 15. Nov 2005, 23:52
Forum: HF:Sendetechnik
Thema: Überspannungsschaden bei Transceiver
Antworten: 17
Zugriffe: 13523

Zunächst An Moderator In Deinem Fall würde ich den Mast und alle anderen Erdungen inklusive der Geräteerdungen im Shack, sowie die der Kommunikationsleitungen auf einem zentralen Punkt erden, Fundamenterder mit Potentialausgleich+Tiefenerder. Deine Zündkerzen sind nur für leichte statische Entladun...
von dk2tw
Mo 14. Nov 2005, 21:29
Forum: HF:Sendetechnik
Thema: Überspannungsschaden bei Transceiver
Antworten: 17
Zugriffe: 13523

Zunächst An Moderator Danke, eigentlich ist das plausibel. Allerdings gehen ja die Kabel weiter ins Haus. Ich habe halt sehr viele Kabel, die in die Station gehen. Genauer gesagt 11 Stück. Es sind ja auch viele Steuerleitungen dabei. Ausserdem ist die loop (160 m Umfang) über eine 120 meter lange Hü...
von dk2tw
Sa 12. Nov 2005, 23:20
Forum: HF:Sendetechnik
Thema: Überspannungsschaden bei Transceiver
Antworten: 17
Zugriffe: 13523

Hallo Ha-Jo danke für den Hinweis. Die Kabelmäntel SIND am Mast geerdet. Aber der geht natürlich auch an die Heizung und über den Potentialausgleich in die Null-und auch Schutzleiter wieder in die Wohnung zurück. Jetzt habe ich zwei Hauptstecker, mit denen ich alles vom Netz trennen kann. Auch das D...
von dk2tw
Sa 12. Nov 2005, 16:09
Forum: HF:Sendetechnik
Thema: Überspannungsschaden bei Transceiver
Antworten: 17
Zugriffe: 13523

Danke, Ha-jo das ist eigentlich eine gute Idee. Allerdings wird wohl das eingebaute Schaltnetzteil mehrere Spannungen an den Transceiver liefern. Das müsste ich mal nachschauen. Macht viel Arbeit...(Habe zwar das Handbuch) Und darin sehe ich gerrade zu meinem Schrecken dass es einen main power suppl...
von dk2tw
Fr 11. Nov 2005, 21:08
Forum: HF:Sendetechnik
Thema: Überspannungsschaden bei Transceiver
Antworten: 17
Zugriffe: 13523

Überspannungsschaden bei Transceiver

Hallo, vor ein paar Monaten war hier ein Gewitter , und ich hatte einen Direkteinschlag. Das ist eigentlich schon ein paar mal passiert, aber normalerweise habe ich alles gut gesichert. (natürlich ist die Antenne sicher entfernt) Nur diesmal hat ein nur über einen Hauptschalter vonm Netz getrennter ...